Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das deutsche / the international Kawasaki Estrella BJ250 Forum Kawasaki Estrella Forum www.bj250.de
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 512 mal aufgerufen
 Estrella Technik
Soulie Offline

Der Laminator und Sattel-Max


Beiträge: 3.180

14.06.2021 09:39
Federung vorn zu weich? Antworten

Buongiorno ragazzi!
In Italien gibts keine Gendersprache!
Ragazzi gilt für Männlein wie Weiblein.

Mir war die Federgabel der Estrella immer einen Tacken zu weich.
Obwohl ich grundsätzlich Komfort schätze. Nachdem ich mich zum ersten Mal überhaupt mit der Funktion der Federgabel auseinandersetzen musste, weil meine XBR einen neuen Simmerring brauchte (leichter Ölverlust) und ich somit entsprechendes (12er) Öl besorgt hatte, kam mir die Idee, das Luftpolster bei der Ella etwas zu verringern. Das ist verglichen mit der XBR riesig (260mm gegenüber ~ 160mm). Da das Absaugen von zuviel Gabelöl viel mühsamer ist als das Nachfüllen hab ich erst mal nur ~ 20 mm jeweils aufgefüllt. Auf die nächste Fahrt bin ich gespannt. Sollte die Gabel mir nach wie vor zu weich erscheinen, dann gibts noch mal zwei Schlückchen.
Aber Achtung beim Lösen der 24er Gabelstopfen (heißen die so?). Da ist richtig Spannung drauf. Ganz anders als bei meiner XBR. Die Gabelfedern bei unseren Sternchen sind also vorgespannt. Es braucht einige Kraft, um die Stopfen wieder zu montieren.

Ciao!
Soulie

alexxmueller Offline

Halbsternchen

Beiträge: 143

14.06.2021 17:59
#2 RE: Federung vorn zu weich? Antworten

hallo, soulie!
wenn das mit dem öl nichts bringt, setze 2 distanzhülsen ( 2 cm ) oben auf die federn.
geht dann noch schwerer einzudrehen, der jeweilige gabelstopfen, aber die gabel taucht merklich weniger ein.
viele grüße, alex

Soulie Offline

Der Laminator und Sattel-Max


Beiträge: 3.180

14.06.2021 19:08
#3 RE: Federung vorn zu weich? Antworten

Danke für den Tipp, alex. Ich wollte schon - im Gegenteil - die Hülsen kürzen, um die Federvorspannung zu reduzieren. Vermutlich werde ich aber alles erst mal so lassen, wie's jetzt ist. Fahren tut sie gut, es ist halt nur seltsam, dass sie vorne auch ohne Belastung so weit eintaucht. War aber schon immer so.

EL LOBO Offline

Doppelsternchen


Beiträge: 539

20.06.2021 10:14
#4 RE: Federung vorn zu weich? Antworten

Zitat von Soulie im Beitrag #1

Mir war die Federgabel der Estrella immer einen Tacken zu weich.


Moin,
da du deine Ella wirklich gerne hast,
solltest du Nägel mit Köpfe machen
und progressive Federn einbauen (lassen)
die sind dann so lang, daß sie keine Vorspannhülsen mehr brauchen

Ich habe das 2008 gemacht,
leider finde ich die Zeichnung nicht mehr,
oder habe sie beim Verkauf der neuen Besitzerin mitgegeben.

Bin nicht sicher, glaube war die Fa. Wirth.
Da anfragen, die wollen dann einige Daten von dir(Gewicht)
und deinem Mopped und danach suchen sie
die passenden Federn nebst Öl raus.

Das Fahrverhalten war super,
hat meine Kniee damals bloß nicht interessiert ...

Gruß Wolf ...

Rolf Gehrke Offline

Amateur

Beiträge: 74

21.06.2021 18:19
#5 RE: Federung vorn zu weich? Antworten

mache es diR einfacher....gehe mit der Viskosität einfach höher....5er Schritt langt am AnfANG
Ich weiß nicht, was die Original Viskosität ist....sollte aber problemlos festzustellen sein

Lambrella Online

Sternchen

Beiträge: 275

21.06.2021 22:53
#6 RE: Federung vorn zu weich? Antworten

Ich hab da wohl Glück. Meine Gabel benimmt sich genau so wie, wie ich es erwarte . Im Vergleich zu meiner Ex (F650GS) ist sie weder so wabbelig weich wie die BMW noch zu hart. Es ist richtig schön, die Arbeit der Gabel im Schatten neben sich zu sehen, wenn man abends oder im Frühling über die welligen kleinen Straßen der Umgebung fährt. Im Vergleich mit der Lambretta ist sogar alles besser, Ich sach nur Kurzschwinge ohne Dämpfung! Da hebt das Vorderrad schon mal bei knapp 50 ab.
Ich wünsche gute Schwingungen!
Roger

Soulie Offline

Der Laminator und Sattel-Max


Beiträge: 3.180

22.06.2021 09:43
#7 RE: Federung vorn zu weich? Antworten

Danke für eure Tipps. Erst mal werde ich gar nix machen. Es ist halt gegenüber meinen beiden anderen Moppeds ungewöhnlich, dass die Gabel bei der Itella wie auch bei den vorigen Estrellas schon ohne Belastung weit eintaucht. Fahren tut sich ja tadellos, komfortabel, und ich fahre sie nur auf recht guten Asphaltstraßen.

Ella Offline

Doppelsternchen


Beiträge: 575

25.06.2021 16:06
#8 RE: Federung vorn zu weich? Antworten

Ich stimme EL LOBO voll zu. Progressiv gewickelt Federn sind wohl das Optimale.
Ob man's braucht hängt halt vom Einsatzzweck ab. Ich mag es gern komfortabel und schätze auch, wenn die Gabel bei Vollbremsung etwas eintaucht und Druck aufs Vorderrad gibt.
Eine geschobene Langschwinge die sich beim Bremsen aufstellt ist gewöhnungsbedürftig. Beim Gespann hat es Vorteile, aber die Frage stellt sich bei der Estrella nicht. Das einzige Estrella-Gespann, das ich mal fahren durfte hatte Vorspannhülsen verbaut und fuhr sich erstaunlich gut.

Soulie Offline

Der Laminator und Sattel-Max


Beiträge: 3.180

25.06.2021 19:20
#9 RE: Federung vorn zu weich? Antworten

Die Itella fährt sich tadellos. Es ist halt ein Unterschied, wenn ich mit der XBR unterwegs bin. Die federt deutlich weniger ein, obwohl ich ihr bereits 20 mm weniger Öl spendiert hab als empfohlen. Ich mags halt auch lieber komfortabel.

Navi App »»
 Sprung  
Die deutsche Kawasaki Estrella Website - The international Kawasaki Estrella Website - - Impressum/Datenschutz
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz