Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das deutsche / the international Kawasaki Estrella BJ250 Forum Kawasaki Estrella Forum www.bj250.de
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 936 mal aufgerufen
 Estrella Technik
Brösel Offline

Doppelsternchen

Beiträge: 974

29.06.2013 00:05
Brösels Motorschaden Antworten

Also Ihr Lieben,

ich habe mal ein paar Bilder vom Kolben machen lassen. Klasse, was?
Den Motor werde ich der Obhut eines Kollegen übergeben, der seine Motoren schon seit was weiß ich wievielen Jahren selber instand setzt. Der Zylinder sieht noch sehr gut aus, so das er wohl nur wenig nachgearbeitet werden muß.
Ich werde Euch an dieser Stelle weiter informieren, wie es weitergeht, bis dahin

Schönes Wochenende

________________________________________________
Gott gab uns die Zeit, von Eile war keine Rede !

Angefügte Bilder:
IMAG0500.jpg   IMAG0501.jpg   IMAG0502.jpg  
Scharlachdorn Offline

Racetrellist


Beiträge: 727

29.06.2013 00:33
#2 RE: Brösels Motorschaden Antworten

Hallo Brösel,

viel Erfolg beim Reparaturversuch.

Ein paar Neuteile sind sicher nötig. Der Kopf wird auch ordentlich Einschläge haben. Kann man aber vielleicht einfach ignorieren, wenn man die Ventile wieder dicht bekommt - was die Hauptsache ist.

Grüße

Kuba Offline

Halbsternchen


Beiträge: 137

29.06.2013 13:13
#3 RE: Brösels Motorschaden Antworten

krass... Guten (und günstigen) Erfolg beim Reparieren

LLKawa Offline

Halbsternchen


Beiträge: 128

29.06.2013 21:12
#4 RE: Brösels Motorschaden Antworten

Hallo Brösel,

Das tut mir leid. Das mit dem Motor und auch dass du nicht kommst.
Ich wünsche dir guten Reparaturerfolg. Vielleicht muss innen soviel weggenommen werden dass es eine 350er wird

Gruß Ludwig

PS: bei meinem Käfer ist auch mal ein Ventil abgebrochen, da sah der Kolben genauso aus!

signman Offline

Halbsternchen

Beiträge: 127

05.07.2013 16:23
#5 RE: Brösels Motorschaden Antworten

naja die teile werden ja nen vermögen kosten:(

barba38 Offline

Neuling

Beiträge: 1

23.07.2013 10:39
#6 RE: Brösels Motorschaden Antworten

Hallo, habe mich heute neu angemeldet, da mir mit meiner Estrella ähnliches wie Brösel passiert ist. Habe mir die Maschine dieses Frühjahr gebraucht gekauft (12500 km gelaufen). Die Nockenwelle ist kaputt, Kipphebel defekt und Spuren im Zylinder durch defekten Kolben. Ölwechsel wurde nach Kauf in einer Werkstatt gemacht. Nach 900 km Fahrt ohne Auffällligkeiten kam ein Geräusch im Zylinderkopf. Dieselbe Werkstatt diagonstizierte: Zu wenig Öl und deshalb Nockenwelle kaputt, Kipphebel defekt, Spuren an Zylinderwand und Kolben. Keine Ölwolke auf Auspuff, da fast immer zu zweit gefahren, auch nicht extrem schnell gefahren,; ich bin ein Oldie. Woher kann der enorme Ölverlust kommen? Gibt es da Erfahrungen? Oder hat die Werkstatt Mist gemacht?

signman Offline

Halbsternchen

Beiträge: 127

23.07.2013 10:56
#7 RE: Brösels Motorschaden Antworten

naja so ein oelverlust geht nur wenn was nicht dicht ist oder zuwenig eingefüllt wurde. man sollte ja auch ab und an den oelstand prüfen.

Soulie Offline

Der Laminator und Sattel-Max


Beiträge: 3.231

23.07.2013 13:15
#8 RE: Brösels Motorschaden Antworten

Moin barba!
Hattest du die Estrella beim Händler gekauft? Garantie / Gewährleistung?
Bei dem Kilometerstand ist Ölverbrauch bei 900 gefahrenen Kilometern nicht zu erwarten.
Also entweder war zu wenig drin, oder die Tachoanzeige stimmt nicht mit der tatsächlichen Kilometerleistung überein.
Oder du bist extrem zu zweit gefahren und hast den Motor überfordert????
Letzteres kann ich mir nicht vorstellen.
Dein Schaden ist aber zum Glück geringer als beim Brösel.
Trotzdem sehr ärgerlich!

Grüße
Soulie

Scharlachdorn Offline

Racetrellist


Beiträge: 727

23.07.2013 16:56
#9 RE: Brösels Motorschaden Antworten

Naja, das rechte Nockenwellenlager und die Kipphebel sind vom Charakter her hydrostatischer Natur, d.h. leben von der ständigen Druckschmierung. Anderenfalls sind sie, da sie keine (nennenswerten) Notlaufeigenschaften haben (Stahl / Stahl bzw. Stahl / Alu), nach wenigen Umdrehungen ohne Öl beschädigt bzw. überhitzt.

Mangelnden Druck passiert durch zu zenig Öl, viel zu dünnflüssiges (heiß), Defekt an versteckter Stelle der den Systemdruck absinken läßt (Z.B. am druckbeaufschlagten Simmerring am rechten Kurbelwellenstumpf, der die Hubzapfen- und Schleuderölschmierung durch die linke Kurbelwange sicherstellt.) Ebenso theoretisch denkbar sind Verkokung durch minderwertiges Öl zusammen mit Dauerüberhitzung (Vorbesitzer...) Da auch von Schäden am Kolben und Zylinder berichtet wird - die bauartbedingt noch am längsten im Öl liegen sollten - ist die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass in der Tat zu wenig Öl im System war.

Ich habe einen Estrella-Motor der schon beim Kauf - per Endoskop sichtbare - Fressspuren im Zylinder hatte und deswegen Öl verbraucht hat. Ca. 0,2 Liter / 1000 km - also immerhin. Vermutlich mal ein übergangener Kolbenklemmer in früher Einfahtzeit, denn alle anderen Lager im Motor sind i.O... Hätte man diesen Motor nur bis "Min" aufgeölt wäre - ohne Kontrolle - ggf. auch nach 900 km Schluss gewesen.

Grüße

 Sprung  
Die deutsche Kawasaki Estrella Website - The international Kawasaki Estrella Website - - Impressum/Datenschutz
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz