Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das deutsche / the international Kawasaki Estrella BJ250 Forum Kawasaki Estrella Forum www.bj250.de
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 891 mal aufgerufen
 Estrella Technik
Hausmeister Offline

Neuling

Beiträge: 3

18.08.2010 20:37
Möchte gern einiges über die Estrella wissen Antworten

Hallo,

wie groß darf ein Mensch max. sein um dass es bequem auf der Estrella zugeht und es optisch noch halbwegs passig aussieht?
Wo ist der empfindliche Hintern besser aufgehoben, auf der Sitzbank oder auf dem Einzelsitz?
Wie gut ist die Ersatzteilversorgung?
Gibt es technische Schwachpunkte weshalb die Estrella häufig in die Werstatt muss?
Oder ist es gar ein unkompliziertes Motorrad zum aufsteigen und fahren ohne sich viel Sorgen machen zu müssen?

Manfred

Linus Offline

Einzylinder


Beiträge: 1.242

18.08.2010 22:06
#2 RE: Möchte gern einiges über die Estrella wissen Antworten

Moin Manfred.

In den Tiefen des Forums wirst Du alle Antworten auf Deine Fragen finden.

Es gibt hier Estrella-Fahrer, die um die 1,9m messen. Mit der Sitzbank sitzt es sich tiefer, für größere Fahrer bietet sich der Einzelsitz an.

Thema Ersatzteilversorgung: Verschleißteile bekommt man immer. Gefragtere Teile (Tank, Lenker, Gabelbrücken, Schutzbleche etc.) sollte man sich bei Zeiten zulegen, wenn die Teile angeboten werden.

Technische Schwachpunkte: Penibles Kontrollieren des Ventilspiels, achten auf den Verschleiß der Steuerkette, keine dauerhafte Höchstgeschwindigkeit über 90km/h (da Langhuber).

Unkompliziertes Motorrad? Naja, eines zum Verlieben. Der Geliebten verzeiht man doch so kleine Schwächen, oder?

Gruß
Stephan

PinkPanther Offline

Sternchen


Beiträge: 378

19.08.2010 08:48
#3 RE: Möchte gern einiges über die Estrella wissen Antworten

Hallo,

Vergaser und Düsen wollen auch gerne gepflegt werden. Von einen Fachmenschen. Wenn die lange gestanden haben, weil sie jahrelang nicht bewegt wurden, kann man erst mal eine Weile auf Fehlersuche gehen, wenn sie nicht durchlaufen wollen. Dreck im System usw. Wasser im Tank, der zur Durchrostung führt....
Eine Tankversiegelung empfiehlt sich auch ( wie üblich bei Stahltankes, die innern gerne rosten im Laufe der Jahrzehnte). Das Thema hatten wir hier schon öfter.
Rost ist bei den Chromteilen ein Thema.

Gruss PP

Ja ja, die Teileversorgung ist nicht unwichtig. Der gewiefte Estrellafahrer, der Kawasakipreise kennt, hat ein wachsames Auge auf gute Gebrauchtteile und einen trockenen Platz auf dem Speicher frei.Es gibt immer wieder Angebote, wo ganze Modelle zerlegt angeboten werden. Da sollte man mal gucken.

Dünnling Offline

Doppelsternchen


Beiträge: 519

26.08.2010 06:53
#4 RE: Möchte gern einiges über die Estrella wissen Antworten

...mit den Originalteilen für die in D angebotenen Modellen wird es eng. Das ganze Motorgelump ist mittlerweile schwer oder garnichtmehr zu kriegen. In Japan wird die Estrella aber noch verkauft, wenn auch mit Einspritzer und anderen Teilenummern für Kolben, Kolbenringe, Zylinderkopfdichtung...
Prinzipiell ist es der gleiche Motor und alles sollte passen. Sollte.
Echte Schwachstellen gibt es genau eine: Steuerkettenantrieb. Das Zahnrad dafür ist ein fester bestandteil der Kurbelwelle. Längt sich die Steuerkette, sollte sie baldmöglichst (so alle 15 - 20.000 Kilometer) getauscht werden, damit Sich dieses besagte Zahnrad nicht an die lange Kette gewöhnt und ein Kurbelwellentausch notwendig wird.
Ein ehter Konzeptfehler ist die Langhubige Auslegung in Verbindung mit der hohen Nenndrehzahl. Dauerhafte Drehzahlen über 6000 gehen rasch (ganz rasch, es reichen schon ein paar hundert Kilometer mit 130 (also Tacho anschlag) ans Material. Folge: Öldurst.
Mit ein bisschen Bastelei ist der Motor auf gute 20 PS zu bringen und der Durchzug im mittleren Bereich lässt sich optimieren, so dass mit längerer Übersetzung motorschonende Drehzahlen möglich sind.
Zum Bewegen der Estrella: Penibel Warmfahren, sonst Verschleiß. Heutzutage sind 20 PS (von denen die letzten 5 nur kurzzeitig genutzt werden sollten) keine echte Ansage mehr. Sobald es berauf geht, wird man zum Verkehrshindernis. Überholen von langsameren Verkehrsteilnehmern ist durchaus möglich (auch wenn es dazu andere Meinungen gibt...), erfordert aber freie Sicht, Streckenkentniss und Planung.
Fahrwerk und Bremsen kommen spielerisch mit der Leistung klar und man kann Kurvengeschwindigkeiten erreichen, die im krassen Gegensatz zur behäbigen Optik stehen. Ich habe da noch zwei gut angeschliffene Zubehörfußrasten (LSL) und einen fast durchgeschrabbelten Zubehörauspuff rumliegen, die das bezeugen können.
Maximale Größe ist schwer zu definieren. Hängt ganz von der Beinlänge und der Leidensfähigkeit ab. Mit fast genau 1,8 Metern (nagut, 1,79...) und nicht zu Langen Beinen (Jeanslänge 32) kann man durchaus 500 km nur mit Tankpausen fahren. Dazu epfiehl sich allerdings der Zweisitzer, weil man seine Sitzposition besser variieren kann und für die heckwärtigen Gräten auf den Soziusrasten parken kann.

OK, genug getextet.

- Hier könnte eine tiefgründige Signatur stehen! -

Sternchen Offline

Neuling

Beiträge: 9

26.08.2010 20:30
#5 RE: Möchte gern einiges über die Estrella wissen Antworten

Boah, das war eine harte Kritik. Man kann nicht mal stichhaltig was dagegen sagen, aber Dünnling hat nie von der Liebe zu diesem schnuckeligen Motor gesprochen, bei dem man noch mitfühlt wie er arbeitet und wie er sich anstrengen muss, wenn's bergauf geht, oder Gegenwind gibt. Das muss man mögen, oder ertragen können wenn man sich eine Estrella anlacht. An die doppelte Leistung gewöhnt man sich im Handumdrehen, aber ganz bewusst 17 PS fahren hat seinen Reiz. Er hat's halt hinter sich und über vergangene Leidenschaften kann man natürlich distanzierter sprechen.
Sorry, war jetzt überhaupt nicht technisch angehaucht.

viele Grüße

Andy72 Offline

Amateur


Beiträge: 54

27.08.2010 07:54
#6 RE: Möchte gern einiges über die Estrella wissen Antworten

Hallo

Ich denke er wollte nur die Schwächen für einen
Estrella-Neuling aufzeigen, was ja sehr löblich ist.

Ich finde es auch besser wenn ich mir etwas kaufen
möchte, das es nicht nur Lobeshymnen gibt, sondern
auch gute Tips,und echte Kritik bzw. worauf zu achten ist.

Ich komme vom 125er Roller mit 12PS, ich empfinde die
Estrella als flott.

Aber das ist halt immer aus der Sicht des Betrachters !
Ich liebe die Este mit allem wenn und aber ! ein tolles
Bike dem man so manche Schwäche gerne verzeiht.
Und irgendwie ist Sie ja schon ein Retroklassiker,
und dazu gehört auch das ein oder andere (leichte)Wehwehchen dazu.

Alles in allem muss jeder selber entscheiden ober 100 PS will
oder auch mit z.B. 5 Ps glücklich sein kann.

Estrella for ever !

Gruss Andy

PinkPanther Offline

Sternchen


Beiträge: 378

28.08.2010 18:52
#7 RE: Möchte gern einiges über die Estrella wissen Antworten

Hallo Andy,

DAS erklärt ja einiges ( der 12 PS Roller ).......- Spässle ! Nicht ernst nehmen.
Als Erstmotorrad wäre sie mir halt zu klein, weil wir oft mal grössere Touren machen mit Gepäck. Einen echten Estrellisten kann das aber wohl auch nicht schocken, habe ich schon an der einen oder anderen Stelle im Forum gelesen. Wenn man aber nur mit "Grossen" fährt, ist das anstrengend. Und wenn man die Tour so plant, dass nur kleine Gässchen dabei sind ( ein Eldorado für die Trella), bekommt man von den Schlachtschiffahrern Haue. Obwohl das dann ihr Pech ist........
Wenn man mit der Estrella allein unterwegs ist, geht die Uhr anders. Ist so. Und das ist gelegentlich sehr angenehm.

Gruss PP

 Sprung  
Die deutsche Kawasaki Estrella Website - The international Kawasaki Estrella Website - - Impressum/Datenschutz
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz