Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das deutsche / the international Kawasaki Estrella BJ250 Forum Kawasaki Estrella Forum www.bj250.de
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 1.137 mal aufgerufen
 Estrella Technik
Seiten 1 | 2
estrellax05 Offline

Neuling

Beiträge: 8

22.03.2009 12:52
Ölschraube Antworten

Ich habe vor kurzem das Kettenkit gewechselt-zuerst Ritzel von Polo-wurde aber ausgetauscht,weil es gölt hat, mit Originalkawaritzel(alle Simmeringe neu und von Kawa)-Ölwechsel(neue Dichtung natürlich von Kawa) gemacht-nu tropft es gelegentlich mal weniger, mal mehr....Gewinde im Eimer??(der von Kawa sagt die Schraube sei unkaputtbar???)oder Ölwanne kaputt?ich krieg langsam die Krise...hat jemand noch ne Idee,was es sein könnte

Irgendwas ist immer

Bob Offline

Sternchen


Beiträge: 348

22.03.2009 13:10
#2 RE: Ölschraube Antworten

Hallo estrellax05

erst einmal Willkommen im Forum !

Bist Du sicher, daß es die Ölablaßschraube ist ??? Sehe ich es richtig: Du hattest ein Ritzel von Polo drauf mit schätzungsweise 16 Zähnen und das war nicht "dicht zu kriegen". Dann hast Du das Originalritzel drauf machen lassen oder selber gemacht (?) incl. Tausch des Simmerrings und nun tropfts trotzdem ? Wenn bei Kawa gemacht ==> Garantie
Sonst fällt mir noch die Kettenspannung ein - Ist die Kette vielleicht zu stramm ? Achtung ! Die Angabe in der Betriebsanleitung und im Werkstatthandbuch (WHB) ist leider etwas irreführend !

Gruß
Bob

Cadfael Offline

ADMIN


Beiträge: 3.300

22.03.2009 13:59
#3 RE: Ölschraube Antworten

Ich hatte auch mal Öl an der Ölablassschraube.
Das kam aber ganz wo anders her! Und Du schreibst auch vom Wechsel des Ritzels ...

Bei mir war einer der Dichtringe von Ritzel oder Schaltung undicht. Vorsichtshalber wurden beide gewechselt, da das nur "Cent-Artikel" sind. Ich nehme an, dass seit Wechsel des Ritzels die Dichtung nicht mehr dicht ist. Dann tritt dort Öl aus, das sich nach unten bewegt und an der Ölablassschraube sammelt. Es ist aber nicht die Ölablassschraube, sondern die Dichtung am Ritzel.

Wenn ich mich recht erinnere ist irgend ein Ritzel dünner als das original Ritzel und muss daher mit Unterlegscheiben auf die gleiche Dicke gebracht werden??? Dazu können unsere Schrauber mehr sagen.

Ich vermute aber eher einen Fehler beim Kettentausch als ein Problem am Ölauslass.

Gruß
Andras

estrellax05 Offline

Neuling

Beiträge: 8

22.03.2009 14:29
#4 RE: Ölschraube Antworten

Zitat von Bob
Hallo estrellax05
erst einmal Willkommen im Forum !
Bist Du sicher, daß es die Ölablaßschraube ist ??? Sehe ich es richtig: Du hattest ein Ritzel von Polo drauf mit schätzungsweise 16 Zähnen und das war nicht "dicht zu kriegen". Dann hast Du das Originalritzel drauf machen lassen oder selber gemacht (?) incl. Tausch des Simmerrings und nun tropfts trotzdem ? Wenn bei Kawa gemacht ==> Garantie
Sonst fällt mir noch die Kettenspannung ein - Ist die Kette vielleicht zu stramm ? Achtung ! Die Angabe in der Betriebsanleitung und im Werkstatthandbuch (WHB) ist leider etwas irreführend !

ich habe alle Simmeringe neu... Ritzel hat Kawa nicht gemacht, aber ein erfahrener Schrauber...könnte er was übersehen haben...????....und auch kein Ritzel mit 16 Zähnen...sondern nur die vorgeschriebenen 15...grins......so ich lass dann nach Kettenspannung schaun...

Irgendwas ist immer

estrellax05 Offline

Neuling

Beiträge: 8

22.03.2009 14:36
#5 RE: Ölschraube Antworten

Zitat von Cadfael
Ich hatte auch mal Öl an der Ölablassschraube.
Das kam aber ganz wo anders her! Und Du schreibst auch vom Wechsel des Ritzels ...
Bei mir war einer der Dichtringe von Ritzel oder Schaltung undicht. Vorsichtshalber wurden beide gewechselt, da das nur "Cent-Artikel" sind. Ich nehme an, dass seit Wechsel des Ritzels die Dichtung nicht mehr dicht ist. Dann tritt dort Öl aus, das sich nach unten bewegt und an der Ölablassschraube sammelt. Es ist aber nicht die Ölablassschraube, sondern die Dichtung am Ritzel.
Wenn ich mich recht erinnere ist irgend ein Ritzel dünner als das original Ritzel und muss daher mit Unterlegscheiben auf die gleiche Dicke gebracht werden??? Dazu können unsere Schrauber mehr sagen.
Ich vermute aber eher einen Fehler beim Kettentausch als ein Problem am Ölauslass.
Gruß
Andras

Ja aber alle Simmeringe und Dichtungen sind neu...das Polo Ritzel ist dünner....und deshalb hab ich das kawaritzel drauf machen lassen....aber mein Sternchen tröpfelt so vor sich hin...na mal schaun...obs noch die Spannung der kette ist...danke trotzdem

Irgendwas ist immer

FrankB Offline

Sternchen

Beiträge: 462

23.03.2009 07:53
#6 RE: Ölschraube Antworten

Irgendwas ist immer !

Da kannst Du nur rein systematisch vorgehen.
Fang gans weit oben an und arbeite dich nach nach unter vor.
Zuerst solltest du eine Motorwäsche machen.
Dann alle Seitendeckel des Motors entfernen, um zu sehen , wo
das Öl austritt.
Mein Tipp : Simmerring an der Ausgangswelle.

Gruß FrankB

estrellax05 Offline

Neuling

Beiträge: 8

23.03.2009 10:51
#7 RE: Ölschraube Antworten

Zitat von FrankB
Irgendwas ist immer !
Da kannst Du nur rein systematisch vorgehen.
Fang gans weit oben an und arbeite dich nach nach unter vor.
Zuerst solltest du eine Motorwäsche machen.
Dann alle Seitendeckel des Motors entfernen, um zu sehen , wo
das Öl austritt.
Mein Tipp : Simmerring an der Ausgangswelle.

na der Simmering an der Ausgangswelle ist neu....

Irgendwas ist immer

Ratz Offline

Sternchen


Beiträge: 337

23.03.2009 19:06
#8 RE: Ölschraube Antworten

Vielleicht wurde der Simmerring falschrum eingesetzt?
Tippe auf zu stramme Kette.
Meiner habe ich ein 17er Ritzel eingebaut. Mußte mir dafür eine U-Scheibe modifizieren.
Da ist alles trocken.
Gruß
Ratz

FrankB Offline

Sternchen

Beiträge: 462

24.03.2009 07:30
#9 RE: Ölschraube Antworten

Das er neu ist bedeutet garnichts !
Er benötigt den Gegendruck des Ritzels , entweder das dicke Originalritzel oder ein
dünneres aus dem Zubehör aber mit U-Scheibe, sonst suppt es.
Ist die Kette zu stramm, verbiegt sich die Ausgangswelle unde es suppt.
Eine Ferndiagnose ist immer schwirig, da hilft nur geduld und das Ausschlußverfahren.




Gruß FrankB

EL LOBO Offline

Sternchen


Beiträge: 401

24.03.2009 15:42
#10 RE: Ölschraube Antworten

Hallo Leute
Erklärt mir bitte mal warum ein Radialdichtring(Simmer ist nur ein Name von vielen)einen "Gegendruck" braucht.
Jedwede Dichtringe die ich in 45 Schlosserjahren verbaut habe, verfügten über "Dichtlippen".
Diese laufen mit der Zeit in der abzudichtenden Welle ein(eine umlaufende feine Nut).
Große Getriebe,Pumpen usw.haben hierfür sog. Wellenschutzhülsen.Wenn ihr also so eine feine
Vertiefung auf der Geriebewelle seht,oder mit dem Fingernagel spührt,nützt der neueste "Simmerring"
nichts mehr.

Gruß EL LOBO

Bob Offline

Sternchen


Beiträge: 348

24.03.2009 23:16
#11 RE: Ölschraube Antworten

weiß ich auch nicht ! Es hält sich hartnäckig das Gerücht, nicht-originale Ritzel würden zu Leckagen führen. Aber wie das so oft ist: etwas muß nur häufig genug geschrieben oder gesagt werden, dann wird es auch geglaubt !
Ich habe das Ritzel von P..o drauf und das ist dicht.

Da viele ja (und ich auch) ein größeres Ritzel draufmachen, wird vermutlich häufig vergessen, im Gegenzug das Hinterrad ein wenig nach vorn zu schieben, da sonst ja die Kette strammer sitzen würde. In diesem Fall könnte natürlich der Simmerring durch die erhöhte Belastung einer zu stark gespannten Kette Schaden nehmen.

Gruß
Bob

Cadfael Offline

ADMIN


Beiträge: 3.300

25.03.2009 00:03
#12 RE: Ölschraube Antworten
Hallo Bob,

danke für deinen Erfahrungsbericht!
Es ist eindeutig erwünscht gegen "Estrella Mythen" anzuschreiben bzw. darüber zu diskutieren.

Gruß
Andreas
FrankB Offline

Sternchen

Beiträge: 462

25.03.2009 07:29
#13 RE: Ölschraube Antworten

Hallo Bob

Für mich ist es kein Gerücht, ich habe diese Erfahrungen persöhnlich gemacht.
Ich habe in den 9 Jahren, die ich die Estrella besitze, mehrfach mit der Übersetzung gespielt und mind. 3 verschiedene Ritzel montiert 14-(15)-16-17.
Alle aus dem Zubehör, bei allen hate ich das Problem des Ölaustrittes, auch mit korrekt gespannter Kette.Erst als ich eine weitere Zahnscheibe hinterlegt habe, um auf die gleiche
Dicke, wie das Originalritzel zu kommen, war es dicht.
Theorie hin oder her, das ist für mich und meine Estrella Fakt.


Gruß FrankB

EL LOBO Offline

Sternchen


Beiträge: 401

25.03.2009 18:33
#14 RE: Ölschraube Antworten

Hallo Frank B
Es ist schade,das es zu diesen Themen, keine Bilder giebt.(wie zB.W 650 Forum).
Ich habe an meiner "Elli" außer Oelwechsel seit 2002 (Kaufdatum) nichts gemacht.
2008 habe ich einen hohen Lenker aufgebaut.Da der Tank wegen Kupplung u. Gaszüge
runter war,hab ich nach den Ventilen gesehen(hier auch so ein Horrorthema),
es gab nichts einzustellen,alles OK.Und glaub mir,meine "Elli" wird flott bewegt.
Die Gnubsies an den Fußrasten hab ich 2002 schon entfernt.

Gruß EL LOBO

Bob Offline

Sternchen


Beiträge: 348

26.03.2009 19:02
#15 RE: Ölschraube Antworten

@FrankB

das glaube ich Dir ! Aber hast Du auch eine Erklärung, warum bei mir alles dicht ist ??? (toi, toi, toi)

Gruß
Bob

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Die deutsche Kawasaki Estrella Website - The international Kawasaki Estrella Website - - Impressum/Datenschutz
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz