Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das deutsche / the international Kawasaki Estrella BJ250 Forum Kawasaki Estrella Forum www.bj250.de
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 3.210 mal aufgerufen
 Estrella Technik
Seiten 1 | 2
mackassi Offline

Neuling


Beiträge: 14

15.07.2011 20:26
arger Ölverlust nach wechsel auf 16 Ritzel Antworten

Moin Leute,
bin arg nieder geschlagen, nach anfänglicher <freude über das neue schöne Fahrgefühl,habe ich jetzt einen ziemlich starken ÖLverlust.
Nicht nur ein paar Tropfen,sondern ,ach her je! Ich habe das 16er Ritzel von Polo verbaut,beim Einbau habe ich schon den Unterschied zum Original
fest gestellt,dachte aber nach euren Berichten,das wird schon gut gehen.
ich habe immer noch das Problem das ich keine gute Kawa-Werkstatt in der Stadt habe.
Kann mir jemand von euch einen Händler empfehlen, wo ich einen Simmerring für die Antriebswelle bestellen kann,vielleicht sogar die Teile-NR.
Und hat noch jemand einen Tipp für mich was ich falsch gemacht habe? Hätte ich einen Segerring hinter das Ritzel packen müßen,denn beim Original Ritzel
war etwas ausgefräst.Bin leider auch kein begnadeter Schrauber.
Also ich hoffe auf euch,bin für jeden Tipp der mich weiter bringt dankbar,den das schlägt mir mächtig auf's Gemüt vorallem weil man selbst
zu dumm zum ... ist
N'en verzweifelten Biker Gruß
mackassi

Linus Offline

Einzylinder


Beiträge: 1.265

15.07.2011 22:34
#2 RE: arger Ölverlust nach wechsel auf 16 Ritzel Antworten

Moin.

Du hättest, wenn das Polo-Ritzel dünner als das originale baut, mit Unterlegscheiben auffüttern müssen, damit da kein Spiel am Ritzel ist.

Gruß
Stephan

Dünnling Offline

Doppelsternchen


Beiträge: 519

16.07.2011 15:19
#3 RE: arger Ölverlust nach wechsel auf 16 Ritzel Antworten

Also: Altes Ritzel runter, neues Ritzel drauf, Sicherungsring drauf (über die Nut drüber schieben, bis ganz ans Ritzel, dann noch einen Sicherungsring drauf, den dann in die Nut. Festschrauben (Loctite nicht vergessen, sonst ölt es igendwann wieder , und dann müsste Ruhe sein.

- Hier könnte eine tiefgründige Signatur stehen! -

mackassi Offline

Neuling


Beiträge: 14

16.07.2011 19:17
#4 RE: arger Ölverlust nach wechsel auf 16 Ritzel Antworten

Danke Jungs für die schnellen Tipps.Ich hätte wahrscheinlich erst einen Sicherungsring und dann das 16er Ritzel drauf gesesetzt.
Okay Dünnling, dann werde ich mal versuchen es nach Deiner Beschreibung zu montieren,obwohl ich noch ein großes ? im Kopf habe.
Na ja, wir werden sehen. Linus auch Dir vielen Dank. Evtl. kann ich euch ja bald positives verkünden.
Gute Fahrt und bald mal schönes Wetter
mackassi

Sternenstaub Offline

Neuling

Beiträge: 22

16.07.2011 22:55
#5 RE: arger Ölverlust nach wechsel auf 16 Ritzel Antworten

Hi, ich habe vor ein paar Wochen das 16er Ritzel von Polo eingebaut ohne irgendwelche Zusatzteile wie Ringe usw. Keinerlei Probleme.
Der Ölverlust kann auch dadurch kommen, dass die Kette zu straff gespannt ist. Durch den größeren Durchmesser des 16ers musst du Kette nachgeben - keinesfalls auf der alten Posititon das Hinterrad montieren. Viel Glück...

Stephan65 Offline

Amateur


Beiträge: 88

17.07.2011 16:12
#6 RE: arger Ölverlust nach wechsel auf 16 Ritzel Antworten

Hi mackassi,

ich hatte nach dem Austausch auf´s 16er die gleichen Probleme: Es liegt nicht direkt am Simmering, sondern daran dass das Original-Ritzel etwas stärker ist. Beim Einbau des 16ers hat der Simmering zuviel Spiel und deshalb tropft es wie aus einem Kieslaster - mein Freundlicher hat den Grund auch erst beim dritten Mal festgestellt...zum Glück ohne Berechnung, was fair war!
Die Lösung: Einen Zusatzring vor den Simmerung, damit das Ganze (Simmering und O-Ring) mit Druck angepresst wird.
Ich hab´ zwischenzeitlich 600 KM drauf gefahren und es ist trocken wie in der Sahara

VG aus der Pfalz.

schraeer Offline

Amateur

Beiträge: 58

27.09.2011 11:00
#7 RE: arger Ölverlust nach wechsel auf 16 Ritzel Antworten

Ich will auch umrüsten, würde mir aber gerne gleich alle nötigen Teile besorgen.
Wenn ich das Polo-Ritzel verwende, muss ich ja wohl einen zusätzlichen Sicherungsring zum Unterfüttern verbauen. Da ich die Kiste noch nicht geöffnet habe und nicht erst beim Basteln die Abmaße ausmessen möchte, damit die Mühle noch einen Tag weiter offen rumsteht, während ich versuche so einen Sicherungsring aufzutreiben, wäre es ja ganz schick, wenn man sich sowas schon im Vorfeld besorgen könnte.
Könnte mich daher bitte mal jemand schlau machen, was für einen Sicherungsring (oder Unterlegscheibe?) ich da brauche? Durchmesser und Dicke?
Und dann ist mir aus den Beiträgen noch nicht klar, ob der Sicherungsring zwischen Ritzel und Getriebe oder nach Außen unter die Ritzelverschraubung kommt.
Dünnling schreibt noch etwas von einem weiteren Sicherungsring, der dann in eine Nut geschoben werden soll. Ich habe mir den Bereich mal im Werkstatthandbuch angesehen und da ist kein solcher Sicherungsring abgebildet, der in einer Nut läuft.
So etwas habe ich nur am Kettenrad hinten auf der Zeichnung gesehen.

Bin ich zu blöd? Macht mich bitte schlauer.
Danke Holger

Terence Offline

Amateur

Beiträge: 32

27.09.2011 18:32
#8 RE: arger Ölverlust nach wechsel auf 16 Ritzel Antworten

Hallo
Das mit der unterlegscheibe würde mich auch interessieren.Dicke,Außendurchmesser,Lochgrösse
Sollte man das in verbindung mit dem vergasserdeckel machen oder reicht das auch so?

schraeer Offline

Amateur

Beiträge: 58

30.09.2011 13:20
#9 ich hab's getan! Antworten

So, nun ist es vollbracht. Die Estrella fährt mit 16er.
Ich hatte ja angefragt, ob mir jemand wegen der vielbeschworenen Unterlegscheibe mit Infos helfen könnte. Daraufhin hatte ich keine Antwort bekommen, vielleicht auch, weil im Moment nicht so viele im Forum aktiv sind (scheint zumindestens so)
Daher beantworte ich meine Fragen dann mal selber und stelle auch noch ein paar Fotos ein, damit andere diese Info gleich zur Hand haben.
Inzwischen ist mir auch klar, was Dünnling mit Sicherungsring meinte. Ich sag mal Verschraubungsplatte dazu, obwohl es den Kern auch nicht trifft. Es ist halt eine Platte mit Innenverzahnung und zwei Bohrungen, die auf die Achse geschoben wird, bis sie auf Höhe einer gefrästen Nut leicht verdreht mit dem Ritzel verschraubt wird. Damit wird das Ritzel auf der Kettenlaufebene fixiert.

Ich hatte mir das 16er direkt von Kawasaki geholt und es war sogar noch billiger als bei Polo. Auch dieses Ritzel ist dünner als das Originale, das noch drauf war. Das Originale ist auch richtig toll verarbeitet gewesen, mit beidseitig umlaufenden Elastomerkragen für einen geräuschärmeren Kettenlauf (vermute ich mal). Sowas gibt's im Nachrüst-Markt natürlich nicht.
Das Nachrüst-Ritzel ist im Gegensatz zum Originalteil gegenüber dem eigentlichen, gezähnten Teil nur einseitig verdickt, die andere Seite läuft einfach plan zur Mitte aus.
Montiert werden soll das Ganze dann wohl so, dass der verdickte Teil nach Außen zeigt und dort mit der Verschraubungsplatte in der Führungsrille der Achse eine feste Positionierung erreicht wird. Zwischen Ritzel und Getriebeausgang ist dann natürlich soviel Luft, wie an Verdickung auf der Rückseite fehlt. In meinem Fall waren das 3 mm. Originalteil 11,75 mm, Nachbau 8,6 mm.
Es musste also eine Unterlegscheibe mit etwa 3 mm Dicke her. Innendurchmesser der verzahnten Ritzelbohrung 22 mm (innere Spitzen der Zähne gemessen).
Also habe ich mir eine Unterlegscheibe von einem Landmaschinenservice besorgt. Sie hatte glücklicherweise exakt die Dicke, die ich brauchte. Hier mit Verschaubungsplatte.


Auf die Welle passte sie natürlich nicht so einfach, weil ich ja die Verzahnung innen gemessen hatte.


Also Verschraubungsplatte als Muster genommen und die Verzahnung mit Folienschreiber auf die Unterlegscheibe übertragen.


Scheibe in den Schraubstock und mit Vierkantfeile schnell die Zähne eingearbeitet. Das geht sicher noch schöner, aber mit 2-3 Zähne Nacharbeiten hat es auch so spielfrei gesessen.


Voila! So sieht es am Ende aus und das neue Ritzel passt perfekt darüber.


Wahrscheinlich hätte eine einfache, etwas größere Scheibe ohne Zähnung genauso gut funktioniert, aber die wäre möglicherweise dann wieder dicker gewesen oder so... und so hat ja funktioniert.
Ob es dann tatsächlich dicht ist, wird sich auf den nächsten Kilometern schon noch zeigen. Ich berichte dann.

Naja, und weil's gerade so schönes Wetter war, habe ich die Hauptdüse auch gleich mit einer 130er ersetzt. Die Gewichtsoptimierung im Vergaserdeckelbereich kommt noch.

HRO 5194 Offline

Halbsternchen


Beiträge: 154

04.05.2012 15:50
#10 RE: ich hab's getan! Antworten

Hallo Schraeer,

da es bei uns im Baumarkt nur 3mm Scheiben mit höchstens 21mm Durchmesser gab, habe ich entsprechend deiner Anleitung verfahren und es funzt . Habe jetzt eine angenehme Flachlandübersetzung. Also vielen Dank für die Beschreibung!
So nebenbei habe ich festgestellt, dass an meiner Ritzelabdeckung das Dämpfungsmaterial fehlt.
Frage: Bringt das überhaupt was? Nachbestellen ist nämlich nicht ganz billig. Vielleicht hat ja irgendein Leser schon mal den A-B Vergleich gehabt.

Ciao Rainer

Bob Offline

Sternchen


Beiträge: 348

04.05.2012 22:14
#11 RE: ich hab's getan! Antworten

HM, komisch, diesen ganzen Aufwand mit ausgefeilten U-Scheiben habe ich nicht treiben müssen ... - muß mal nachschauen, wie ich das 16er-Polo-Ritzel verbaut habe ... und die Ella ist dicht. Ich glaube, es liegt an einer zu starken Kettenspannung, die sich ergibt, wenn das 15er durch ein 16er Ritzel ersetzt wird.

Gruß
Bob

Stephan65 Offline

Amateur


Beiträge: 88

18.05.2012 19:39
#12 RE: ich hab's getan! Antworten

Hallo Schraer,

das ist ja mal `ne super-Anleitung!!!

Bei mir liegt die Aktion inzwischen ein knappes Jahr zurück - allerdings nur mit einer normalen U-Scheibe - und es ist noch immer alles schön Dicht

Übrigens hab´ ich bei der Gelegenheit eine 128er-Düse einbauen lassen und den Schnorchel verkürzt: Das Ergebnis 130 Km/h (wenn auch nach Anlauf) sind immer drin, bisherige Vmax: Sagenhafte 138 KM/h - booaahh - und das bei unverändertem Verbrauch, so ca. 3,5 l

VG und Gute Fahrt

Superweiser Offline

Neuling

Beiträge: 12

23.08.2012 16:52
#13 RE: arger Ölverlust nach wechsel auf 16 Ritzel Antworten

Oh Mann, was wäre ich ohne das Internet und dieses Forum! Ich war fest der Meinung, ich hätte den Simmerring an der Antriebswelle zerstört und müsste jetzt den ganzen Motor auseinandernehmen, da man den Simmerring ja nicht einfach über die geriffelte Welle schieben kann. Vielen, vielen Dank für den Tip!
Kleine Ergänzung: bei mir war der Unterschied nur ein halber Millimeter. Und eine Ausgleichsscheibe in der Stärke 0,5mm mit einem 22er Innendurchmesser zu kriegen klappte nicht. Ich habe da eine einfache Lösung gefunden: einfach zwischen Ritzel und verzahnten Sicherungsring passende Unterlegscheiben für die Befestigungsschrauben des Sicherungsrings einbauen (s. Foto). Funktioniert einwandfrei!

Bauloggi Offline

Neuling


Beiträge: 1

27.05.2014 16:35
#14 RE: arger Ölverlust nach wechsel auf 16 Ritzel Antworten

Moin zusammen,

hatte gleiches Problem und meinem Kawasakihändler des Vertrauens die Lösung des Problems nach Kettenwechsel mit auf dem Weg gegeben. Das fand er nicht gut und er hat seine Lösung mit dem kaputten Simmerring mir mit auf dem Weg gegeben. Vor Ort hat er mir gesagt, das die Lösung mit den Unterlagscheiben ein gewagtes Unterfangen sind und er nur den Simmerring wechseln müsse. Ich habe ihn dann vor Ort auf das Spiel des Ritzels aufmerksam gemacht und gesagt, dass wohl von ihm gelieferte Ritzel dünner als das Original ist. Kurz um: Dank Eurer Hilfe habe ich wohl eine eine teure Fehlersuche und evlt. teurer Reperatur gespart. Daher nochmals: Vielen Dank an Euch und Eure guten Beitäge - ich bin nun an heute auch Forumsmitglied nach vielen Jahren der Forumsbesuche geworden und fahre meine Estrella seit knapp 20 Jahren! Es war also an der Zeit.

In diesem Sinne

allseits gute Fahrt

Gruß

Mark

Rolf Offline

1. Sprücheklopfer


Beiträge: 4.291

27.05.2014 16:47
#15 RE: arger Ölverlust nach wechsel auf 16 Ritzel Antworten

Hallo Mark,
das ist doch mal ein Wort
Herzlich-Willkommen
Gruß Rolf

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Die deutsche Kawasaki Estrella Website - The international Kawasaki Estrella Website - - Impressum/Datenschutz
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz