Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das deutsche / the international Kawasaki Estrella BJ250 Forum Kawasaki Estrella Forum www.bj250.de
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 1.311 mal aufgerufen
 Estrella Technik
Jochen ! Offline

Neuling

Beiträge: 15

04.01.2007 14:05
Schrauberproblem BJ250A3 Antworten

MoinZ !

So, habe mich extra angemeldet um ein wenig Hilfe
zu erschnorren für einen guten Freund mit Estrella.
Ich selber habe zwar keine Estrella, aber man möge
mir das bitte nachsehen.


Seit geraumer Zeit beisse ich mir nun schon die Zähne
an dem netten Single aus :
Das Töff springt super an, läuft brav warm und fährt auch
immer artig los.
Wenn sie dann ein paar Kilometer gefahren ist will sie
jedoch in "höheren" Drehzahlen kein Gas mehr annehmen,
drosselt übel runter und geht teilweise aus.
Nach kurzem Warten springt sie aber wieder gut an und
läuft bis ca 65 km/H auch noch sauber, vorausgesetzt
man gibt sehr langsam Gas.
Gibt man mehr Gas wiederholt sich das Spiel endlos
und bei zunehmender Motorwärme wirds noch schlimmer.
Beim Abdrosseln ergibt sich auch eine recht
unschöne, nagelnde Geräuschentwicklung.
Klingt fast wie ein defekter Diesel......
Kompression ist aber warm und kalt ok.

Bisher wurden ausgetauscht :
Luftfilter, Zündspule, Kerze, Kerzenstecker, Kerzenkabel,
Zündbox und der Hallgeber an der Kurbelwelle.

Die Ventile wurden sauber eingestellt,
aus dem Vergaser kann man quasi essen, so sauber ist der,
Membrane ist ok,
Schieber ist ok,
ALLE Kanäle und Düsen sind frei,
Schwimmerstand wurde von min auf max angehoben
(was subjektiv eine leichte Besserung erbrachte),
Leerlaufgemischschraube wurde mit Werksangabe und
auch mit 2 1/4 Umdrehungen ausprobiert,
"offener" Vergaserdeckel ist montiert,
Ansaugstutzen sind ok,
Luftfilter ist sauber.

Es wurde keinerlei Massefehler endeckt und auch
der Kabelbaum gab keine Defekte preis, der Sicherungskasten
ist in Ordnung und alle Sicherungen sind ok.
Die Vergaserheizung funktioniert wohl auch
und die Batterie ist frisch geladen,
die Lichtmaschine scheint auch genügend Ladung
zu liefern.

Tank ist nicht rostig,
Benzinhahn ist gängig und gereinigt,
Sieb also sauber,
Membrane funktioniert ist in gutem Zustand,
alle Schläuche und Anschlüsse sind ok,
Tankentlüftung ist frei.
Es wurde auch schon mit offenem Tankdeckel
und in der PRI-Stellung gefahren.

Leider brachte nichts einen wirklichen Erfolg und
ich bin mit meinem persönlichen Latein nun am Ende.


Wenn noch jemand eine Idee hat :
Bitte her damit !

Sollte jemand aus der Nähe von Krefeld kommen und
so nett sein wollen mich zu besuchen um selber mal
einen Blick auf das Sorgenkind zu werfen :
Ich habe eine recht gut ausgerüstete Werkstatt,
es gibt Kaffee und Benzingerede und ich gebe gerne
auch eine Aufwandsentschädigung in Teilen wie
Kettenkit, Bremsklötzen oder Barem.

Tel.: 0171-1217363
ab 16 Uhr

Gruss, Jochen !















Dirk the duck Offline

Doppelsternchen

Beiträge: 624

04.01.2007 14:37
#2 RE: Schrauberproblem BJ250A3 Antworten

Welche Laufleistung hat sie denn runter?
Wenn die Steuerkette zu lose ist (was das Geräusch beim Gaswegnehmen erklären würde), dann stimmen die Steuerzeiten insbesondere im oberen Drehzahlbereich nicht mehr.
Zu überprüfen, indem man auf der linken Motorseite den oberen Deckel abnimmt, da sieht man dann den Kettenspanner. Auch bei "geringeren" Laufleistungen habe ich schon gesehen, dass die Kette am Gehäuse schliff.


Jochen ! Offline

Neuling

Beiträge: 15

04.01.2007 14:44
#3 RE: Schrauberproblem BJ250A3 Antworten

Hallo !

Es stehen knapp 63.000 km auf der Uhr
und ich kann weder an der Steuerkette
noch am Spanner einen relavanten
Verschleiß feststellen.
Kette schleift auch nicht, oder ich kann
es nicht erkennen.
Die Steuerzeiten stimmen auch.
Ist wohl schon vom Vorbesitzer mal getauscht
worden und die "Innereien" sehen alle sehr
gut aus.

Das ganze Töff schaut eher nach 15.000 km aus,
der Allgemeinzustand ist prima.
Ist die Grün-Weiss-Version mit Einzelsitz.

Daher meinen Bitte, daß da mal jemand
reinschaut der sich speziell mit der
Estrella auskennt.


Gruss, Jochen !

Dirk the duck Offline

Doppelsternchen

Beiträge: 624

04.01.2007 15:07
#4 RE: Schrauberproblem BJ250A3 Antworten
Optisch wirst du auch kaum einen Verschleiß erkennen können. Die genaueste Methode ist Messen, wie es im Werkstatthandbuch beschrieben ist. Alternativ hat Andreas es auch hier http://www.bj250.de/html/t07.html beschrieben.
Eine "Überflug"-Alternative ist eben der Kettenspanner. Die Kette muss nicht am Gehäuse schleifen, damit es zu Veränderungen der Steuerzeiten kommt. Bereits deutlich vorher ist die Kette (meist ungleich) gelängt, einer der absoluten Schwachpunkte der Estrella. Beim Gaswegnehmen zieht die Kette dann eben nicht mehr, sondern sie schiebt teilweise. Schau dir den Kettenspanner an. Sofern er im letzten Drittel ist, kannst du davon ausgehen, dass die Steuerkette gewechselt werden sollte.

Jochen ! Offline

Neuling

Beiträge: 15

04.01.2007 15:15
#5 RE: Schrauberproblem BJ250A3 Antworten

Na,
dann werde ich das als letztes Mittel
auch noch mal ausbauen, vermessen
und auf Verdacht austauschen.

Nachdem nun schon so viel ohne Erfolg
gewechselt wurde sollte das nun auch
mehr ins Gewicht fallen.

Allerdings tritt der Fehler ja beim Gasgeben
auf, nicht beim Gaswegnehmen.

Wenn das auch keinen Erfolg bringt,
dann wird der Kollege das Töff wohl
in Teilen verkaufen oder auch als
Ganzes.
Eigentlich viel zu schade um das schöne Moped !
Aber irgendwann hat man halt die Nase voll.

Danke für die Tips !!!


Gruss, Jochen !

Dirk the duck Offline

Doppelsternchen

Beiträge: 624

04.01.2007 15:22
#6 RE: Schrauberproblem BJ250A3 Antworten
Auf Verdacht austauschen würde ich nicht. Sofern die Kette in Ordnung ist, dann kann da eigentlich nichts passieren. Denn der Wechsel ist nicht ganz billig:
Steuerkette 57,11 €
Limadichtung 12,28 €
Nockendeckeldichtung 10,90 €
Kettenspanner 87,79 €.

Problematisch ist eben, dass es eine "Ferndiagnose" ist. Vor einer Woche war ich in der Nähe von Krefeld, wenn man das vorher gewusst hätte .

Die Ansaugwege sind alle frei, wie du beschrieben hast. Bliebe als (abwegige) ALternative nur noch, dass sie ihr Abgas nicht (vollständig) los wird oder dass sie irgendwo ganz gewaltig Nebenluft zieht.

Jochen ! Offline

Neuling

Beiträge: 15

04.01.2007 15:53
#7 RE: Schrauberproblem BJ250A3 Antworten

Tja,
die gesamten Elektrikteile sind ja schon
auf Verdacht getauscht worden.
Man hat ja so seine Erfahrungen mit der
Schrauberei und denkt sich :
"Klar, kenne ich, typisches Symptom für....."
Und dann ging das los

Die Preise sind ja noch relativ human,
ich kenne da anderes von anderen
Herstellern.

Ich wüsste aber auch nicht wie es sein könnte
das sie ihre Abgase nicht loswird !?
Steuerzeiten stimmen ja und die Kompression
zeigt auch kein undichtes Ventil an.
Nebenluft zieht sie auch nicht, hatte ich
schon mit Spay etc getestet.
Selbst das Kerzenbild ist gut.

Solltest Du mal wieder in der Nähe von Krefeld
sein, einen Kaffee in der Werkstatt hast Du
bereits auch so schon gut.

Und ich muss jetzt los,
schaue heute Abend oder morgen noch mal rein.

Gruss, Jochen !

Dirk the duck Offline

Doppelsternchen

Beiträge: 624

04.01.2007 15:54
#8 RE: Schrauberproblem BJ250A3 Antworten
Als letzter Tip, bevor du anfängst zu schrauben:

Bruno ist ein absoluter Spezialist (Händler), was W650 und Estrella angeht.Und er steht grundsätzlich gerne mit Rat und Tat zur Seite.
Kontakt bekommst du unter

brunodoetsch ät t-online.de

Viel Erfolg!

Dirk

Jochen ! Offline

Neuling

Beiträge: 15

13.01.2007 09:29
#9 RE: Schrauberproblem BJ250A3 Antworten

MoinZ !

Tja,
was soll ich sagen.....

Die Steuerkette !!!


Lieben Dank für die Tips.


Gruss, Jochen !

Dirk the duck Offline

Doppelsternchen

Beiträge: 624

13.01.2007 10:12
#10 RE: Schrauberproblem BJ250A3 Antworten
Schön zu lesen, dass es nur einen "kleinen" Eingriff erfordert.
Beim Wechsel lass Dich nicht von dem Hinweis auf irgendwelche "Spezialwerkzeuge" abschrecken. Lediglich für den Lichtmaschinenrotor benötigt man eines, das einem aber sicher der freundliche Kawahändler ausleiht, das man aber auch durch eine selbstgefertigte Gewindestange und einen Gummihammer ersetzen kann.
Grundsätzlich kann man auch den Steuerkettenspanner zurücksetzen. Bei der Laufleistung würde ich es mir allerdings überlegen, denn die Feder mag schon entsprechend weich sein und daher nicht mehr ihre volle Kraft aufbringen.
Oder hast Du gar schon gewechselt? Wenn nicht, plane ungefähr 3 Stunden ein inklusive aller Nebenarbeiten. Beim zweiten Male geht es dann schneller.

Übrigens nett, dass Du uns Kenntnis davon gibst. Denn nur durch den Erfahrungsaustausch ist es möglich, uns gegenseitig auch durch entsprechende Diagnosen (auch Ferndiagnosen mit einiger Wahrscheinlichkeit)) zu helfen. Und mit jeder "Fehlerberichterstattung" steigt der Erfahrungsschatz.

Jochen ! Offline

Neuling

Beiträge: 15

14.01.2007 09:32
#11 RE: Schrauberproblem BJ250A3 Antworten

Moin Dirk !

War doch klar das ich da ein Feedback gebe.
Ich warte momentan noch auf die Teile.
Zur Sicherheit habe ich auch noch die sehr
verschlissene Spannschiene geordert.
Das Teil war so sehr eingelaufen, da hätte
man auch mit einer neuen Kette und einem
neuen Spanner kaum die korrekte Einstellung
hinbekommen.
Sah man nur ohne Ausbau leider nicht
Der Abrieb der Schiene fand sich dann im
Ölfilter wieder.
Öl und Filter sind angeblich vor 300 km
bei einem Kawa-Händler gewechselt worden.
Nie im Leben ! .... sag ich dazu.

Die Zahnräder auf der Kurbelwelle und auf
der Nockenwelle präsentieren sich
seltsamerweise in einem sehr guten Zustand,
da ist der Tausch wohl nicht nötig,
zum Glück, obwohl das Werkstatthandbuch
da ja den Tausch mit vorsieht.

Über weitere Fortschritte berichte ich natürlich
auch weiterhin, kann nur etwas dauern bis ich alles
fertig habe, bei mir warten auch noch andere
Baustellen und die Leute warten ja bekanntlich
nicht gerne.
Wenigstens sind die anderen Baustellen für mich
bekannte Materie und ich kenne bei den
Triumphs alle Schrauben mit Vornamen.

Es ist jedoch immer wieder gut, daran erinnert
zu werden, daß man letztlich doch niemals
ausgelernt hat.

Wenn noch jemand Zündspule, Steuergerät und
Hallgeber benötigt :
Die liegen jetzt bei mir rum und sind verkäuflich.


Gruss, Jochen !



Dirk the duck Offline

Doppelsternchen

Beiträge: 624

14.01.2007 09:47
#12 RE: Schrauberproblem BJ250A3 Antworten
Moin Jochen,

genau da präsentiert sich eine der negativen Eigenheiten der Estrella:
Die Steuerkette.

Hält man sich an die Intervalle des Herstellers, so ist nach 50000 km mit dem Wechsel der Steuerkette auch ein Wechsel des Antriebszahnrades (und damit der gesamten Kurbelwelle!) erforderlich. Ab 25000 km jedoch hätte ich ein erhöhtes Augenmerk darauf und würde regelmäßig Sichtkontrollen durchführen. Rechtzeitiger Kettenwechsel (~120 €) erspart hier das Wechseln der Kette sowie des eingelaufenen Zahnrades mitsamt Kurbelwelle, wo es unlösbar drauf sitzt (~600 €), der mit EINER Kette nach 50000 km unweigerlich verbunden wäre.
Der Steuerkettenwechsel mit der mir bekannten geringsten Laufleistung lag nach ca 5000 km schon an, 2000 km weiter und die Kurbelwelle wäre mit dran gewesen.
Ansonsten bleibe ich aber bei meiner Meinung: Jedes Motorrad hat seine Stärken und seine Schwächen, auch die Estrella.

Was Wartung und Pflege anbelangt, so sticht sie allerdings meiner Meinung (die allerdings nicht unbedingt der Meinung der Gesamtheit entspricht) nach nicht durch irgendwelche negativen Besonderheiten heraus, solange man sie in ihren Grenzen fährt. Allerdings erfordert sie eine regelmäßige und kontinuirliche Wartung.

Nochmal besten Dank für Dein Feedback, das geht in die Sammlung der möglichen Diagnosen ein.


Cadfael Offline

ADMIN


Beiträge: 3.301

14.01.2007 10:21
#13 RE: Schrauberproblem BJ250A3 Antworten

Hallo Jochen,

ich habe eure Postings mit großem Inetereese verfolgt. Dummerweise bin ich ein Technik- und Schrauberdepp und konnte nicht viel dazu beitragen.

Leider sind Feedbacks nach erfolgreicher Ferndiagnose eher die Ausnahme. Da gebe ich Dirk Recht. Deshalb freut es uns, wenn auch mal ein Feedback kommt.

Du kannst die Teile die jetzt "über" sind auch unter "Biete" reinstellen. Sobald sie verkauft sind, kann ich den Thread als "erledigt" kennzeichnen. Die meisten melden sich ja noch nicht mal, wenn ihre Teile verkauft sind - wodurch man nicht weiß ob etwas noch angeboten wird oder nicht ...

Gruß
Andreas

Jochen ! Offline

Neuling

Beiträge: 15

17.01.2007 12:14
#14 RE: Schrauberproblem BJ250A3 Antworten

MoinZ !

Ok,
werde ich so machen und die Teile bei "Biete" reinsetzen.

Momentan warte ich noch auf die Neuteile für die Estrella
und nach Montage berichte ich dann weiter.


Gruss, Jochen !

Jochen ! Offline

Neuling

Beiträge: 15

30.01.2007 20:20
#15 RE: Schrauberproblem BJ250A3 Antworten

Hi !

So, nun habe ich heute den ganzen Nachmittag
fleissig und ordentlich alles zusammengeschraubt,
eingestellt und gerichtet.

Da es hier momentan nicht regnet und die Temperaturen
eher an Frühling glauben lassen, war die eben
absolvierte Probefahrt nur obligatorisch.

Die "Kleine" sprang auch brav an und nach kurzer
Warmlaufphase rissen mich die brachialen
17 PS fast aus dem Schwingsattel.....

Aber dann !

Der selbe Mist wie vorher



Nun reichts, das Teil wird verkauft.

Nun kann es nur noch am Kolben, Pleuel
oder an der Kurbelwelle liegen.
Mein Kollege, dem das Töff ja gehört,
kann sich das aber leider nicht leisten,
also muss die Estrella weg.


Dennoch nochmals :
Vielen Dank für eure Hilfe !

Ich stell die restlichen Teile dann mal
in der entsprechenden Rubrik ein.


Gruss, Jochen !



«« Datenbank
 Sprung  
Die deutsche Kawasaki Estrella Website - The international Kawasaki Estrella Website - - Impressum/Datenschutz
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz