Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das deutsche / the international Kawasaki Estrella BJ250 Forum Kawasaki Estrella Forum www.bj250.de
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 453 mal aufgerufen
 Wer ist wer
Christian_F Offline

Neuling

Beiträge: 18

24.10.2023 19:26
Estrella statt Royal Enfield Antworten

Moin. Ich bin ganz neu hier, wollte mich kurz vorstellen und hab gleich ne Frage… :)

Ich bin trotz meiner 41 Jahre ganz „neuer“ Motorradfahrer, hab den Führerschein gerade erst gemacht.

Eigentlich hab ich auf eine Royal enfield Classic geschielt. Nach einer Probefahrt bin ich aber etwas ernüchtert- die 20 PS sind doch arg wenig für mittlerweile deutlich über 5000 Euro (gebraucht gibt es die kaum).

Also hab ich mich auf die Suche gemacht und bin durch Zufall über die Estrella gestolpert- und habe mich noch spontan verliebt. Klar, die ist auch nicht schneller, aber dafür gibt es sie ja gebraucht zu einem fairen Kurs.

Jetzt aber meine Frage: ich habe schon ein bisschen hier rumgelesen und festgestellt, dass die Dame ja etwas pflegeintensiv sein kann. Kein Problem, ich fahre seit 20 Jahren Schwalbe, da bleibt man bei jeder zweiten Fahrt liegen. Aber: wie sieht es denn mit Ersatzteilen aus? Sprich; sind die Maschinen Reparaturfreundlich oder gilt bei jedem Schaden „viel Glück beim wochenlangen Teile suchen“?

Viele Grüße aus Lüneburg, Christian

Scharlachdorn Offline

Racetrellist


Beiträge: 719

24.10.2023 21:19
#2 RE: Estrella statt Royal Enfield Antworten

Hallo,

Technisch ist eine Estrella ohne Zweifel die bessere Wahl. Inzwischen sind - denke ich - auch alle üblichen Fehler bekannt und diese sind doch recht überschaubar. Viele wesentliche Teile gibt es noch neu. Man darf allerdings nicht denken: Kleiner Hubraum, kleiner Ersatzteilpreis. Letztere sind mitunter happig. Verschleißteile gibt es mitunter günstig als Nachbau.

Die meisten Estrellafahrer fahren ewig ohne Sorge. Steuerkette regelmäßig (5000-10000 km) prüfen. Dichtringe werden langsam altersschwach falls noch original. Sonst fahren und happy sein.

Gruß

SD

Frank-HH Offline

Amateur


Beiträge: 45

24.10.2023 23:00
#3 RE: Estrella statt Royal Enfield Antworten

Moin aus Hamburg,

ich fahre selbst erst seit kurzem eine Estrella und bin davon sehr angetan.

Die Ersatzteilpreise sind teilweise recht hoch, aber vieles gibt es noch. Das ist bei anderen Herstellern schon nach nur 15 Jahren nicht unbedingt gewährleistet.

Gruß, Frank

PepPatty Offline

Amateur


Beiträge: 43

25.10.2023 18:25
#4 RE: Estrella statt Royal Enfield Antworten

Gibt es vielleicht einen Link, wo die Teile die man so brauchen könnte zu beziehen sind?
Oder „einfach“ bei Kawasaki, bzw. Zweirad Doetsch?

Frank-HH Offline

Amateur


Beiträge: 45

25.10.2023 20:44
#5 RE: Estrella statt Royal Enfield Antworten

Moin,

ich habe die Ersatzteile bisher bei BTS und Kawa-shop24 bestellt.

Gruß, Frank

Soulie Offline

Der Laminator und Sattel-Max


Beiträge: 3.189

26.10.2023 11:01
#6 RE: Estrella statt Royal Enfield Antworten

Willkommen bei den Estrella Fans, Christian!

Nun können wir bald einen Estrella Stammtisch aufmachen.
Die Zahl der Fans im Norden scheint zu steigen.
Dabei zeigt die Lütte ihre Qualitäten erst in kurvigem
Geläuf so richtig! Handlich und leicht - ich vermute,
dass die Enfield deutlich schwerer ist. Und sie wird hier -
wie du schon schriebst - zu teuer angeboten.
Da du ja ein Schrauber bist wirst du sicher viel Spaß
mit / auf der Kleinen haben. Ich bin allerdings nur
in der kradlosen Winterzeit im Norden (HH), außer ca.
2 Wochen im August.

Grüße aus Tremosine
Soulie

Christian_F Offline

Neuling

Beiträge: 18

27.10.2023 09:41
#7 RE: Estrella statt Royal Enfield Antworten

Vielen Dank für die Tipps und die freundliche Aufnahme hier. Ich werde mich dann mal auf die Suche begeben und hoffentlich bis zum Beginn der Saison eine Estrella unter meinem Hintern haben. Ich bin gespannt . :)

MISCHA (der Bär) Offline

Neuling


Beiträge: 4

20.11.2023 21:09
#8 RE: Estrella statt Royal Enfield Antworten

Hi! Das ist eine gute Frage. Ich würde sagen: Estrella UND Royal Enfield, und nicht "statt". Sowohl bestimmte Royal Enfield-Modelle als auch die Estrellas haben etwas an sich. Bei beiden wird man von der Motorleistung nicht überfordert sein - was bei Ducatis und 70+ doch der Fall ist. Die Estrella ist sehr handlich und sieht nostalgisch aus. Bei den R. Enfield gefällt mir die Himalayan. Bei der scheint jedoch Qualität nicht beim Kauf mit dabei zu sein. Ich sah heute ein Video in dem ein Himalayan-Fahrer mit einem am Lenkkopf abgebrochenem Rahmen an Straßenrand stand. Habe beinahe alle Foren/websites zu Royal Enfield gelesen - nicht nur gegoogelt, sondern auch die asiatischen und indischen Seiten (via yandex).
Bei der Estrella, die ich als reifer Motorradfahrer* als reines Spielzeug betrachte, werde ich mich noch besser informieren müssen und habe auch Fragen:
Gebrauchtangebot/-Preise - Sind für eine Estrella B4 (Bj. 1995, sieht aus wie neu, nur 1700 km) EUR 3.000.- angebracht?
*Neuling nur hier im Forum, sonst 65+ & 50 Jahre Zweiraderfahrung

Soulie Offline

Der Laminator und Sattel-Max


Beiträge: 3.189

21.11.2023 10:16
#9 RE: Estrella statt Royal Enfield Antworten

Wenn technisch alles in Ordnung ist und du kein Geld mehr reinstecken musst, dann finde ich den Preis in Ordnung. Wie alt sind die Reifen?
Zweiraderfahrung hab ich seit 73 Jahren! Allerdings motorlos. Und 65+ bin ich auch. Oder müsste ich schreiben: 65++ ?

«« Vorstellung
Hallo Leute! »»
 Sprung  
Die deutsche Kawasaki Estrella Website - The international Kawasaki Estrella Website - - Impressum/Datenschutz
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz