Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das deutsche / the international Kawasaki Estrella BJ250 Forum Kawasaki Estrella Forum www.bj250.de
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 347 mal aufgerufen
 Estrella Technik
tranquille Offline

Amateur


Beiträge: 25

14.11.2022 15:33
Mein Estrella ist stehen geblieben und startet nicht Antworten

Hi,

Ich wende mich nach mehreren Jahren des Schweigens an Sie, um eine Lösung für eine Panne zu finden, die meine Estrella seit Mittwoch, dem 9. November, betrifft. Mein Etoile stammt aus dem Jahr 1998, ich habe ihn gut gepflegt (dank meines verstorbenen Vaters, einem gelernten Mechaniker, der mir fast alles beigebracht hat) und er hat 77.500 km.

Ich musste die Ventile am Wochenende vom 12. November wechseln. justiert, als es anfing leicht zu vibrieren, aber .... Neulich morgens auf dem Weg zur Arbeit hörte ich ein Auspuffgeräusch (knallartig, aber nicht sehr laut), mein Estrella fing an zu streifen / Schluckauf und der Motor ging aus.

• Ich habe sofort die Betankung überprüft: Im Direktmodus kommt der Kraftstoff gut an und tatsächlich, wenn ich in Normalstellung ein Betankungsproblem gehabt hätte, wäre der Motor sofort angesprungen.
• Ich habe auch sofort die alte Zündkerze durch eine neue ersetzt (ich habe noch meinen Werkzeugsatz mit einer neuen Zündkerze). Der alte war ganz schwarz und trocken. Die Meldung gibt einen sauberen Funken, aber trotz dieser Änderung springt der Motor immer noch nicht an. Kleines Detail, ich habe die neue Zündkerze entfernt und sie war auch trocken und roch nicht nach Benzin!

In der Hoffnung, dass es keine große Sache war, nutzte ich meine Versicherungsabholung, um das Fahrrad zu meinem Geschäft zu bringen.

Samstag habe ich nochmals die Kraftstoffversorgung und die Zündkerze überprüft.
• Ich habe meine Ventile (e- 0,15 / a- 0,20) anhand der Daten aus dem Werkstatthandbuch eingestellt.
.
• Benzin fließt gut und direkt, die Zündkerze gibt schöne Funken, der Motor läuft auf Anlasser, die Ventile bewegen sich korrekt auf und ab... aber keine Explosion!
• Ich habe den Luftfilter durch einen neuen ersetzt. Nichts !
• Ich habe den Vergaser zerlegt, um ihn zu überprüfen und zu reinigen, aber er war sauber.
• Mein Estrella startet immer noch nicht.


Da ich eine klassische (membranlose) Mikuni mit den gleichen Abmessungen wie die originale Keihin-Membran habe, dachte ich, ich probiere es mal aus.
Glaubst du, es ist möglich?

Wenn nicht, hat jemand von euch die gleiche Art von Fehler erlebt?

Haben Sie Tipps zur Fehlerbehebung, bevor ich meine Belle zu Kawasaki bringe ...

Vielen Dank im Voraus für Ihre Hilfe

Didier

P.S. beim Zerlegen des Vergasers ist der Vergaserheizdraht gerissen (oder war gebrochen), kann das eine Ursache für meinen Ausfall sein?

Salut,

Je me rapproche de vous après plusieurs années de silence pour trouver une solution à une panne qui touche mon Estrella depuis mercredi 9 novembre. Mon Etoile date de 1998, j'en ai bien pris soin (grâce à mon défunt père, mécanicien diplômé qui m'a presque tout appris) et elle affiche 77 500 km.

J'ai dû changer les vannes le week-end du 12 novembre. ajusté car il a commencé à vibrer légèrement mais .... L'autre matin, en allant au travail, j'ai entendu un bruit d'échappement (de type bang mais pas très fort), mon Estrella a commencé à brouter / hoquet et le moteur est mort.

• J'ai tout de suite vérifié le ravitaillement : en mode direct le carburant arrive bien et en fait si j'avais eu un problème de ravitaillement en position normale le moteur aurait démarré tout de suite.
• J'ai aussi immédiatement remplacé l'ancienne bougie par une neuve (j'ai toujours ma trousse à outils avec une bougie neuve). L'ancien était tout noir et sec. Le message donne une étincelle propre, mais malgré ce changement, le moteur ne démarre toujours pas. Petit détail, j'ai enlevé la nouvelle bougie et elle était aussi sèche et ne sentait pas l'essence !

Espérant que ce n'était pas grave, j'ai utilisé la prise en charge de mon assurance pour amener le vélo à mon atelier.

Samedi, j'ai vérifié à nouveau l'alimentation en carburant et la bougie d'allumage.
• J'ai réglé mes soupapes (e- 0,15 / a- 0,20) en utilisant les données du manuel d'atelier.
.
• L'essence coule bien et directement, la bougie donne de belles étincelles, le moteur tourne au démarreur, les soupapes montent et descendent correctement... mais pas d'explosion !
• J'ai procédé en remplaçant le filtre à air par un neuf. Rien !
• J'ai démonté le carburateur pour le vérifier et le nettoyer, mais il était propre.
• Mon Estrella ne veut toujours pas démarrer.


Comme j'ai un Mikuni classique (sans diaphragme) avec les mêmes dimensions que le diaphragme Keihin d'origine, j'ai pensé que je pourrais l'essayer.
Pensez-vous que c'est possible?

Si non, est-ce que l'un d'entre vous aurait subi le même type de panne ?

Avez-vous des conseils de dépannage avant que j'emmène ma Belle à Kawasaki...

Merci d'avance pour votre aide

Didier

P.S. en démontant le carburateur, le fil du rechauffeur de carburateur s'est cassé (ou était cassé), cela pourrait-il être une cause de ma panne ?

Soulie Offline

Der Laminator und Sattel-Max


Beiträge: 3.041

14.11.2022 17:32
#2 RE: Mein Estrella ist stehen geblieben und startet nicht Antworten

Bonjour Didier,
il faut controller le tuyau d'aspiration entre le robinet et le carburateur.
Tu a changé les vannes? C'est beaucoup de travail.
J'espere, que ce n'est pas grand chose, mais 77.500 km - c'est beaucoup
pour le petit moteur.

Salut
Soulie

tranquille Offline

Amateur


Beiträge: 25

14.11.2022 18:52
#3 RE: Mein Estrella ist stehen geblieben und startet nicht Antworten

Bonsoir Soulie,

merci pour ta réponse.
j'ai vérifié ce petit tuyau en premier, il n'est pas obstrué.

Tu me donnes une idée, je vais aussi vérifier la prise de mise à l'air du réservoir, au niveau du bouchon de remplissage. Il y a longtemps, un insecte s'était glissé dedans et avait obstrué cette mise à l'air, empéchant l'essence de couler dans le robinet. (je vais aussi le vérifier).

Quand tu me parles de "vannes" veux-tu dire "soupapes" (valves) ?

77 500km en usage quotidien ville et route, toutes saisons (soleil, pluie, neige...), sans jamais avoir à faire de la grosse mécanique, que l'entretien courant et les réglages. il faudra bien un jour ouvrir ce beau moteur pour le faire durer.

Bonne soirée

Didier


Hallo Soulie,

Vielen Dank für Ihre Antwort.
Ich habe das kleine Rohr zuerst überprüft, es ist nicht verstopft.

Sie geben mir eine Idee, ich werde auch die Entlüftungsöffnung des Tanks auf Höhe des Einfülldeckels überprüfen. Vor langer Zeit war ein Insekt hineingekrochen und hatte diese Entlüftung verstopft, wodurch verhindert wurde, dass Benzin in den Hahn floss. (werde ich auch prüfen).

Wenn Sie mit mir von „Ventilen“ sprechen, meinen Sie „Valves“?

77.500 km im täglichen Einsatz in der Stadt und auf der Straße, zu jeder Jahreszeit (Sonne, Regen, Schnee...), ohne jemals große Mechaniker, Routinewartungen und Einstellungen durchführen zu müssen. Es wird eines Tages notwendig sein, diesen schönen Motor zu öffnen, um ihn haltbar zu machen.

Hab einen schönen Abend

Didier

Soulie Offline

Der Laminator und Sattel-Max


Beiträge: 3.041

15.11.2022 09:56
#4 RE: Mein Estrella ist stehen geblieben und startet nicht Antworten

Si, je voulais dire soupapes.
Tu a dit, que tu les a changé.
Ca veut dire, que tu a ouvri la culasse.
Mais je crois, que tu les a controllé seulement.
Le bruit de ton moteur est irritant.
Bonne chance, que ce n'est pas grande chose.
Mais > 77.000 km ...

Salut
Soulie

Scharlachdorn Offline

Racetrellist


Beiträge: 659

17.11.2022 00:53
#5 RE: Mein Estrella ist stehen geblieben und startet nicht Antworten

Der defekte „Vergaserheizdraht“ ist mit Sicherheit nicht für Deine Probleme verantwortlich. Du hast Einlass- und Auslassventil (Ventile) im Zylinderkopf gewechselt und ein paar Tage später war die Estrella nicht mehr fahrbereit? Verstehe ich falsch? Sonst würde ich einen Zusammenhang mit der Reparatur vermuten.

Gruß

SD

Soulie Offline

Der Laminator und Sattel-Max


Beiträge: 3.041

17.11.2022 09:29
#6 RE: Mein Estrella ist stehen geblieben und startet nicht Antworten

Ich glaube, der Didier hat die Ventile nur eingestellt.
Anders ergibt das - für mich - keinen Sinn.

tranquille Offline

Amateur


Beiträge: 25

18.11.2022 11:24
#7 RE: Mein Estrella ist stehen geblieben und startet nicht Antworten

Bonjour Soulie,
en effet, je les ai seulement régler.

Je pense que je vais devoir inspecter la culasse et les soupapes en profondeur.

merci beaucoup

Didier

tranquille Offline

Amateur


Beiträge: 25

18.11.2022 11:32
#8 RE: Mein Estrella ist stehen geblieben und startet nicht Antworten

Bonjour Scharlachdon

Ich danke Ihnen für Ihre Hilfe.

Ich vermutete, dass der "Vergaserheizdraht" keinen Einfluss auf den Betrieb hat, aber ich stellte die Frage nur für den Fall.

Ich habe die Ein- und Auslassventile vor dem Ausfall nicht gewechselt.

Ich sollte es am Wochenende machen, aber der Zusammenbruch trat zwei Tage vorher auf.

Wie Soulie gesagt habe, werde ich mir die Ventileinstellung noch einmal ansehen, und wenn der Motor nicht wieder anspringt, werde ich in Betracht ziehen, den Zylinderkopf auseinander zu nehmen, um ihn zu inspizieren, sowie die Ventile zu inspizieren.

Und wie gesagt, mein Estrella ist jeden Tag im Einsatz und hat 77.000 km.


Grub

Didier

tranquille Offline

Amateur


Beiträge: 25

18.11.2022 11:38
#9 RE: Mein Estrella ist stehen geblieben und startet nicht Antworten

Zitat von Soulie im Beitrag #6
Ich glaube, der Didier hat die Ventile nur eingestellt.
Anders ergibt das - für mich - keinen Sinn.


Soulie,
Ich bestätige

Viele danke

Aufrichtig

Didier

ps : Ich arbeite dieses Wochenende an der Estrella. Ich gebe am Montag Bescheid.

Zum Glück sind Sie da, in Frankreich haben selbst die Kawasaki-Händler keine Antwort oder gar einen Suchhinweis für mich (tatsächlich wollen sie mir ein W verkaufen und die Estrella zurückholen)

Soulie Offline

Der Laminator und Sattel-Max


Beiträge: 3.041

18.11.2022 17:32
#10 RE: Mein Estrella ist stehen geblieben und startet nicht Antworten

Es kommt häufiger vor, dass die Ventile falsch eingestellt werden.
Nur bei jedem zweiten O.T. (oberer Totpunkt) sind beide Ventile frei bzw. einstellbar.
Aber das sollte dir nicht passieren, da du durch deinen Vater geschult bist.

Scharlachdorn Offline

Racetrellist


Beiträge: 659

18.11.2022 18:13
#11 RE: Mein Estrella ist stehen geblieben und startet nicht Antworten

Leider klingt es danach. Falls das Spiel versehentlich durch die Einstellung zu klein / kleiner geworden ist, könnte es sein, dass der Auslassventilteller Schaden genommen hat und nicht mehr abdichtet. Im schlimmsten Fall bricht er ab. Der Motor hätte dann weniger oder keine Kompression mehr. Die Kompression kann man mittels Messgerät leicht prüfen.

 Sprung  
Die deutsche Kawasaki Estrella Website - The international Kawasaki Estrella Website - - Impressum/Datenschutz
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz