Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden
Das deutsche / the international Kawasaki Estrella BJ250 Forum Kawasaki Estrella Forum www.bj250.de
Forum Übersicht | Suche | Anmelden/Enrol | Login | Mitglieder | Fahrerkarte | FAQ | Impressum | Kawasaki Estrella BJ250 Website
Sie können sich hier anmelden/enrol
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 2.760 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Motorrad Benzingespräche
Soulie Offline

Schrauberkönig


Beiträge: 2.052

14.04.2016 16:09
Rien ne va plus ... antworten

Buongiorno allerseits!

Heute musste die Hermine (Soulines Estrella) aus ihrem Winterschlaf geholt werden.
Souline will nicht mehr fahren, hat Angst um ihre Bandscheiben. Sie ist die letzten Jahre
eh nicht mehr gefahren, und für mich wars alljährlich eine Pflichtübung, das gute Stück
zu bewegen, damit es nicht völlig 'kaputtsteht'. Sie sprang auch brav an, weil ich im Herbst
ihre Batterie zum Laden ausgebaut hatte. Dann gehts erst mal zu unserer Hütte, um die Reifen aufzupumpen.
Und dann wird sie warm gefahren. Diesmal war ich gerade mal zwei drei Kilometer weit gekommen,
als sie muckte und ausging. Scheisendreck! Mitten in einer Serpentine umgedreht und immer wieder
gehofft und probiert, ob bzw. dass sie wieder anspringt. Zum Schieben ist es dort zu steil,
selbst für so ein Leichtgewicht. Stress!
Einen Anhänger hab ich in Hamburg. Zündkerze?
Hatt'ich letztes Jahr mit meiner Itella. Aber Hermine hat erst 10.000 auf der Uhr.
Und läuft normalerweise wie ein Uhr-werk! Endlich hatte ich die Erleuchtung, den Benzinhahn
auf PRI zu stellen, und dann lief Hermine wieder. Hach, war das schöööön!
Vor'm Haus hab ich dann gesehen, dass der Unterdruckschlauch sich gelöst hatte.
Da kann ich der Lütten nicht mal böse sein für ihre Verweigerung.

Saluti
Soulie

Soulie Offline

Schrauberkönig


Beiträge: 2.052

08.06.2017 10:41
#2 RE: Rien ne va plus ... antworten

Heute muckte meine Itella, nach etwas über vier Wochen im Eselstall.
Den scheint sie nicht zu mögen. Ist ein bisschen feucht und zugig da drin.
Nix für die Diva ...
Aber wer am Berg wohnt hat gute Karten.
Sie war zwar hartnäckig, aber irgendwann wars dann doch vorbei mit der Zickerei.
Sie macht nach wie vor richtig Spaß! Wenn sie löppt ...

Grüße
aus
Bella Italia

Soulie

SerraDaEstrela Offline

Amateur


Beiträge: 112

24.06.2017 23:27
#3 RE: Rien ne va plus ... antworten

Meine Alte muss fast jeden Tag ran und hat zu schufften

Sag mal,.. wo ist dieser Unterdruckschlauch ganz genau - ich Amateur meine da schon etwas gesehen zu haben und wollte es schon mit einem Kabelbinder oder einer Mini-Schlauchschelle fixieren damit es nicht irgendwann abrutscht.

Rolf Offline

1. Sprücheklopfer


Beiträge: 3.192

25.06.2017 09:01
#4 RE: Rien ne va plus ... antworten

meine Alte nicht!


Ratgeber:Werkstatthandbuch?!

ich lasse schrauben (GUTE FREUNDE)

Tankendlüftungsschlauch,
rechts unter dem Tank an dem Zapfen aufgeschoben,
auf den Bildern gut zu erkennen gibt es da noch andere Schlauchverbindungen?!

Angefügte Bilder:
007.jpg   005.jpg  
Soulie Offline

Schrauberkönig


Beiträge: 2.052

25.06.2017 11:12
#5 RE: Rien ne va plus ... antworten

Oberhalb des Benzinschlauchs.
Kann man nicht verfehlen.
Normalerweise löst der sich nicht.
Eine Schelle drumzufrickeln stelle ich mir mühsam vor.
Da kommt man nicht so gut dran.

Rolf Offline

1. Sprücheklopfer


Beiträge: 3.192

25.06.2017 12:25
#6 RE: Rien ne va plus ... antworten


Also das müsste das beschriebene Teil (SCHLAUCH)
der Begierde sein.
So wie ich das sehe ist der kleine Schlauch doch gut gesichert?!

Angefügte Bilder:
005.jpg  
SerraDaEstrela Offline

Amateur


Beiträge: 112

25.06.2017 13:53
#7 RE: Rien ne va plus ... antworten

Merci! Gut zu wissen

Soulie Offline

Schrauberkönig


Beiträge: 2.052

28.10.2017 19:14
#8 RE: Rien ne va plus ... antworten

Heute das gleiche Spiel, die Diva zickt, nach etwa vier Wochen Standzeit, in der ich die anderen Maschinen bevorzugt hatte.
Kein Wunder, dass sie beleidigt war. Und wie sie zickte! Trotz der ca. 15 % Gefälle konnte ich sie erst nach etwa 400 Metern überreden, anzuspringen. Dann ist plötzlich alles vergessen, und sie schnurrt wie ein Bienchen. Keine Ahnung, warum ich sie so lange vernachlässigt hatte. Soll nicht wieder vorkommen.

Saluti
Soulie

EstrellaMax Offline

Halbsternchen


Beiträge: 162

28.10.2017 19:32
#9 RE: Rien ne va plus ... antworten

Du willst uns nur die Nase lang machen, dass man am Gardasee noch fahren kann und hier wieder mal Sturm angesagt ist.

Manfred

Pilgerfahrt nach Santiago de Compostela;
ISBN: 9783734753756
Nichts für Niemanden; ISBN: 9783743101654

Soulie Offline

Schrauberkönig


Beiträge: 2.052

28.10.2017 19:44
#10 RE: Rien ne va plus ... antworten

Nö, Mit Langnase hab ich nix zu tun.
Aber ich freu mich, dass ich die Lütte endlich wieder bewegt hab.
Denn sie macht richtig Spaß!

Rolf Offline

1. Sprücheklopfer


Beiträge: 3.192

28.10.2017 20:03
#11 RE: Rien ne va plus ... antworten


Nach vier Wochen Standzeit,
ist es vollkommen normal dass sie zickt!
Zickenalarm
hin und wieder Streicheleinheiten?

Rolf Offline

1. Sprücheklopfer


Beiträge: 3.192

29.10.2017 09:50
#12 RE: Rien ne va plus ... antworten

Zitat von EstrellaMax im Beitrag #9
Du willst uns nur die Nase lang machen, dass man am Gardasee noch fahren kann und hier wieder mal Sturm angesagt ist.

Manfred



Manfred

Motorroller mit zwei Vorderrädern groß in Mode,
meine mich erinnern zu können,
dass du dir so ein Gefährt angeschafft hast.
Wie sind deine Erfahrungen mit dem selbigen?
Würde sicher so einige im reiferen Alter interessieren!
Gruß Rolf

bobber »»
 Sprung  
Die deutsche Kawasaki Estrella Website - the international Kawasaki Estrella Website
Xobor Ein eigenes Forum erstellen