Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das deutsche / the international Kawasaki Estrella BJ250 Forum Kawasaki Estrella Forum www.bj250.de
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 937 mal aufgerufen
 Estrella Technik
Ella Offline

Sternchen


Beiträge: 494

01.10.2006 21:39
Tipp beim Radeinbau Antworten
Liebe Selbstschrauber,

so ihr euere Räder im Hof des Reifenhändlers selbst ausbauen müsst und Reifen per Internet bestellt, hier einige Tipps:
Eine passende Stütze (unter dem Rahmenunterzug) zum Ausbau des Vorderrads mitnehmen, denn die Estrella ist kopflastig.
Eine Hülse, oder passende kleine Achse linksseitig in die Schwinge eingeführt, ist sehr hilfreich beim Einbau des Hinterrades, so man nur 2 Hände hat.
Unbedingt auf die einwandfreie Passung der Bremssattelabstützung auf der Innenseite der Schwinge achten. Sitzt die Abstützung nicht richtig, führt das zum Totalausfall der hinteren Bremse. Damit das Hinterrad richtig fluchtet, ist es besser, die Abstände des Kettenspanners mit der Schieblehre zu vergleichen, als die fast nicht leserliche Skala zu suchen. Die Achsmutter gegen handelsübliche 8,8er Kronenmutter mit 1,5er Steigung (verzinkt)austauschen, wozu es dann für SW 24 statt 27 handelsübliche PVC-Schutzkappen gibt. Schutzkappe an der Kronenlücke mit einem heißen Nagel (3,5 mm) durchstechen und Dauerfedersplint über der Schutzkappe einstecken. Das verkürzt den künftigen Zeitaufwand beim Kettenspannen. Für die Gewinde das Kettenspanners empfehle ich ein passendes Stück Gummischlauch zuzuschneiden(innen 7 mm, wie Benzinschläuche)und hinten eine PVC-Kappe aus dem Haushaltwarengeschäft darüberzuschieben. Die Originalstöpsel schützen nicht dan ganzen Gewindegang und gehen leicht verloren.

Es grüßt euch
Ella

Mopella Offline

Amateur

Beiträge: 84

18.05.2014 18:17
#2 RE: Tipp beim Radeinbau Antworten

Hab gestern meine Estrella geholt heute ca.2-3h geputzt und poliert und dann der schreck...Platten!
Schätze mal das der Schlauch kaputt ist weil es ordentlich zischt sobald man den Reifen entlang der Felge eindrückt.
Naja besser jetzt wie bei der ersten Fahrt.

Dann werden wir mal die Tipps hier beherzigen und schauen wie weit wir kommen.
Die Enfield von meinen Freund braucht auch neue Reifen.
Hat zufällig noch wer ne Idee wie man die Moppeds höher aufgebockt bekommt? Mit nem Spanngurt hochziehen geht nicht weil wir nur so eine abschliesbare Tiefgarage haben ohne Strom können also keinen Haken in die Decke bohren...

Wenigstens ist das Werkstatthandbuch schön detailliert.

"Get your motor runnin' Head out on the highway Lookin' for adventure.....born to be Wild"

Bob Offline

Sternchen


Beiträge: 348

19.05.2014 18:08
#3 RE: Tipp beim Radeinbau Antworten

Ja.

Gruß
Bob

Bob Offline

Sternchen


Beiträge: 348

19.05.2014 18:16
#4 RE: Tipp beim Radeinbau Antworten

Also: Man kann zum Ausbau des Hinterrades den Hauptständer mit einigen (2-3) Brettern unterfüttern. Zur Not schafft man das auch allein, in dem man Estrella leicht zur Seite kippt, das 1. Brett unter das eine Beinchen des Hauptständers schiebt, und dann das gleiche auf der anderen Seite macht, und so sich langsam "hocharbeitet". Ca. 3 Lagen á 19 mm kann man riskieren. Bei noch mehr Unterfütterung besteht die Gefahr, daß der Hauptständer einklappt. Also Vorsicht, alles auf eigene Gefahr !

Edit: Ich hab sogar ne Anleitung, die schick ich mal dem Mod. Vielleicht kann diese ja in die Tipps + Tricks aufgenommen werden.

EDIT Cadfael:
Hier ist schon mal die tolle bebilderte Anleitung von Bob als PDF zum Download.
(natürlich versteht sich dieser Tipp ohne Gewähr! Durchführung auf eigenes Risiko!!!)
Danke Bob!

Gruß
Bob

Dateianlage:
Ausbau Vorder- und Hinterrad.pdf
Rolf Offline

1. Sprücheklopfer


Beiträge: 4.291

19.05.2014 19:17
#5 RE: Tipp beim Radeinbau Antworten

Google mal
Das Hinterrad eines Motorrad ausbauen und einbauen

Rolf Offline

1. Sprücheklopfer


Beiträge: 4.291

19.05.2014 20:00
#6 RE: Tipp beim Radeinbau Antworten

man kann auch den Motor unterbauen so dass das Motorrad freisteht.
Aber wie? Darüber schweigt des Sängers Höflichkeit

Soulie Offline

Der Laminator und Sattel-Max


Beiträge: 2.628

19.05.2014 21:11
#7 RE: Tipp beim Radeinbau Antworten

Wieso überhaupt höher lupfen als der Hauptständer lupft?
Hauptständer reicht doch völlig!
Platten ist ja recht selten.
Fängt schlecht an ...
Aber du und dein Freund - ihr macht das schon, gelle?
ich drück' die Daumen!

Gruß
Soulie

Mopella Offline

Amateur

Beiträge: 84

19.05.2014 22:06
#8 RE: Tipp beim Radeinbau Antworten

Huhu danke für die Tipps.
Also bei der Ella ist der Hinterreifen schon raus sie steht alleine mit dem Hauptständer hoch genug. Nur bei der Royal Enfield befürchte ich wirds eng.

Übeltäter war übrigens ein Miniloch im Schlauch ein neuer ist Bestellt.
Jetzt hoffe ich das der Einbau auch so gut klappt wie der Ausbau.

Bin übrigens schwer begeistert von dem Chrom.
Hab den Flugrost zwar noch nicht 100% weg aber bin auf gutem wege dahin.
Angemeldet ist sie auch schon Bilder folgen noch

"Get your motor runnin' Head out on the highway Lookin' for adventure.....born to be Wild"

Soulie Offline

Der Laminator und Sattel-Max


Beiträge: 2.628

20.05.2014 12:35
#9 RE: Tipp beim Radeinbau Antworten

Ja, der Chrom der Ella ist Klasse!

Soulie Offline

Der Laminator und Sattel-Max


Beiträge: 2.628

13.06.2014 20:48
#10 RE: Tipp beim Radeinbau Antworten

Noch ein Tipp beim Hinterradeinbau:
Das Einschieben der Achse finde ich jedes Mal ziemlich fummelig.
Obwohl ich das Hinterrad mit einem Keil auf die richtige Höhe lupfe.
Leichter geht's, wenn man vorher den Bremssattel löst,
die Achse von rechts einschiebt und erst später,
wenn das Hinterrad montiert ist, den Bremssattel draufsetzt / festschraubt.
Oder geht es noch einfacher?


Grüße
Soulie

«« Plattfuß
Vergaser »»
 Sprung  
Die deutsche Kawasaki Estrella Website - The international Kawasaki Estrella Website - - Impressum/Datenschutz
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz