Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das deutsche / the international Kawasaki Estrella BJ250 Forum Kawasaki Estrella Forum www.bj250.de
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 560 mal aufgerufen
 Estrella Technik
FrankB Offline

Sternchen

Beiträge: 462

16.07.2008 07:55
Ölkühler Antworten
Da ich nun aus bekannten Gründen Zeit habe , bin ich angefangen zu
basteln, und habe mich an ein langersehntes Projekt,
einen Ölkühler zu montieren, herangewagt.

Gestern Abend ging es los.
Sattel, Tank, Krümmer demontiert.
Alle nötiegen Maße für Befestigungen, Schrauben, Schläuche aufgenommen.

Ölkühler hatte ich schon ein paar Wochen in der Garage liegen.
Hatte ich gebraucht gekauft für 30,- Euro.
Er war in einem schlechten Zustand , aber dicht, und sehr schlecht verchromt.
Habe Ihn gesandstrahlt und mit Motorlack ( 250° ) matt schwarz lackiert.

Gestern ist das Öhlkühlertermostat von Racimex gekommen.
Habe ich bei D&W für 26,- Euro bestellt.
Es ist leider etwas groß und unschön, aber das von Mocal ist auch nicht anders.
Ich habe 1/2 Jahr nach einem passenden Thermostat gesucht, aber nichts wirklich
passendes fürs Motorrad gefunden, und ohne Thermostat macht der Ölkühler
füt mich keinen Sinn.

Heute werde ich mir das Kleinzeugs wie Schrauben, O-Ringe, Schlauchschellen und
Schläuche besorgen.

Die Motorflanschstücke habe ich mir schon früher drehen und fräsen lassen.
Habe dafür ein Alustück D=46 mm auf dem Motorradmarkt in Duisburg-Kaiserberg
für 4,- Euro gekauft.Für die Bearbeitung habe ich 10,- Euro für die Kaffeekasse
gegeben bei einem meiner Vorlieferanten.

Ich werde noch Fotos vom Fortgang machen und weiter berichten.

Gruß FrankB

Dateianlage:
L5-321-01 Bl.02.pdf
Angefügte Bilder:
DSC06924.JPG   DSC06955.JPG  
Cadfael Offline

ADMIN


Beiträge: 3.301

16.07.2008 09:06
#2 RE: Ölkühler Antworten

Hallo Frank,

ich bin gespannt wie es weiter geht - und natürlich auf Fotos!

Viel Erfolg
Andreas

FrankB Offline

Sternchen

Beiträge: 462

24.07.2008 21:11
#3 RE: Ölkühler Antworten
So, anbei noch einige Fotos von der Bastelei.
Bin fast fertig, aber wie kommt das Öl in den Kühler ?
Muss man den vorfüllen, oder das mehr an Öl einfach in den Motor kippen ?
Habt ihr ein paar Tips ?



PS. Das Foto in der Mitte zeigt den Wächter der heiligen Gralstella.

Gruß FrankB

Angefügte Bilder:
f11740803t507364p7622204n1-thumb[1].jpg   f11740803t507364p7622204n2-thumb.jpg   f11740803t507364p7622204n3-thumb.jpg  
Dirk the duck Offline

Doppelsternchen

Beiträge: 624

25.07.2008 08:05
#4 RE: Ölkühler Antworten

Es wird einfach das Volumen des Kühlers (sollte man natürlich wissen) und ein kleiner Zuschuss für die Volumina der Leitungen und des Thermostaten zusätzlich eingefüllt. Zu beachten ist dabei jedoch, dass der Thermostat dazu geschaltet (also auf Kühler) stehen muss.
Da der Kühler tiefer als der Einfüllstutzen liegen sollte, erledigt die Schwerkraft dann den Rest.
Im Betrieb erledigt dann das thermische Gefälle die Zirkulation.

Dirk the duck Offline

Doppelsternchen

Beiträge: 624

25.07.2008 08:11
#5 RE: Ölkühler Antworten
Wo und wie hast Du denn jetzt den Kühler und den Thermostaten untergebracht bzw. befestigt? Die Bilder kann ich leider nicht in groß aufrufen.
Ich suche ja immer noch nach einer akzeptablen (und optisch halbwegs hübschen) Lösung für das Gespann.

FrankB Offline

Sternchen

Beiträge: 462

25.07.2008 13:49
#6 RE: Ölkühler Antworten
Hallo Dirk

Der Kühler ist quer verbaut und liegt somit voll im Luftstrom
über dem Schutzblech, zwischen der Gabel.
Ich habe Ihn so hoch wie möglich angebracht,sodas der Lenkereinschlag so eben noch Luft hat.
Unter dem Tank, in den Kontenblechen, sind eh schon 2 Löcher d=4,5 mm , die habe ich aufgebohrt auf d=6,5 mm und mit einer Nietzange Gewindenieten M4 eingenietet.
Daran habe ich 2 Blechwinkel angeschraubt, die den Kühler halten.

Das Thermostat ist von Racimex.
Ist leider groß und schwer, aber im Gegensatz zu Mocal und anderen mit Befestigungsmöglichkeiten.Von den 4 Verschraubungen habe ich eine mitbenutzt, und 2 Blechlaschen angeschraubt, die wiederum an der oberen Motor/Rahmenverschraubung mit aufgenommen wird.

Die Schläuche sind auch etwas dick und steif geraten.Sie kommen aus der KFZ Technik
und sind speziell für Öl mit großem Druck und Temp. ausgelegt.
Habe Nennweite 10 mm genommen, der passte am betsen auf die 2 verschiedenen Anschlüsse,
Ölkühler d=10mm , Thermostat d=13mm

Weitere Zeichnungen und Bilder kann ich dir gerne zummailen.

Gruß FrankB

Dateianlage:
L5-321-01 Bl.pdf
Angefügte Bilder:
DSC06957.JPG   DSC06958.JPG   DSC06959.JPG   DSC06962.JPG   DSC06964.JPG   DSC06967.JPG  
FrankB Offline

Sternchen

Beiträge: 462

25.07.2008 13:56
#7 RE: Ölkühler Antworten
Weitere Fotos Ölkühler

Gruß FrankB

Angefügte Bilder:
DSC06968.JPG   DSC06969.JPG   DSC06970.JPG   DSC06971.JPG   DSC06972.JPG   DSC06973.JPG   DSC06973.JPG   DSC06976.JPG  
FrankB Offline

Sternchen

Beiträge: 462

28.07.2008 07:35
#8 RE: Ölkühler Antworten
So, habe gestern Abend eine 1. Probefahrt gemacht.
Motor und Pereferie sind dicht.
Habe 200 ml. Öl nachgefüllt.
Das Thermostat wird heiß, hat aber noch nicht geöffnet,
d.h. Kühler blieb kalt und ist auch noch nicht mit Öl
gefüllt.
Ich mußte die Probefahrt wegen anderer Probleme abbrechen.
Sobalt ich über 100 Km/h fahre, hat Sie Aussetzer und stottert.
So als wenn die Gassäule plötzlich abreißt.
Das hatte ich füher schon aber erst nach langen Vollgasfahrten.

Gruß FrankB

«« Kettensatz
 Sprung  
Die deutsche Kawasaki Estrella Website - The international Kawasaki Estrella Website - - Impressum/Datenschutz
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz