Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das deutsche / the international Kawasaki Estrella BJ250 Forum Kawasaki Estrella Forum www.bj250.de
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 582 mal aufgerufen
 Motorrad Benzingespräche
FrankB Offline

Sternchen

Beiträge: 462

30.06.2009 07:41
Geschichten die das Leben schreibt Antworten

Hallo Estrellisten

Seit ca. 2 Jahren lief meine einfach nicht mehr so richtig rund.
Es begann alles mit dem Wahn, einen Ölkühler zu installieren, was ich dann auch tat.
Ergebnis: schlechter Rundlauf, keine Leistung, kein Leerlauf, kein Standgas,
ging an der Ampel aus oder drehte hoch, die Drehzahl fiel auch nicht beim Schalten.
Nach einem ergebnislosen Werkstattmarathon und unzähligen Selbstversuchen, bis vor ca.
2 Wochen gar nichts mehr ging und Sie einfach nicht mehr ansprang.
In meiner Verzweiflung habe ich mir unseren Firmentransporter ausgeliehen und ab zur nächsten freien Werkstatt.
Leider ist Sie kurz vor Ankunft in einer Kurve umgekippt.
War ich sauer!
In der Werkstatt dann haben wir Sie wieder auf die Räder gestellt.
Gott sei Dank ist nichts passiert, nur der Lenker hat sich in der Halterung verdreht.
Ich habe dem Werkstattmeister mein Leid geklagt und nach unzähligen Taschentüchern
wollte er es genauer wissen und hat einen Starversuch gemacht.
Was soll ich sagen, Sie ist sofort angesprungen und auch alle anderen Probleme hatten sich in Luft aufgelöst.
Die Werkstatt hat dann noch das Standgas neu eingestellt, was ich in meinem Wahn gnadenlos verstellt hatte und das war’s.
Am Sonntag bin ich dann 300 Km gefahren, tadellos.
Ich und die Werkstatt haben keine Erklärung dafür, aber glücklich bin ich schon.

Gruß FrankB

Dünnling Offline

Doppelsternchen


Beiträge: 519

30.06.2009 07:58
#2 RE: Geschichten die das Leben schreibt Antworten

Klarer Fall von Dreck, der sich beim Umlegen verlagert hat.
Enfach die Kleine öfter mal auf den Seitenständer stellen, ohne den vorher auszuklappen

- Hier könnte eine tiefgründige Signatur stehen! -

FrankB Offline

Sternchen

Beiträge: 462

30.06.2009 13:17
#3 RE: Geschichten die das Leben schreibt Antworten

An meiner Estrella findet mann keinen Dreck,
bestenfalls Qualitäts-Schmutz, alles eine Frage der Einstellung.

Ja , irgend soetwas muß es wohl gewesen sein, ist nur die Frage,
wie lange der Zustand jetzt anhält ?

Gruß FrankB

Oldtimer Offline

Halbsternchen

Beiträge: 196

30.06.2009 13:44
#4 RE: Geschichten die das Leben schreibt Antworten

Hallo Frank,

hauptsache sie läuft wieder anständig, dann steht unseren nächsten Tour irgendwann ja nichts mehr im Wege Würde mich aber wirklich mal interessieren, was es war, auf Anhieb würde ich ja auch sagen, da ist irgendwo Schmutz rein gekommen, drücke dir mal die Daumen, dass sie weiter keine Mucken macht

Gruß

Michael

EL LOBO Offline

Sternchen


Beiträge: 406

30.06.2009 14:56
#5 RE: Geschichten die das Leben schreibt Antworten

Hallo Frank

"Sagt, Meister, was ist Theorie ?
Wenn`s gehen müßt und geht doch nie.
Und Praxis, Meister ?
Fragt nicht so dumm, wenn`s geht und keiner weiß warum."

Ja, manchmal ist der Teufel ein Eichhörnchen,
aber du weißt ja jetzt was du zu tun hast
wenn "Elli" das nächste mal rumzickt.

Gruß EL LOBO

TheoW Offline

Doppelsternchen


Beiträge: 756

30.06.2009 15:34
#6 RE: Geschichten die das Leben schreibt Antworten

Das alles erinnert mich an meinen Dax-Umbau.

Die Dax hat einen 2,5 Liter kleinen Tank im Rahmen eingebaut. Bei ca. 80 km. mußte man schon auf Reserve umschalten und nach ner Tanke suchen. Das nervt mit der Zeit und auf längeren Touren.
Nachdem ich lange überlegte, kaufte ich mir einen billigen Monkeytank und habe den auf den Daxrahmen gebaut.
Der Monkeytank mit seinen 4,5 Litern ist nun der Haupttank und der 2,5 Liter Daxtank wurde zum Reservetank. Die Reichweite meiner Dax liegt jetzt bei ca. 350 km. Das sieht nicht unbedingt schön aus, ist aber praktisch.
Soweit so gut. Als ich dann die erste Tankfüllung aus dem Monkeytank fuhr, da kannte ich meine Dax nicht mehr wieder. Jedesmal wenn ich plötzlich den Gasgriff voll betätigte, da war keine Kraft da und die Drehzahl fiel ab. Also Vergaser runter, alles gereinigt und wieder montiert. Leider brachte das keinen Erfolg.
Probehalber mal umgeschaltet auf den Daxtank und siehe, die alte Spritzigkeit des kleinen Motors war voll da.
Nachdem ich das Spielchen mehrmals mit dem gleichen Resultat wiederholte, kam ich der Ursache auf den Grund. Den mitgeorderten Spritfilter zum Monkeytank ersetzte ich durch einen größeren Filter und mit einem Mal gab es das Problem nicht mehr. Der Filterquerschnitt war zu klein und beim Gasaufziehen ging dem Vergaser sozusagen der Sprit aus.










Cadfael Offline

ADMIN


Beiträge: 3.301

30.06.2009 17:10
#7 RE: Geschichten die das Leben schreibt Antworten

Hallo Frank,

erstmal hauptsache, dass die Estrella jetzt wieder astrein läuft.

Ich kann da ja erst Recht nur rum raten ...
Vielleicht saß irgendwo Dreck vor einer Leitung (Tank?), der durch das "in Schräglage ungewohnt schwappende Benzin" weggewaschen wurde? Hattest Du es vorher schon mal mit "Tank und Versgaserreiniger Zeug" probiert?

Oder durch den Ölkühlereinbau Luft an einer Stelle, wo eigentlich keine sein darf? Ich als Technik-Depp denke da an das "Prinzip kalte Heizkörper > entlüften".

Auf jeden Fall Daumendrücker, dass jetzt alles läuft!

Gruß
Andreas

Ratz Offline

Sternchen


Beiträge: 337

30.06.2009 18:15
#8 RE: Geschichten die das Leben schreibt Antworten

Lustige Geschichte!
Falls meine mal aufmuckt weiß ich jetzt was zu tun ist!!
Auf das dein Sternchen weiterrennen möge.

Ratz

Bob Offline

Sternchen


Beiträge: 348

30.06.2009 20:05
#9 RE: Geschichten die das Leben schreibt Antworten

Dax-Zusatztank:

da kannste jetzt ja die Rallye Paris-Dakar mitmachen !

Gruß
Bob

«« O-Ringe ?
 Sprung  
Die deutsche Kawasaki Estrella Website - The international Kawasaki Estrella Website - - Impressum/Datenschutz
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz