Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das deutsche / the international Kawasaki Estrella BJ250 Forum Kawasaki Estrella Forum www.bj250.de
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 992 mal aufgerufen
 Estrella Technik
Koenig Offline

Amateur

Beiträge: 50

12.04.2008 21:30
Bremsflüssigkeit selbst wechseln Antworten

Ja etwas gefährlich aber ich möchte es selbst tun

Möchte mir jemand Schritt für Schritt erklären wie ich vorne und hinten die Bremsflüssigkeit wechseln kann

Worauf muss ich achten?

Brauche ich spezielles Werkzeug oder so ein Auffangbehälter von Louis?

Danke

Cadfael Offline

ADMIN


Beiträge: 3.301

12.04.2008 22:09
#2 RE: Bremsflüssigkeit selbst wechseln Antworten

Hmmm ...

Also wenn man gar keine Ahnung hat würde ich dringend vom Bremsflüssigkeitswechsel abraten. Mein Tipp: Such eine Freie Werkstatt, die dir erlaubt beim Wechsel zuzuschauen und "dumme Fragen zu stellen". Danach kannst Du es vielleicht (unter Überwachung) selbst machen.

Ich weiß auch nicht, ob ich so eine Do-it-yourself Anleitung im Forum stehen lassen würde. Immerhin geht es hier um lebenswichtige Bauelemente. Das ist so, als würde ich Tipps zu Arbeiten an Geräten über 230 Volt zulassen. Ventile einstellen und viele andere Sachen sind ja okay; aber bei der Bremsanlage habe ich starke Bedenken.

Dazu würde mich die Meinung der Bastler und "Könner" interessieren. Soll man sowas veröffentlichen, oder lieber aus einem "Forum für Jedermann" raushalten? Immerhin lesen hier auch noch jede Menge Leute mit, die wir gar nicht einschätzen können.

Gruß
Andreas

Brösel Offline

Doppelsternchen

Beiträge: 974

12.04.2008 23:00
#3 RE: Bremsflüssigkeit selbst wechseln Antworten

Ins Forum würde ich es vielleicht nicht stellen. Allerdings ist im WHB das Bremsflüssigkeitswechseln inklusive Bremsenentlüften sehr gut erklärt. Jedenfalls hat heute beim TÜV keiner gemeckert von wegen Bremswirkung.
Bin übrigens durch!

Viele Grüße Brösel



________________________________________________
Gott gab uns die Zeit, von Eile war keine Rede !

Dirk the duck Offline

Doppelsternchen

Beiträge: 624

13.04.2008 06:16
#4 RE: Bremsflüssigkeit selbst wechseln Antworten
In Antwort auf:
etwas gefährlich
...

ist es nicht, sondern es ist ein absoluter Sicherheitsfaktor.

Ich kenne viele, die alles an ihren Motorrädern selber machen, für die Bremsen aber aus dem o.g. Grund zur Werkstatt fahren.

Man benötigt kein Spezialwerkzeug, aber ein Bremsenentlüftungsgerät macht es etwas einfacher. Allerdings taugen die Geräte aus dem Zubehör nicht allzu viel.
Ein Schlauch (aus dem Aquarienzubehör) und ein Glas reichen aus. Eine zweite Person oder ein dritter Arm sind ebenfalls hilfreich.

Beim Umgang mit der Bremmsflüssigkeit sollte man darauf achten, dass sie sehr aggressiv ist und nicht nur Lacke angreift, sondern ggf. auch Metalloberflächen, Gummi und Haut.

Eine Anleitung werde ich hier nicht schreiben.
Sofern man es noch nie gemacht hat (gilt für Auto und Motorrad gleichermaßen), dann sollte man sich zunächst fachkundige Anleitung holen und es nur unter fachkundiger Aufsicht durchführen, schon aus eigenem Interesse.

Denn derjenige, der an einem Brückenpfeiler klebt oder eine Person umnietet, weil die Bremsen nicht einwandfrei funktionieren, das wird NICHT derjenige sein, der hier Arbeitsanleitungen schreibt.

Koenig Offline

Amateur

Beiträge: 50

13.04.2008 08:19
#5 RE: Bremsflüssigkeit selbst wechseln Antworten

Ich bin Flugzeugmechaniker und würde mir das zutrauen.

Habe aber volles Veständnis und teile Eure Meinung !!!

Schlage vor den gesamten Beitrag zu Löschen.

Trotzdem Danke

Cadfael Offline

ADMIN


Beiträge: 3.301

13.04.2008 12:28
#6 RE: Bremsflüssigkeit selbst wechseln Antworten

Hallo Koenig,

nö ... löschen müssen / sollten wir das nicht!

So ein Forum ist ja auch für Unerfahrene und junge Leute. Die können dann lesen, warum man die Bremsflüssigkeit nicht - oder nur unter Anleitung durch einen Fachmann - selbst wechseln sollte.
Damit macht dieser Thread durchaus Sinn!

Für Mechaniker wie Dich würde so eine Anleitung durchaus Sinn machen - nur kann man nicht differenzieren wer in einem Forum mitliest und gelesenes in die Tat umsetzt.

Gruß
Andreas

Tanja k15 Offline

Neuling

Beiträge: 21

13.04.2008 15:34
#7 RE: Bremsflüssigkeit selbst wechseln Antworten

Moin,
also ich habe mich kürzlich gerade bei einer Werkstatt erkundigt, der Spaß kostet ca. 20,00 EURO, dafür muß man den Klehkram nicht selber machen und sich darum kümmern, die alte Bremsflüssigkeit anstänig zu entsorgen, finde ich...
Liebe Grüße, Tanja

Koenig Offline

Amateur

Beiträge: 50

13.04.2008 19:09
#8 RE: Bremsflüssigkeit selbst wechseln Antworten

Jo, das ist auch mein nächster Plan.

Aber ich darf erst im Mai Fahren und das ist noch sooo weit wech

Bei mir zu Hwar es ja bis letzte Woche noch weiß (siehe Bildergalarie) und die Straßen sind noch salzig

Aber ich werde von meinem ersten Ausritt berichten

Gruß von der Zugspitze

Euer König

FrankB Offline

Sternchen

Beiträge: 462

14.04.2008 07:30
#9 RE: Bremsflüssigkeit selbst wechseln Antworten
Bremsflüssigkeit wechseln ist kein Hexenwerk, wenn man weiß worauf man achten muß.
Einem Anfänger der nur nach schriftlicher Anweisung handelt, würde ich dringend
abraten.
Spezialwerkzeug benötigt man nicht.
Man kan es auch aleine machen, aber ein zweiter Mann erleichtert und beschleunigt die Arbeit sehr.
Das A und O , ist darauf zu achten, das keine Luftblasen im geschlossenen Systenm verbleiben.
Denn die lassen sich , anders wie das Bremsöl, komprimieren. Dadurch kann sich der Druck nicht aufbauen, oder bricht beim Bremsen zusammen.
Mann sollte eine angebrochene Flasche Bremsöl nicht aufbewahren, da das Öl hydrophil ist
also Wasser anzieht und einlagert, was den Sidepunkt des Öles sehr zurücksetzt und bei starken
und längeren Bremsmanövern die gleiche Wirkung wie Luftblasen erzeugt.

Die Helfer aus dem Zubehör taugen wirklich nicht, da hat Dirk malwieder recht.
Aber es gibt was neues auf dem Markt, eine " Schraube mit Köpfchen "die das Aus und Einpumpen
des Bremsöles sehr erleichtert.
http://www.gms-motorsport.de

Gruß FrankB

 Sprung  
Die deutsche Kawasaki Estrella Website - The international Kawasaki Estrella Website - - Impressum/Datenschutz
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz