Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das deutsche / the international Kawasaki Estrella BJ250 Forum Kawasaki Estrella Forum www.bj250.de
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 653 mal aufgerufen
 Plauderecke
Cadfael Offline

ADMIN


Beiträge: 3.202

11.08.2005 22:51
Schulkameraden ... antworten

Hallöli,

Abitur 1984, Friedrich Spee Gymnasium Geldern ...
Wir haben's alle geschaft! Naja; fast alle. Einer fiel durch.
Und wen sehe ich Heute im Fernsehen? ARD, Monitor ...
Einen gewissen Adel Massáad (den wir immer Adel Mássaad ausgespochen haben)! Eltern sind (oder waren?) Eisdielenbesitzer in niederrheinischen Städtchen Geldern.

Jetzt beeinflusst er die Medien und macht pächtig Kohle. Auf zumindest dubiose Weise.
Naja; ein anderer Schüler meines Jahrgangs wurde für das Abi auch aus U-Haft entlassen und ist Heute als Anwalt ab und zu in den Medien vertreten!
Mein Bruder (als Kulturdezernent von Wuppertal) übrigens auch.


Und was mache ich? Ich bin am Leben gescheitert, hab's nicht weit gebracht, bin schlecht bezahlt, habe aber immerhin weltweit die meisten Informationen zum Thema Cadfael (http://www.Cadfael.de) und die Kawasaki Estrella zusammen getragen. Das ist doch auch was?!
Nur ... Geld bringt's keins.
Eher im Gegenteil ...
Aber was soll's?!

Gruß
Andreas

Blund Offline

Sternchen

Beiträge: 294

11.08.2005 23:30
#2 RE:Schulkameraden ... antworten

Wer oder was ist denn eigentlich dieser Bruder Cadfael? Eine fiktive Figur, eine Buchreihe, eine historische Tatsache?


Gruß,
Carsten

Cadfael Offline

ADMIN


Beiträge: 3.202

12.08.2005 00:18
#3 RE:Schulkameraden ... antworten

Hallo Carsten,

Bruder Cadfael ist eine Romanfigur von Ellis Peters. Kriminalromane, 21 "Chroniken" die um 1140 während des (kaum bekannten) Bürgerkriegs im Grenzland zu Wales spielen. Zu dieser Zeit ist der Unterschied zwischen Normannen und Angelsachesen noch sehr deutlich - und zu den Walisern natürlich auch. All das fließt ein in die Romane (wenn auch nicht immer 100% korrekt).

Die Krimis sind nicht mehr als gute Unterhaltungsliteratur, haben aber einen besonderen Charme. Man kann den Mörder auch vor Cadfael finden - und der Mörder wandert nicht automatisch an den Galgen ...
Die Hintergründe sind alle historisch - selbst den Prior und die Äbte hat es wirklich gegeben. Cadfael und viele andere Figuren sind hingegen fiktiv.

Reste der Abtei gibt es noch Heute in Shrewsbury, Shropshire. Ich war bisher 5x da. Mittlerweile bin ich sogar Mitglied der "Gilde der Heiligen Winifred" (spielt öfters eine Rolle in den Romanen). Das Grenzland zu Wales ist eine schöne Gegend für Motorradfahrer! Kaum (deutsche) Touristen! Weitestgehend ist die Landschaft vulkanischen Ursprungs. 10 Meilen von Shrewsbury entfernt vermutet man übrigens das historische Camelot! Auf jeden Fall liegt dort die Wiege der industriellen Revolution (Ironbridge, Tellford). Es gibt tolle Schlösser, Burgen und Landschaften. Mehr Infos auf meiner Website http://www.MyEngland.net (auf den Motorradfahrer klicken) oder unter besagtem http://www.Cadfael.de ...

Gruß
Andreas

TheoW Offline

Doppelsternchen


Beiträge: 756

12.08.2005 13:30
#4 RE:Schulkameraden ... antworten

.
.
@ Cadfael


Ich habe durchs W-Forum auch einen Schulkameraden wiedergefunden. Allerding kennen wir uns nicht, da Soulie eine Jahrgangsstufe vor mir eingeschult wurde und später wegzog.

Zufälle gibts im Leben. Vielleicht treffe ich Soulie mal auf einer Fischkopptour. Möglich wärs ja.


Gruß, TheoW

inha1 Offline

Amateur

Beiträge: 35

12.08.2005 15:27
#5 RE:Schulkameraden ... antworten

In Antwort auf:
Und was mache ich? Ich bin am Leben gescheitert


.......und wech
http://www.thunderbird-sport.de

Hubraum statt Spoiler

rostkratzer Offline

Amateur

Beiträge: 56

15.08.2005 12:34
#6 RE:Schulkameraden ... antworten

Hallo, Andreas, ich bin Abitur-Jahrgang 1961 (ja, auch damals gab es schon Abitur ) Wir waren noch 9 Männeken, die Abitur machten. Von einigen habe ich erfahren, was sie geworden sind, aber eigentlich hätte ich bei keinem vorhersagen können, was er mal wird. So sind 2 Leute beim Fernsehen gelandet; einer davon war jahrelang Korrespondent in Washington; beide waren in der Klasse eher stille Lichter. Einer ist Gynäkologe geworden, einer Urologe und einer - von dem wir es am wenigsten gedacht hätten, ist 2x durchs Abi gefallen (damals konnte man noch nichts "abwählen") und hat dann aufgegeben. Obwohl ich weder einen akademischen Grad erworben habe noch je ein Studum gemacht habe, würde ich von mir nicht behaupten "am Leben gescheitert" zu sein. Wenn ich heute auf mein Leben zurückblicke, kann ich ehrlich sagen, daß ich damit zufrieden bin und daß ich nicht nur Pech sondern auch oft und in entscheidenden Lebenssituationen Glück hatte.
Auch Du bist sicher kein "Gescheiterter", gibst Du doch z.B. anderen etwas, nämlich zum Beispiel dieses Forum.
Herzliche Grüße: Rostkratzer

Dünnling Offline

Doppelsternchen


Beiträge: 519

15.08.2005 13:12
#7 RE:Schulkameraden ... antworten

Gescheitert?
Schwarzmaler!
Du hast einen Job, Du hast zwei Motorräder, Du hast auch noch andere Hobbys.
Du wohnst nicht unter einer Brücke und ernährst Dich von Doppelkorn und Katzenfutter.
Weshalb solltets Du dann zu den gescheiterten zählen? Weil Du trotz Abitur keine Blitzkarriere hingelegt hast? Weil Du bis jetzt weder Frau noch Kinder hast?
Lass Dich nicht hängen, geh positiv ans Leben ran und dann wird das schon.

 Sprung  
Die deutsche Kawasaki Estrella Website - the international Kawasaki Estrella Website - Impressum/Datenschutz
Xobor Ein eigenes Forum erstellen