Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das deutsche / the international Kawasaki Estrella BJ250 Forum Kawasaki Estrella Forum www.bj250.de
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 3.582 mal aufgerufen
 Treffen & Touren
Intl.Youngster Offline

Amateur

Beiträge: 30

07.04.2016 22:30
Von Zürich nach Genua - aber wo lang? Antworten

Howdy!

Wie ich in meiner Vorstellung schon verlauten ließ, geht es bald auf große Fahrt. Zunächst von Essen aus nach Stuttgart und anschließend couchsurfing-mäßig weiter in die Nähe von Zürich. Von dort aus habe ich vier Tage Zeit, um es nach Genua zu schaffen. Wäre auf direktestem Wege eine Strecke von rund 450 km. Die Frage ist nur: Wo fährt man lang? Hat da jemand Tipps, vor allem was die Pässe angeht? Autobahn würde ich liebend gerne vermeiden und zwischendrin einen Stopp in Lugano einlegen.
Gibt es vielleicht einen Online-Routenplaner, der Wintersperren etc. in der Schweiz berücksichtigt?

Beste Grüße
Anil

Ello Offline

Halbsternchen

Beiträge: 164

07.04.2016 23:29
#2 RE: Von Zürich nach Genua - aber wo lang? Antworten

Hallo Anil,
erstmal Respekt für dein Vorhaben. Du hast Recht, mit der Estrella auf der Autobahn ist kein Vergnügen. Wenn Du daher vorhast über Landstraße diese Strecke zurückzulegen würde ich auf jedenfall genügend Zeit einplanen. Ich bin mal mit einem größeren Motorrad über Landstraße vom Ruhrgebiet nach Nürnberg gefahren, das zieht sich, sollte man nicht unterschätzen.
Routenplaner für's Motorrad findest Du im Netz, z.B. Motoplaner. Kann man sich die geplanten Routen auch ausdrucken, glaube ich. Stellt sich trotzdem die Frage ob ein Navi nicht doch Sinn machen würde. Statt eines teuren Motorradnavi kannst Du auch dein Smartphone benutzen. Ich habe es so gemacht, habe allerdings auch eine regendichte Halterung, Stromversorgung und ein Bluetooth Interface im Helm ( dieses ist aber nicht unbedingt notwendig wenn das Display größer ist ) Habe aber auch Leute getroffen die einfach 'nen Knopf im Ohr hatten und das Smartphone in der Jackentasche, Display dunkel oder aus und der Akku hielt Stunden. Um das Datenvolumen, vor allem im Ausland, nicht völlig zu überziehen sind Offline Karten auf dem Smartphone sinnvoll, entweder kostenlos, z.B. die App here ( leider nicht möglich geplante Touren zu importieren, also reine Navigation) oder für eine App recht üppig (ca. 70€) Navigon EU (hier können geplante Routen mit bis zu 10 Punkten importiert werden, ist aber etwas tricky). Ich bin zufrieden damit, Routen hatte ich nicht geplant, die Einstellung auf Motorrad/ Autobahn vermeiden und Streckenführung auf Schön gesetzt und ich wurde über schöne, kurvige Straßen und Sträßchen geführt. Habe mir nur abends die Ziele für den nächsten Tag rausgesucht und abgespeichert. Ich fand das sehr komfortabel. Aber wie gesagt das kostet Geld, geht auch noch alles mit der guten, alten Karte.
Wichtiger finde ich das Du genügend Zeit hast denn mit der Estrella reist man am besten entschleunigt.
Gute Reise und immer eine Handbreit Asphalt unter den Reifen, Ello

Intl.Youngster Offline

Amateur

Beiträge: 30

13.04.2016 00:18
#3 RE: Von Zürich nach Genua - aber wo lang? Antworten

Hallo Ello,

danke für den Tipp mit der Motoplaner-Website! Das ist schon fast optimal! Ich habe mir jetzt eine Route unter anderem entlang des Zugersees gelegt. Leider muss ich ab dort dann wohl doch auf die Autobahn; Der Gotthard-Pass ist dicht... Kann es sein, dass man in der Schweiz bis Ende Juni ohne die Autobahnen aufgeschmissen wäre? Ich habe das Gefühl, dass auf jeder zweiten Landstraße mindestens ein Teilstück gesperrt ist

Ich habe mir eine günstige Smartphone-Halterung bei EBay gekauft (20€ im Vergleich zu mindestens 50€ beim großen L für quasi das gleiche Produkt!) und einen super Europa-Tarif mit Datenflat. Sollte also klappen mit der Navigation, wenn denn die Strecke komplett steht.

Mal ganz allgemein gefragt: Worauf sollte ich für die Fahrt insbesondere achten? Irgendwelche Must-Have-Ersatzteile, die man unbedingt mitnehmen sollte, abgesehen von Zündkerze und evtl. ein paar Lämpchen? Irgendwelche unabdingbaren Checks im Vorfeld, abgesehen vom Reifenprofil und Federspannung?

Viele Grüße
Anil

Soulie Offline

Der Laminator und Sattel-Max


Beiträge: 3.181

13.04.2016 09:06
#4 RE: Von Zürich nach Genua - aber wo lang? Antworten

Hast du die Steuerkette mal angeguckt?

Linus Offline

Einzylinder


Beiträge: 1.263

13.04.2016 10:30
#5 RE: Von Zürich nach Genua - aber wo lang? Antworten

Moin.

Zürich nach Genua sind rd. 500km einfache Strecke. Also 3 Tankfüllungen für die Estrella für Hin- und Rückfahrt zusammengenommen.

Das ist keine Weltreise. Fahr einfach los.


Gruß
Stephan

Ello Offline

Halbsternchen

Beiträge: 164

13.04.2016 20:11
#6 RE: Von Zürich nach Genua - aber wo lang? Antworten

Mal so drüber gucken, Bremsleitungen ok?, wie alt ist die Bremsflüsdigkeit?, schon braun? ( Du fährst die Pässe auch wieder runter, nicht das da etwas anfängt zu köcheln) noch genug Belag auf den.Klötzen?, alles dicht?, Kette? usw. kann nicht schaden. Außer Ersatzbirnchen würde ich noch 'nen halben Liter Öl mitnehmen. Unterwegs an der Tanke bekommst Du das nicht. Was sich auf meiner Fahrt bewährt hat waren einige Reinigungstücher für das Visier.
Und noch ein Tipp: Haftpflicht plus, im Falle einer Panne werden die Kosten einer Abschleppung/Transport, der Hotelübernachtung und einer evtl notwendigen Zugfahrt erstattet. Kostet nicht die Welt, ist zwar nicht unbedingt notwendig aber beruhigt.

Ello
Edit: (Motorrad-)Regenkleidung ist auf jeden Fall auch sinnvoll

Intl.Youngster Offline

Amateur

Beiträge: 30

27.04.2016 22:44
#7 RE: Von Zürich nach Genua - aber wo lang? Antworten

Tach allerseits!

Die ersten knapp 1000 Kilometer sind geschafft, genau wie ich! Man, was ein Dreckswetter! Tag 1 hat mich mit Regen, Hagel, Schnee, Windböen und vielen gestressten Autofahrern auf der Autobahn erfreut. Ist aber auch doof, wenn da ein Motorradfahrer mit 80 km/h versucht auf Sicht zu fahren. Da schert man beim Überholen natürlich besonders nah vor dem Kerl wieder ein, sodass er erst recht nichts mehr sieht. Najoah, nach unzähligen Stoßgebeten zu allen Göttern hab ich's überlebt. Außerdem Memo an mich selbst: Regenkleidung anziehen, BEVOR der Schauer anfängt!
Tag 2 und 3 dann wettermäßig bis auf ein wenig Regen und Tiefsttemperaturen eher unspektakulär. Dafür lohnt sich die Straße am Zugersee entlang (hab in Weggis eine kurze Pause eingelegt und bin dann in Richtung Gotthard-Tunnel weiter) ja mal sowas von! Traumhaft schöne Örtchen auf dem Weg! Richtig spannend wurde es dann am Lago di Lugano. Wieder eine Straße am See entlang, entspannt kurvig (kann man auch mit 40 Kilo Gepäck mal machen) und 1A Wetter! Wenn man es beschaulich mag sind Morcote und Gandria (letzteres nur fußläufig zu "erfahren") übrigens sogar noch schnieker als Lugano!
Morgen dann weiter nach Genua.

Bisherige Erfahrungen:
- Man fällt auf.
- Bei einem 65 Kilo-Fahrer + 40 Kilo Zuladung geht bei mir Topspeed 110 und bergauf z.T. nur 70 - ganz übel wurde es in den Alpen, wenn ein paar Höhenmeter dazugekommen sind. Neuer Vergaserdeckel muss her! Mal sehen, ob da dann etwas mehr geht.
- Auf Schweizer Autobahnen fährt es sich deutlich entspannter, weil weniger Verkehr.
- Diese Louis Vintage-Taschen (Messengerbags+Gepäckrolle) sind vom Handling etwas umständlich, aber ansonsten tipptopp! Ausnahme stellt der Tankrucksack dar, der nicht so toll passt. Den Zurrgurt am Vergaser und Benzinhahn entlangzuführen dauert jedes Mal, ist frickelig und insbesondere an der Tanke nervig. Dafür sind alle Regenhauben super und die Taschen sehen gut aus!

Grüße aus Lugano
Anil

Rolf Offline

1. Sprücheklopfer


Beiträge: 4.291

28.04.2016 09:45
#8 RE: Von Zürich nach Genua - aber wo lang? Antworten

meine Hochachtung
Verspreche dir von dem Vergaserdeckel nichts,
unnötige oder unnütze Geldausgabe?!
Weiterhin viel Spaß bei deinem Tun!
GrußRolf

Soulie Offline

Der Laminator und Sattel-Max


Beiträge: 3.181

28.04.2016 17:10
#9 RE: Von Zürich nach Genua - aber wo lang? Antworten

Moin Anil!

Zeig doch mal ein Bild von deinem Packesel!
Und weiterhin gute Fahrt!

Gruß
Soulie

Intl.Youngster Offline

Amateur

Beiträge: 30

29.04.2016 23:45
#10 RE: Von Zürich nach Genua - aber wo lang? Antworten

...leider sind meine Fotokünste nicht so ausgeprägt, sprich der Hintergrund hätte schöner sein können, aber man sieht, was da so los ist. Den Rest macht der iPhone-Fotofilter

...und was den Vergaserdeckel angeht: Wenn durch den "offenen" Deckel im oberen Drehzahlbereich mehr Drehmoment anliegt, dann sollte folglich bei Steigung ein geringerer Geschwindigkeitsabfall erzielt werden oder ist der Effekt letztlich gar nicht so ausgeprägt? Das wäre schließlich genau das, was ich begehre.

Angefügte Bilder:
FullSizeRender-1.jpg   FullSizeRender-2.jpg  
Rolf Offline

1. Sprücheklopfer


Beiträge: 4.291

30.04.2016 10:32
#11 RE: Von Zürich nach Genua - aber wo lang? Antworten

Fotokünste
Tolle Bilder!
Mit dem Vergaserdeckel,
mache es wie du meinst?!
Weiterhin wünsche ich dir alles Gute,
und eine schöne Moped-Fahrt
Gruß Rolf

Soulie Offline

Der Laminator und Sattel-Max


Beiträge: 3.181

30.04.2016 10:49
#12 RE: Von Zürich nach Genua - aber wo lang? Antworten

Besteigen geht nur im Stechschritt.
Aber du bist ja noch jung ...
Deine Ella sieht noch sehr gepflegt aus.
Erstaunlich, wieviele top-gepflegte Estrellas es immer noch gibt.
Gute (Über-)Fahrt!

Gruß
Soulie

MK IV Offline

Amateur

Beiträge: 31

08.05.2016 20:21
#13 RE: Von Zürich nach Genua - aber wo lang? Antworten

Coole Nummer, schöne Route, viel Glück weiterhin !!!

Everything should be made as simple as possible, but not simpler!

 Sprung  
Die deutsche Kawasaki Estrella Website - The international Kawasaki Estrella Website - - Impressum/Datenschutz
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz