Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das deutsche / the international Kawasaki Estrella BJ250 Forum Kawasaki Estrella Forum www.bj250.de
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 643 mal aufgerufen
 Motorrad Benzingespräche
Oldtimer Offline

Halbsternchen

Beiträge: 196

24.07.2006 11:15
Gelbe Warnwesten Antworten

Habe gerade ein verlängertes Wochenende zu einer Tour durch den Schwarzwald genutzt, eine wirklich feine Sache, eines der schönsten Motorradreviere in Deutschland. Was mir aber dort vor allem aufgefallen ist: Ständig kamen mir irgendwelche Motorradfahrer mit diesen hübschen gelben Warnwesten entgegen.Da hab ich mich schon
gefragt, was soll das, ist man als Motorradfahrer per se ein Verkehrshindernis, das gekennzeichnet werden muss, haben die noch nicht genug geschwitzt, was kommt als nächstes, eine blinkende Warnleuchte auf dem Helm? Irgendwie wird es langsam echt lächerlich, kein Autofahrer sieht einen wirklich wegen so eine Weste besser, vollkommen ausgenommen natürlich Nachtfahrten.

Gruß

Michael

Kawadriver Offline

Sternchen


Beiträge: 353

24.07.2006 18:50
#2 RE: Gelbe Warnwesten Antworten

Hallo Michael,
es doch wohl Schwachsinn,das sich die Motorradfahrer
auch noch mit solchen Westen ausstatten sollen.
Es würde doch reichen,wenn man eine Leuchtstreifen,
der um die Hüfte fest gemacht wird mit einem Klett-
verschluss anlegt.
Ich muss Dir recht geben,die Autofahrer sehen uns
ob mit oder ohne Weste sowieso nicht.Die fahren nämlich
blind durch die Gegend und können die Motorräder nicht
ein schätzen.


Gruß


Bernd


Was immer du tun kannst oder erträumst zu können,
beginne es jetzt

Cadfael Offline

ADMIN


Beiträge: 3.301

24.07.2006 19:24
#3 RE: Gelbe Warnwesten Antworten

Hallöli,

also ich wäre für ein rotierendes gelbes Licht oben auf dem Helm montiert.

Gruß
Andreas

Dirk the duck Offline

Doppelsternchen

Beiträge: 624

24.07.2006 19:38
#4 RE: Gelbe Warnwesten Antworten

.. genau, eine Mülllaterne auf dem Helm.

Mir ist das auch jetzt schon bei vielen aufgefallen. Was diese Näpfe nicht begreifen ist, dass sie damit unsere im Moment ohnehin recht regelungsfreudigen Gesetzgeber auf Ideen bringen können, frei nach dem Motto: "DA können wir ja NOCH einen Teil der Bevölkerung unzufrieden machen!"

Bringen tut's nichts, allerdings trage ich des Nachts und bei Regen auch einen Triangelgurt, der reflektiert. DEN sieht man aber auch, wenn er angeleuchtet wird.

Provini Offline

Amateur

Beiträge: 44

05.08.2006 23:17
#5 RE: Gelbe Warnwesten Antworten

Hallo zusammen,

habe diesen Thread gerade erst gesehen, und kann vielleicht etwas zur Aufklärung beisteuern.

Alle Jahre wieder veranstalten diverse Foren und Vereine hier bei uns in der Gegend Motorradtreffen. Da kann es schon mal sein, daß sich 80 - 120 Moppedfahrer und Fahrerinnen treffen. Sinn und Zweck ist es dann, die Schönheiten von Schwarzwald, Bodensee und Schwäbischer Alb abzufahren - logo. Da man sich dann an halbwegs "stimmigen" Zeitpunkten z.B. zum Mittagessen oder "Eisschlotzen" einfinden will, (man hat mit dem Wirt z.B. ca. 13.OO Uhr ausgemacht), werden die Biker in ca. 3 - 4 Gruppen eingeteilt.
Bei uns haben sich nun 2 "Systeme" eingebürgert:

1. "Normalsystem": Vorne fährt der "Guide", der sich auskennt; er leitet die Gruppe und bestimmt wo angehalten wird. Dahinter kommen meist die langsameren Fahrer, gefolgt von den schnelleren bis hin zu den ganz schnellen. Es herrscht Überholverbot. Ganz zuletzt kommt der "Lumpensammler",der ebenfalls die Tour und Haltepunkt kennt. Diese beiden: der Guide und der Lumpensammler tragen eben diese Leuchtwesten, damit man einfach besser erkennt wer wer ist. Meistens kann man bei so vielen Teilnehmern ja garnicht mal das Mopped von Guide und Lumpensammler merken / erkennen.

nebenbei hat sich in den letzten Jahren folgendes System eingebürgert:

2. "Das Marshall-System". Da sich beim "Normalsystem" die langsameren Fahrer hinter dem Guide manchmal "unter Druck gesetzt" fühlen (der Guide muss ja ein entsprechendes Tempo anschlagen) und die Schnellen hinten gar nicht auf ihre Kosten kommen (nerv.......) sieht das ganze nun folgendermassen aus: Vorne fährt der Guide, dazwischen die Fahrer, ganz hinten der Lumpensammler. Es darf - vernünftig - überholt werden. An jeder relevanten Abbiegestelle steht ein sogenannter "Marshall", der den Fahrern den Weg weist. Wenn der Lumpensammler vorbei ist, gibt der Marshall "Zunder", pflügt durch die Gruppe bis nach vorne und weist wieder den Weg. Es muss natürlich dann pro Gruppe mehrere Marshalls geben. Dieses System macht den Gruppenfahrern wesentlich mehr Spass, jeder fährt wie er kann. Man kann nicht verloren gehen, ist viel entspannter unterwegs. Es erfordert natürlich wesentlich mehr Aufwand und Koordination. Die Marshalls tragen dann natürlich auch die ominösen "Müllwesten".

Deswegen gibt es hier bei uns im Schwarzwald wesentlich mehr Westen wie früher .....

Ich hoffe, ich hab´s halbwegs erklären können.....

MfG
Richard

«« Harley
 Sprung  
Die deutsche Kawasaki Estrella Website - The international Kawasaki Estrella Website - - Impressum/Datenschutz
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz