Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden
Das deutsche / the international Kawasaki Estrella BJ250 Forum Kawasaki Estrella Forum www.bj250.de
Forum Übersicht | Suche | Anmelden/Enrol | Login | Mitglieder | Fahrerkarte | FAQ | Impressum | Kawasaki Estrella BJ250 Website
Sie können sich hier anmelden/enrol
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 1.520 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Estrella Technik
Seiten 1 | 2
supa-yve Offline

Amateur

Beiträge: 27

21.07.2005 10:20
Choke antworten

hallo,
ich bin die yvonne aus wuppertal und habe ein klitzekleines problem (wenn man das überhaupt so nennen kann)mit dem choke.
versuche mal zu erklären, was ich meine. also, wenn ich mein estrellalein starten will, geht das grundsätzlich nur mit choke (es sei denn sie stand bei 40° im schatten in der sonne). dummerweise scheint mir meine kleine sehr versoffen zu sein, will sagen, dass sie den choke ziemlich lange haben will (ca. 5km). das dumme ist jetzt, dass sie dann so nach 1km total hochtourig läuft. leider kann man den choke ja nicht "dosieren". also: choke draußen = extrem hochtourig, choke drinnen = strella aus...

hat irgendjemand von euch ne idee, wie ich den choke dosierbar machen kann???

kennt sonst noch jemand das problem?

gruß

Cadfael Offline

ADMIN


Beiträge: 3.171

21.07.2005 10:30
#2 RE:Choke antworten

Hallo Yvonne,

ein liches Willkommen aus Doatmunt!

Die Symptome kommen mir aus eigener Erfahrung sehr gekannt vor!
Bevor Du an den Vergaser gehst / gehen lässt solltest Du zu allererst das Ventilspiel - besonders Auslassventil - kontrollieren (lassen)! Das Auslassventil sollte auf das obere Maß - also 0,20 - 0,22 eingestellt werden.
Danach kannst Du ganatiert das Standgas an der großen Schraube etwa zurücknehmen und sie läuft so gut wie nie zuvor!

Werkstätten sollten das Spiel zwar einstellen, tun es aber oft nicht wenn man es nicht extra sagt!
Erst wenn es nach dem Einstellen des Ventilspiel nicht klappt solltest Du an den Vergasers. Bei anderen Motorrädern ist der Vergaser vielleicht die kritische Stelle, bei der Estrella ist es das Ventilspiel!

Wenn das Auslassventil richtig eingestellt ist brauchst Du den Choke vielleicht einen Kilometer (oder nur zum Anlassen)! Am Choke muss man also nichts ändern.

Zur Not wohnt FrankB in Deiner Nähe (Mülheim Ruhr).
[Klugscheißer Modus on] Deshalb Vornamen, Wohnort oder Kreis und Estrellatyp im Profil eintragen! [Klugscheißer Modus on]


Gruß
Andreas (dessen Bruder in Wuppertal wohnt)

Dünnling Offline

Doppelsternchen


Beiträge: 519

21.07.2005 14:21
#3 RE:Choke antworten
Wilkommen.

Schließe mich der Meinung meines Namensvetters an, allerdings würde ich zuerst an der Standgas-Schraube rumspielen, und dann das Ventilspiel kontrollieren.

Dirk the duck Offline

Doppelsternchen


Beiträge: 624

21.07.2005 19:29
#4 RE:Choke antworten

Ja, liest sich in erster Linie nach deutlich zu stramm eingestelltem Ventilspiel im Bereich des Auslassventiles.
Wenn man einmal dabei ist: Luftfilter reinigen und Zündkerze wechseln.

Dann ist sie in der Regel auch nicht mehr so durstig.

TheoW Offline

Doppelsternchen


Beiträge: 756

21.07.2005 19:39
#5 RE:Choke antworten

.
.
Kleine Zusatzfrage zum Choke:

hat Die Estrella den gleichen, am Vergaser montierten Chokeschieber wie die W? An der W läßt der sich - mit spitzen Fingern - aber einigermaßen gut regulieren.


Gruß, TheoW

emjey650 Offline

Neuling

Beiträge: 9

21.07.2005 20:38
#6 RE:Choke antworten

W-Choke, zur Zeit starte ich meine W voellig ohne und fahr dann auch gleich los. Frueher musste ich auch immer den Choke beim starten ziehen dann lief sie so 1200rpm bis zur ersten Kreuzung und dannwieder rein damit (500 m). Aber wie gesagt zur Zeit seltsamerweise gehts ohne . Obs am Wetter liegt ? Hier ist es immer gut warm zwischen 20-30°
emjey aus F

Cadfael Offline

ADMIN


Beiträge: 3.171

21.07.2005 21:34
#7 RE:Choke antworten

Hallo Theo,

die Estrella hat direkt am Vergaser einen "Ziehnknopf" mit Rückholfeder. Es ist also kein Hebel.
Es gibt Leute die ihn nicht während der Fahrt rein machen - man muss mit der linken Hand unter das linke Bein greifen. Ich mache das (außer bei 25° und mehr Außentemperatur) immer so.
Ein leichter Stubs und die Feder zieht den Choke auf "0".

Gruß
Andreas


FrankB Offline

Sternchen

Beiträge: 462

22.07.2005 07:50
#8 RE:Choke antworten

Ich kenne die W leider nicht so im Detail
aber der Estrella Choke ist eine Schubstange mit Knopf, der in
horizontaler Richtung bewegt wird und leider nur zwei Stellungen
zulässt, ganz rein oder ganz raus, da ist nichts zum Regulieren.
Gruß FrankB

TheoW Offline

Doppelsternchen


Beiträge: 756

22.07.2005 20:08
#9 RE:Choke antworten

.
.
es klingt so


als hätte die Estrella den gleichen Chokeschieber wie die W. Nur dass die W keine Feder hat und der Schieber auch in Zwischenstellungen stehen bleibt. Das Gefummel unterm Tank ist bei beiden Motorrädern gleich.


Gruß, TheoW

Cadfael Offline

ADMIN


Beiträge: 3.171

22.07.2005 20:12
#10 RE:Choke antworten

Hallo Theo,

die Feder het einen Vorteil: Man muss den Schieberknopf nur "irgendwie" während der Fahrt treffen. Dann geht er von alleine in seine Ausgangsposition zurück.

Gruß
Andreas

TheoW Offline

Doppelsternchen


Beiträge: 756

22.07.2005 20:29
#11 RE:Choke antworten


.
.
Das zeigt doch wieder:


kein Vorteil ohne Nachteil oder so.


Gruß, TheoW

rostkratzer Offline

Amateur


Beiträge: 56

27.07.2005 17:31
#12 RE:Choke antworten

Hallo, Yvonne, ich hatte früher schon mal eine Estrella, bei der ich genau das gleiche Problem hatte: sie brauchte immer den Choke, den ich aber sofort nach dem Anlassen reindrücken konnte. Die Estrella, die ich jetzt habe (gleiches Baujahr wie die andere) braucht nur bei Temperaturen unter ca. 10 Grad den Choke, ansonsten springt sie ohne an, geht aber manchmal an der nächsten Ampel aus, wenn ich sie nicht am Gas halte.

F1r3ball Offline

Amateur

Beiträge: 103

09.08.2005 15:03
#13 RE:Choke antworten

"geht aber manchmal an der nächsten Ampel aus, wenn ich sie nicht am Gas halte."


Scheinbar nen Estrella Problem weil ich hab das selbe
Ansonsten mal Ventilspiel überprüfen, Luftfilter und Zündkerzen... bei mir lags mal an einer kaputten Vergasermembran. Nachdem die wieder ganz war ging die Estrella wieder. Das Problem wie du es beschreibst tritt bei mir jedoch fast immer auf wenn ich aus sehr hohen Drehzahlen plötzlich in den Leerlauf springe und sie schlagartig runtergeht mit der Drehzahl... dann kann ich darauf Wetten abschließen das der Motor aus geht... wenn ich jedoch langsam runtertoure dann geht sie nicht aus.

virginia Offline

Sternchen


Beiträge: 260

04.08.2006 10:48
#14 RE: RE:Choke antworten

tja, scheint ein altes kawa-problem zu sein, dass der motor mit choke ziemlich hoch dreht - und ohne choke ausgeht.
ich dachte mal kurzfristig (nach der motorrevision) dass das problemchen behoben ist, aber inzwischen dreht sie mit choke auch wieder sehr hochtourig. normalerweise ist sie auch ohne choke zu starten, geht aber anfangs gerne im leerlauf aus. wenn man allerdings gleich losfährt und ampelstops vermeidet kann man das motörchen locker bis zur betriebstemperatur am leben erhalten. die ella hat eben ihre schwächen, ist aber doch ein ganz liebenswürdiges mopped, wenn man damit leben kann...
gruss virginia
Brave Mädchen kommen in den Himmel - böse Mädchen kommen ÜBERALL hin.

El duende Offline

Neuling

Beiträge: 17

04.08.2006 20:07
#15 RE: RE:Choke antworten

Leerlaufdüse eine oder auch zwei Nummern größer und sie läuft wie sie laufen soll.Hab schon an anderer Stelle geschrieben,das es nicht immer am Ventilspiel liegt.Hab die Düse allerdings aufgerieben.Gaaanz vorsichtig.Allerdings wer von Veragsern nicht viel Ahnung hat......

Seiten 1 | 2
Ventilspiel »»
 Sprung  
Die deutsche Kawasaki Estrella Website - the international Kawasaki Estrella Website
Xobor Ein eigenes Forum erstellen