Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das deutsche / the international Kawasaki Estrella BJ250 Forum Kawasaki Estrella Forum www.bj250.de
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 1.027 mal aufgerufen
 Estrella Technik
Andy K Offline

Neuling

Beiträge: 9

20.08.2006 20:25
Estrella bleibt nicht an Antworten

Hallo,

ich hab eine 95er Estrella gekauft und versuch sie jetzt mit vereinten Kräften zum Laufen zu bringen. Die Maschine hat seit dem letzten TÜV 2 Jahre gestanden. Sie springt an, bleibt es aber leider nur wenn Gas gegeben wird.

Wir haben Benzin, Öl und Zündkerze gewechselt, Vergaser gereinigt (2x zum sichergehen), Ventilspiel nachgesehen (sieht sehr gut aus). Auch der Schwimmerstand ist ok. Die Leitungen leiten und die Leerlaufschraube haben wir auch mit verschiedenen Einstellungen gehabt.

Nachdem ich dieses Forum "studiert" hab und, ich glaube, alles ausprobiert hab, fehlen mir/uns leider die Ideen.

Gibt's da draußen vielleicht noch jemand der mir weiterhelfen kann??

Kawadriver Offline

Sternchen


Beiträge: 353

20.08.2006 20:31
#2 RE: Estrella bleibt nicht an Antworten


Hallo Andy K,
hast Du es mal mit dem Choke probiert?
wenn Du sie erst laufen lässt und dann den Choke
langsam wieder reinschiebst.
Ansonsten wüsste ich auch keinen Rat,oder frag doch mal
in einer Kawawerkstatt nach,vielleicht können die Dir weiter helfen.


Vor allen Dingen wünsche ich Dir viel Spass im Forum und willkommen
viele Kontakte und allzeit gute Fahrt

Gruß


Bernd



Was immer du tun kannst oder erträumst zu können,
beginne es jetzt

Andy K Offline

Neuling

Beiträge: 9

20.08.2006 20:35
#3 RE: Estrella bleibt nicht an Antworten

Choke ist draußen, ohne Choke läuftt sie noch weinger.

Cadfael Offline

ADMIN


Beiträge: 3.301

20.08.2006 20:38
#4 RE: Estrella bleibt nicht an Antworten

Hallo Andy,

herzlich willkommen im Forum!

Hast Du sowohl die Leerlaufschraube als auch die Leerlaufgemischraube (die ganz kleine unter dem Vergaser) eingestellt???
Die kleine Schraube musst Du vorsichtig ganz rein und dann 1 bis 1,5 Umdrehungen raus drehen.

Das einzige was Du nicht erwähnt hast ist der Luftfilter ...
Aber den habt ihr bestimmt auch sauber gemacht?

Sind alle Schläuche dran? Oder ist ein Entlüftungsschlauch ab (oder porös)? Dadurch könnte sowas auch kommen.

Hmm ...
Mehr fällt mir monentan auch nicht ein ...

Gruß
Andreas

Andy K Offline

Neuling

Beiträge: 9

20.08.2006 20:44
#5 RE: Estrella bleibt nicht an Antworten
Leerlaufschraube haben wir auf verschiedenen Einstellungen probiert und den Luftfilter hab ich auch gereinigt. Auch die Schläuche sind alle dran und sehen gut aus.

Dirk the duck Offline

Doppelsternchen

Beiträge: 624

21.08.2006 05:32
#6 RE: Estrella bleibt nicht an Antworten
Ich tippe zunächst auch mal auf ein Benzin- bzw. ein Gemischproblem.

1.
Wenn sie lange gestanden hat, kann sich Sediment im Tank abgesetzt haben und das Filtersieb des Benzinhahnes dichtsitzen. Ist der Tank gereinigt worden?

2.
Sind die Schläuche zum Vergaser und die Anschlüsse durchgängig und dicht?

3.
Sind die Schläuche, insbesondere der Unterdruckschlauch, richtig fest?

4.
Zieht sie irgendwo Nebenluft?

5.
Beim Wechsel des Vergaserdeckels bzw. beim Reinigen des Vergasers kann die Membrane des Vergasers geklemmt werden und Schaden nehmen bzw. die Funktion des Vergasers nicht mehr einwandfrei gegeben sein.
Wenn ich mich recht entsinne, hatte Fabian mal eine gerissene Vergasermembrane. Ein Riss muss nicht unbedingt sichtbar sein, falls die Membrane jedoch falsch eingesetzt wurde, so hat sie in der Regel Druckstellen. Habt ihr das mal überprüft?

Andy K Offline

Neuling

Beiträge: 9

21.08.2006 17:28
#7 RE: Estrella bleibt nicht an Antworten

Da haben wir doch mal wieder was zum Ausprobieren!

Ich sag Bescheid ob's geklappt hat!


Martin Offline

Amateur

Beiträge: 43

21.08.2006 20:55
#8 RE: Estrella bleibt nicht an Antworten

Hallo Andy

Ich hatte mit meiner Ella, Modell C, Erstzulassung 1999 das gleiche Problem. Eine Hamburger Werkstatt hat zunächst die Ventile eingestellt, den Vergaser gereinigt und den Leerlauf eingestellt. Der Motor ging danach trotzdem gelegentlich aus, besonders nach längerer Fahrt mit höheren Drehzahlen. Dann wurde auf Vorschlag der Werkstatt ein ca. 1 mm grosses Loch in die Drosselklappe gebohrt, so dass die Drosselklappe den Luftstrom nicht mehr aprupt abriegeln kann. Damit bin ich jetzt ganz zufrieden, der Motor geht beim Abbiegen oder Halten an der Ampel nicht aus und der Verbrauch ist auch nicht gestiegen.
Diese Massnahme ist jedoch nicht ganz unumstritten. Genau genommen läuft der Motor mit dem Loch in der Drosselklappe ständig mit zu fettem Gemisch. Wenn du nicht selbst schraubst, sondern wie ich auf eine Werkstatt angewiesen bist, kannst du die beschriebene Lösung ja mal vorschlagen / diskutieren.

Grüsse
Martin

virginia Offline

Sternchen

Beiträge: 260

22.08.2006 13:50
#9 RE: Estrella bleibt nicht an Antworten

falschluft war bei meiner ella das problem und führte zu besagtem ausgehen im leerlauf. ursache war ein zu knapp geklemmter gummistutzen vom lufi-kasten in den vergaser (schelle ist immer wieder abgerutscht). nach behebung des fehlers war das problem weg.
gruss virginia
Brave Mädchen kommen in den Himmel - böse Mädchen kommen ÜBERALL hin.

F1r3ball Offline

Amateur

Beiträge: 103

23.08.2006 17:38
#10 RE: Estrella bleibt nicht an Antworten
@ Dirk

Jup ich hatte mal das Problem gehabt mit der Membran.
Das passierte auch nicht auf einmal sondern wurde immer schlimmer. Bei mir war alles soweit ok wie bei dir nur die Vergasermembran hatte einen ganz kleinen Riss gehabt...verursacht durch mein falsches wechseln des Deckels.
Auch hier ging die Elli immer an der Ampel aus oder wenn man halt mal kein Gas gegeben hat..klingt ganz nach deinem Problem :(

Andy K Offline

Neuling

Beiträge: 9

31.08.2006 14:30
#11 RE: Estrella bleibt nicht an Antworten

So, erstmal vielen Dank für die vielen Tips!
Nach dem dritten Vergaserreinigen usw. läuft sie jetzt und geht nicht mehr aus.
Dafür hat sie ein starkes Gleichlaufrütteln zwischen ca. 40 bis 60 km/h.
Und als ich beim TÜV war, waren die CO2-Werte nach mehreren Einstellversuchen auf 10%.
Können die Werte was mit der langen Standzeit zu tun haben?

Weiß vielleicht jemand etwas zu diesen neuen Problemen?

Dirk the duck Offline

Doppelsternchen

Beiträge: 624

31.08.2006 16:41
#12 RE: Estrella bleibt nicht an Antworten

... Gleichlaufrütteln im Fahrwerk oder vom Motor ausgehend?

Vom Fahrwerk ausgehend würde ich pauschal mal sagen, wenn sie lange gestanden hat, dann sind eventuell Beulen im Reifen bzw. Unwuchten vorhanden. Für eine Unwucht spräche auch der bestimmbare Geschwindigkeitsbereich, in dem das "Rütteln" auftritt.

Vom Motor ausgehend könnte durch lange Standzeiten möglicherweise ein Lager beschädigt oder im Extremfall sogar die Kurbelwelle durchgehangen sein. WIE lange hat sie denn gestanden?

Wie wurde sie nach der Standzeit "reaktiviert"?

Grundsätzlich sollte man nach langer Standzeit einige Tropfen Öl in die Kerzenbohrung geben und den Motor von Hand einige Umdrehung mit offener Kerzenbohrung törnen. Das schont den Kolben und die Ringe.

10% CO ist wohl bisher der absolute Spitzenreiter. Hoher CO-Wert spricht in der Regel für eine unsaubere Verbrennung. War sie beim TÜV richtig warm gefahren? Sind alle Auspuffdichtungen (Zylinder-Krümmer und Krümmer-Auspufftopf) vorhanden und dicht?

Unter uns gesagt: Ferndiagnosen sind immer schwer zu stellen. Insofern betrachte das hier bitte als MÖGLICHE Ursachen. Vielleicht ist die Ursache auch ganz anders und einfach zu bereinigen.

Andy K Offline

Neuling

Beiträge: 9

02.09.2006 19:54
#13 RE: Estrella bleibt nicht an Antworten

Das Gleichlaufrütteln geht vom Motor aus, er bremst ab und gibt dann wieder "schub".
Das Motorrad hat über 2 Jahre gestanden und wir haben erstmal das Öl und das alte Benzin erneuert, den Vergaser gereinigt,usw. Sie läuft inzwischen auch, allerdings mit Rütteln.

Der mann von der DEKRA sagte, die CO2-Werte würden sich bestimmt normalisieren wenn die Maschine bewegt wird, kann ich aber leider nicht prüfen ohne wieder Gebühren zu zahlen.

virginia Offline

Sternchen

Beiträge: 260

05.09.2006 14:46
#14 RE: Estrella bleibt nicht an Antworten

meine ella ist auch einige zeit gestanden, bevor ich sie wieder reaktiviert habe. anfangs traten ähnliche probleme auf. inzwischen wird sie regelmäßig bewegt (kurz- und langstrecken abwechslungsweise) und läuft sauber. oft braucht es eine zeit des intensiven warmfahrens mit intensiven gaswechseln (auch öfter mal volllast) damit alles wieder schön einläuft. ein motorrad das nur steht geht oft eher kaputt als eines das regelmäßig gefahren wird.
gruss virginia

Brave Mädchen kommen in den Himmel - böse Mädchen kommen ÜBERALL hin.

 Sprung  
Die deutsche Kawasaki Estrella Website - The international Kawasaki Estrella Website - - Impressum/Datenschutz
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz