Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das deutsche / the international Kawasaki Estrella BJ250 Forum Kawasaki Estrella Forum www.bj250.de
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 1.956 mal aufgerufen
 Motorrad Benzingespräche
Seiten 1 | 2
Wolfgang Offline

Halbsternchen

Beiträge: 225

20.06.2006 18:20
#16 RE: Beiwagen Antworten

Du sagtest doch, ich soll es Deiner Regierung sagen.

Das wir uns dieses Jahr sehen ist eher unwahrscheinlich, der Terminkalender ist leider voll. Die Handkästour findet wieder in den Schulferien statt, da sind wir mit unseren RVs im Schwarzwald.

Davor habe ich noch eine Aktion im bayrischen Wald, und im September hat meine Frau noch einen Quadgutschein am Titisee.
Gruß Wolfgang
____________________________________
(... fahren Sie mich irgendwo hin, ich werde überall gebraucht!)

TheoW Offline

Doppelsternchen


Beiträge: 756

21.06.2006 13:47
#17 RE: Beiwagen Antworten

In Antwort auf:
mit unseren RVs im Schwarzwald

Die kleinen Stinker...

sehen ja putzig aus. Wenn sie nur nicht den Zweitaktmief von sich geben würden. Stell doch mal Euren Fuhrpark auf zwei Daxe um.


Gruß aus der Estrellawüste
TheoW

Dirk the duck Offline

Doppelsternchen

Beiträge: 624

21.06.2006 17:08
#18 RE: Beiwagen Antworten

Theo, ein weiterer Grund für einen Seitenwagen :

Angefügte Bilder:
PICT0138.JPG  
Oldtimer Offline

Halbsternchen

Beiträge: 196

21.06.2006 17:33
#19 RE: Beiwagen Antworten

mein letztes Gespann hat auch ein Hundebsitzer gekauft - allerdings sah er dabei etwas glücklicher aus als der Hund

TheoW Offline

Doppelsternchen


Beiträge: 756

23.06.2006 10:52
#20 RE: Beiwagen Antworten

In Antwort auf:
aber achtung: die ersten 5000 km sind die gefährlichsten beim gespannfahren wegen der ungewohnten fahrdynamik. trainiere unbedingt ausgiebig mit dem teil vorher auf abgesperrten flächen. insbesondere rechtskurven, wenn das boot hochkommt, wollen beherrscht werden. der anfänger bremst intuitiv mit der vorderradbremse, was einen lenkimpuls nach links darstellt und ungünstigstenfalls im gegenverkehr endet!

Diesen Ratschlag hab ich dem W-Forum "entliehen". Unser Hausarzt (langjähriger Motorradfahrer) hatte sich auch ein Gespann zugelegt und wohl genau diesen Fahrfehler gemacht. Seiner im Boot sitzenden Freundin konnte niemand mehr helfen. Sie war auf der Stelle tot.


Gruß aus der Estrellawüste
TheoW

Kawadriver Offline

Sternchen


Beiträge: 353

23.06.2006 13:37
#21 RE: Beiwagen Antworten
Hallo Theo,
ich habe eine Frage an Dich,stimmt es,wenn ich ein
Motorrad im Beiwagenbetrieb fahre,daß ich es nicht
mehr als Solomaschine fahren kann?
So hat mann mir es erzählt.

Gruß in die

Estrellawüste

Bernd


Was immer du tun kannst oder erträumst zu können,
beginne es jetzt

Dirk the duck Offline

Doppelsternchen

Beiträge: 624

23.06.2006 14:02
#22 RE: Beiwagen Antworten

In Antwort auf:
wenn ich ein
Motorrad im Beiwagenbetrieb fahre,daß ich es nicht
mehr als Solomaschine fahren kann?

... das hängt davon ab, was eingetragen ist. Bei meiner MZ war eingetragen:
"Auch geprüft für Beiwagenbetrieb..."

Bei der Estrella steht drin:
"Betrieb ohne Beiwagen nur mit nicht im Gespannbetrieb genutzter Bereifung"

Ich kann/konnte auch ohne Seitenwagen fahren, allerdings birgt das auch gewisse Nachteile und nicht zuletzt auch Risiken, wenn man ein Gespannmotorrad solo fährt.

Kawadriver Offline

Sternchen


Beiträge: 353

23.06.2006 15:25
#23 RE: Beiwagen Antworten

Hallo Dirk the duck,

ich möchte mich für Deine Antwort

bedanken.

Gruss

Bernd


Was immer du tun kannst oder erträumst zu können,
beginne es jetzt

Wolfgang Offline

Halbsternchen

Beiträge: 225

23.06.2006 15:27
#24 RE: Beiwagen Antworten
In Antwort auf:
Stell doch mal Euren Fuhrpark auf zwei Daxe um.

Gute Idee Theo,
kannst Du 2 für Erwachsene besorgen. Die Dax ist nämlich nur die Hälfte der RV125. Ich möchte damit keine Stunde durch die Gegend fahren. Da sind die Kniegelenke dann festgegangen und die Waden steinhart. Und wie bitte schön soll meine Frau + Sohn + Kindersitz darauf unterkommen.

So eine Dax für Kinder haben wir übrigens auch. Mit der fahr ich an kalten Wintertagen immer um den Coachtisch rum.

In Antwort auf:
Ich kann/konnte auch ohne Seitenwagen fahren,

Hallo Dirk,
ist es beim Gespannbetrieb nicht auch so, dass die Gabel einseitig leidet? So dass es im Solobetrieb zu Fahrwerksproblemen kommen kann?

Bis vorletztes Jahr fuhr unser Sohn ausschließlich im Seitenwagen mit. Danach haben wir ihn langsam auch ans Motorrad gewöhnt.
Gruß Wolfgang
____________________________________
(... fahren Sie mich irgendwo hin, ich werde überall gebraucht!)

Angefügte Bilder:
MZ_Marco-2002.jpg   RV+Marco.jpg  
Dirk the duck Offline

Doppelsternchen

Beiträge: 624

23.06.2006 17:53
#25 RE: Beiwagen Antworten
In Antwort auf:
der Anfänger bremst intuitiv mit der vorderradbremse,

... grundsätzlich ist das auch wichtig und richtig, nur man muss eben die Tendenzen kennen und entsprechend agieren.
In Antwort auf:
wenn das boot hochkommt,

.... da gerät man als "Anfänger" schnell in Panik, weil man Angst hat, dass man sich auf die Seite legt. DIE Gefahr ist aber relativ gering. Automatisch wird man in Panik bremsen. Viel problematischer ist in dem Moment, dass der Rechtseinschlag des Lenkers dadurch "aufgehoben" wird, dass die Reifen auf den kleineren linken Radius des Reifens gelegt wird und das die gleiche Wirkung wie eine Linkskurvenlage bei einem Solo-Motorrad hat. Dadurch heben sich Rechtseinschlag des Lenkers und "Linkskurvenlage" des Reifens gegeneinander auf und man fährt geradeaus, im Extremfall sogar nach links. Hinzu kommt, dass der (rechts liegende) Seitenwagen mit seiner Masse zusätzlich weiter will, das Motorrad selber aber bei der Panikbremsung verzögert, was eine zusätzliche Linkstendenz ergibt. Bei deinem Arzt passierte dann der "Klassiker": Man bietet dem Gegenverkehr genau den Seitenwagen. Da hat der Schmiermaxe keine Chance, da bringen auch Überrollbügel (sofern vorhanden) und Sicherheitsgurt sowie Rammschutzbügel nichts.

In Antwort auf:
Gespannbetrieb nicht auch so, dass die Gabel einseitig leidet? So dass es im Solobetrieb zu Fahrwerksproblemen kommen kann?

Nicht nur die Gabel leidet, Wolfgang. In erster Linie verzieht sich der Rahmen, da er ständig einseitig belastet wird. Bei modernen Motorrädern (die grundsätzlich nicht mehr für den Gespannbetrieb ausgelegt sind) wird i.d.R. der Rahmen durch einen Hilfsrahmen verstärkt. Das minimiert zwar den Verzug, verhindert ihn aber nicht ganz.
Ältere Motorräder waren entweder vom Werk aus schon auf Gespannbetrieb ausgelegt (z.B. BMW R25), oder aber sie waren mit wenig Aufwand umzurüsten (z.B. MZ ES 250). Die durfte man dann zwar auch im Wechselbetrieb fahren, aber sie waren oft in kurzer Zeit krumm wie eine Banane. Im Gespannbetrieb merkt man das natürlich nicht, daber wenn man dann Solo fährt, dann wundert man sich, warum es mit dem Geradeauslauf nicht mehr so ganz klappt.
Gleiches gilt auch für die Gabelfedern und die Stoßdämpfer. Ich habe beim Gespann beides durch stärkere ersetzt und wechsle die auch gelegentlich aus (links auf rechts und umgekehrt), um den Verschleiß gleichmäßig zu halten.

Dirk the duck Offline

Doppelsternchen

Beiträge: 624

23.06.2006 17:53
#26 RE: Beiwagen Antworten
.... doppelter Beitrag und bei mir die Anzeige:

"Das Forum hat ein Problem!"

TheoW Offline

Doppelsternchen


Beiträge: 756

24.06.2006 13:48
#27 RE: Beiwagen Antworten

@ Bernd
Ich habe auch keine Ahnung vom Gespannfahren und bin noch in der "Informationsphase".

@ Dirk
Deinen beschriebenen Anfängerfehler hat sicherlich der gute Doc gemacht. Es wäre wohl klüger gewesen, er hätte erstmal mit zwei Sandsäcken im Beiwagen trainiert bis er sicher fahren kann.

@ Wolfgang
Diese elend kurze Sitzbank der Dax ist wirklich nicht für zwei Personen ausreichend. Ich möchte nur mal wissen, wie Honda es schaffte, eine 2-Personen-Zulassung für das Teil zu bekommen. Knapp 56 cm. Sitzbanklänge hab ich gerade eben nachgemessen. Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass eine Doppelsitzbank die Mindestlänge von 60 cm. haben muß.


Gruß aus der Estrellawüste
TheoW

Dirk the duck Offline

Doppelsternchen

Beiträge: 624

24.06.2006 14:04
#28 RE: Beiwagen Antworten
In Antwort auf:
beschriebenen Anfängerfehler hat sicherlich der gute Doc gemacht

Theo, das passiert nicht nur "Anfängern", das passierte mir letztmalig auf der Fischkopptour Ende April mit dem Resultat, dass ich auf der Mittellinie der Straße mit abgehobenem Seitenwagen entlang balancierte, um nicht in den Gegenverkehr zu geraten. Wichtig ist, wie bereits gesagt, dass man die Tendenzen kennt und dabei trotz aller Hektik und Schnelligkeit, die erforderlich sind, nicht in Panik gerät.

In Antwort auf:
und bin noch in der "Informationsphase"

Schau mal, ob du mal irgendwo probefahren kannst, lass dich vom ersten Eindruck nicht täuschen und lies dir vorher mal in den Tips hier den Beitrag durch, den Andreas freundlicherweise da rein gestellt hat. Oder noch besser: Lade dir die Bedienungsanleitung des Seitenwagens Superelastik von MZ runter, da steht im Vorwort das Gespannfahren gut und einfach beschrieben. Damit habe ich es auch gelernt.
Versprechen kann ich dir nur eines: Wenn du einmal "Blut geleckt" hast, dann wirst du dir wahrscheinlich eine weitere Garage bauen .

Angefügte Bilder:
aidan brille haube2.jpg  
Seiten 1 | 2
 Sprung  
Die deutsche Kawasaki Estrella Website - The international Kawasaki Estrella Website - - Impressum/Datenschutz
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz