Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das deutsche / the international Kawasaki Estrella BJ250 Forum Kawasaki Estrella Forum www.bj250.de
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 841 mal aufgerufen
 Plauderecke
Oldi Offline

Neuling

Beiträge: 9

14.03.2008 12:57
Poliertes Motorgehäuse Antworten

Hallo Estrellafreunde,

wer von Euch hat Erfahrung bei der Ausbesserung der polierten und offensichtlich lackierten Motorgehäuseteile? Welche Erkenntnisse gibt es zur Lackentfernung und zum Spritzen mit Klarlack (welches Erzeubnis)?

Danke, Oldi

N.Rheiner Offline

Neuling


Beiträge: 13

17.03.2008 18:52
#2 RE: Poliertes Motorgehäuse Antworten

Hallöchen.

Ich möchte mich der Frage anschließen. Bei meiner Esterella gibt es auch ein paar unschöne Stellen am Motor, denen eine Überarbeitung gut täte.

Viele Grüße, Siegmar

Cadfael Offline

ADMIN


Beiträge: 3.301

18.03.2008 00:57
#3 RE: Poliertes Motorgehäuse Antworten

Hallöli ihr beiden,

preiswerteste Methode dürfte ein Kurs in Zen-Buddhismus an der VHS sein ...

Gleichgültigkeit gegenüber dem abblätternden Lack ist wohl am ratsamsten.

Gruß
Andreas

Ratz Offline

Sternchen


Beiträge: 337

18.03.2008 18:31
#4 RE: Poliertes Motorgehäuse Antworten


Ich kenne jemand der jemand kennt der jemand kennt der das so gemacht haben soll:
Klarlack vom Gehäuse abbeizen.
Gehäuse hochglanzpolieren.
Nicht lackieren, von Zeit zu Zeit nachpolieren.
Die Poliersets welche bei Louis & Konsorten erhältlich sind taugen wohl nix (berichtete ein Kumpel).



Zum beizen und polieren müßen die Deckel runter: Öl ablassen. Alte Dichtungen abschaben, neue koofen.

Lange Rede kurzer Sinn : wie bereits angeraten, nehmt die Sache gleichgültig hin...

Gruß, Ratz

Brösel Offline

Doppelsternchen

Beiträge: 974

18.03.2008 20:06
#5 RE: Poliertes Motorgehäuse Antworten

OMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM !



________________________________________________
Gott gab uns die Zeit, von Eile war keine Rede !

FrankB Offline

Sternchen

Beiträge: 462

26.03.2008 07:56
#6 RE: Poliertes Motorgehäuse Antworten
Ich kenne zwei Methoden

1. Die chemische, also entlacken im Tauchbad.
Kostet pauschal 50 Euro egal wieviele Teile in den Tauchkorb passen.
Nachteil : es kann schonmal ein Teil im Bad verschwinden und ist dann
für immer verlohren.
Die Oberfläche sieht nicht sehr ansprechend aus , ist aber ideal zum polieren.

2. Die mechanische, also Sand.- oder Perlstrahlen.
Kostet ca. je nach Größe des Teiles zwischen 15 und 25 Euro.
Die Oberfläche sieht sehr gut aus, ist aber zum hochglanzpolieren nicht
geeignet, zu viel Arbeit.

Ich habe beides schon ausprobiert und auch kombiniert.

Von einem anschließenden versiegeln mit Klarlack kann ich nur dringend abraten.
Erstens geht die Brilliance verlohren, zweitens geht das ganze nach ca. 3 - 4 Jahren
wieder von vorne los.

Gruß FrankB

Angefügte Bilder:
Draufsicht1.jpg   DSC01728.JPG   DSC01628.JPG   DSC01635.JPG  
spoogel Offline

Sternchen


Beiträge: 405

29.03.2008 15:26
#7 RE: Poliertes Motorgehäuse Antworten

Also die Sache mit den Poliersets, ich kann mich da nur anschliessen, dass die nix taugen.
HAbe sie schon an anderer Stelle getestet, keine guten Erfahrungen mit gemacht.

Spoogel


http://www.heldengeburt.de/estrella1.html

FrankB Offline

Sternchen

Beiträge: 462

30.03.2008 17:57
#8 RE: Poliertes Motorgehäuse Antworten

So ist es.
Polierarbeit ist Profiarbeit, als Hobbyschrauber
ist es sehr schwer ein optisch brauchbares Ergebniss zu erzielen.
Bin auch schon daran gescheitert.
Profipollierbänke arbeiten mit bis zu 30000 U/min
und ganz viel Erfahrung.


Gruß FrankB

Darkspoonknight Offline

Neuling

Beiträge: 10

08.04.2008 14:33
#9 RE: Poliertes Motorgehäuse Antworten

Hi,

hey dazu kann ich auch ma was schreiben :) Hab die Alumotordeckel meiner Ella auch ma auf Hochglanz gebracht, weil ich muss schon sagen...die versifften Klargelackten warn nicht auszuhalten





Wenn man das Pro set von Lois ect. holt und nicht das starterkit kommt man schon besser zu rande..aber vorsicht ist geboten denn rutscht man ab mit der Bohrmaschiene gibts dicke macken
Ich hab mit dem Set schon so einiges gemacht und bin zufrieden, wenn man weiss mit umzugehn

Koenig Offline

Amateur

Beiträge: 50

08.04.2008 14:59
#10 RE: Poliertes Motorgehäuse Antworten

Des gfälld mir fei a.

Hast Du damit auch die Fläche under dem Vergaser behandelt?

Die andren Teile alle abgebaut oder alles an der Maschine poliert?
Ich frage weil du geschrieben hast:

----------------------------------------------------------------------------------------

aber vorsicht ist geboten denn rutscht man ab mit der Bohrmaschiene gibts dicke macken

----------------------------------------------------------------------------------------

Des is scho schööööö

Darkspoonknight Offline

Neuling

Beiträge: 10

08.04.2008 15:16
#11 RE: Poliertes Motorgehäuse Antworten

Hi Koenig,

danke

Ich habe den Motor neu Lackiert, scheint wohl ein prob bei der Estrella zu sein das mit der zeit der lack nicht mehr schön ist. Ich hatte alle Teile abgebaut, das mit dem Macken kenn ich von anderen Teilen die ich mit der Zeit Poliert habe hier is zum glück nix passiert.

Cadfael Offline

ADMIN


Beiträge: 3.301

08.04.2008 15:27
#12 RE: Poliertes Motorgehäuse Antworten

Erstklassige Arbeit!

Sieht absolut super aus!

Gruß
Andreas

Darkspoonknight Offline

Neuling

Beiträge: 10

08.04.2008 20:26
#13 RE: Poliertes Motorgehäuse Antworten

Dank dir, freut mich das es gefällt

 Sprung  
Die deutsche Kawasaki Estrella Website - The international Kawasaki Estrella Website - - Impressum/Datenschutz
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz