Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das deutsche / the international Kawasaki Estrella BJ250 Forum Kawasaki Estrella Forum www.bj250.de
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 1.676 mal aufgerufen
 Estrella Technik
Seiten 1 | 2
kalli Offline

Amateur

Beiträge: 46

31.07.2005 12:50
Startprobleme antworten

Hallo alle zusammen,

vielleicht kann mir einer von Euch helfen? Nachdem meine Estrella in der Werkstatt war (Vergaserreinigung mit Ultraschall) hat sie ca. 5 Wochen gestanden und springt jetzt nicht mehr an. Die Batterie ist neu geladen auch mit Starthilfekabel nichts zu machen. Der Anlasser dreht durch aber das wars dann auch. Die Zündkerze sieht gut aus, Zündfunke ist auch da. Ich weiss nicht mehr weiter!

Cadfael Offline

ADMIN


Beiträge: 3.198

31.07.2005 12:58
#2 RE:Startprobleme antworten

Hallo Kalli,

den Choke hast Du gezogen - nehme ich mal an?!

Ich bin leider ein Technikdepp; aber was mir sonst noch einfällt: Hast Du mal das Benzin im Vergaser über die Ablassschraube abgelassen? Dann den Benzinhebel auf PRI gestellt, Choke gezogen und gestartet?

Hoffe, die anderen können mehr helfen. Vielleicht hat Steffen ja Ahnung von Technik? Der wohnt nämlich nur 10 bis 15 km von Dir entfernt (hier hilft die Angabe des ungefähren Wohnortes).

Viele Grüße
Andreas

kalli Offline

Amateur

Beiträge: 46

31.07.2005 13:06
#3 RE:Startprobleme antworten

Leider hab ich es auch nicht so mt der Technik, aber der Choke war gezogen.
Das Benzinablassen aus dem Vergaser muss ich mal ausprobieren!

Dirk the duck Offline

Doppelsternchen

Beiträge: 624

31.07.2005 15:08
#4 RE:Startprobleme antworten

Luftfilter reinigen, Zündkerze trotz allem erneuern. Aus gegebener Veranlassung: Schläuche am Vergaser und Benzinhan überprüfen, es müssen zwei Schläuche angeschlossen sein. Ventileinstellung überprüfen (lassen), zu strammes bzw. gar kein Ventilspiel kann zu den o.g. Symptomen führen. Beim Überprüfen des Luftfilters auch mal einen Blick in den Kasten werfen: Er sollte trocken bzw. wenn nur leicht ölig sein.

kalli Offline

Amateur

Beiträge: 46

31.07.2005 18:46
#5 RE:Startprobleme antworten

Hallo Dirk the Duck,

vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Was mich nur so wundert, das sie auf der Rückfahrt vom Händler wunderbar gelaufen ist und jetzt 5 Wochen später gar kein Lebenzeichen mehr von sich gibt!
Die Schläuche sind alle angeschlossen, Luftfilter sieht meiner Meinung nach gut aus und nur von ein paar Wochen stehen kann doch nicht die Zündkerze kaputt gehen, oder? Auf jeden Fall werde ich morgen eine neue besorgen. Dann sehen wir mal weiter!

Gruß

Karlheinz

Cadfael Offline

ADMIN


Beiträge: 3.198

31.07.2005 19:36
#6 RE:Startprobleme antworten

Hallo Kalli,

nach 5 Wochen sollte man zumindest den alten Sprit aus dem Vergaser ablassen (man weiß ja oft vorher nicht, dass es 5 Wochen werden) und den Benzinhahn auf PRI stellen. Dann springt sie wesentlich williger an!

Dirks Tipp mit den Ventilen ist - nach der Zündkerze - auch sehr gut! Vielleicht hat die Werkstatt die Ventile mit total verkehrten Werten eingestellt?

Gruß
Andreas

Dirk the duck Offline

Doppelsternchen

Beiträge: 624

31.07.2005 22:03
#7 RE:Startprobleme antworten

Sprit ablassen ist in jedem Fall eine gute Maßnahme, aber nicht, weil der im Vergaser stehende Kraftstoff "schlecht" oder der Vergaser selber verharzt ist.
Vielmehr besteht die Möglichkeit, dass der Vergaser "schleichend" voll gelaufen ist. Dann müsste sich aber eigentlich nach einigen Starversuchen auf PRI-Stellung eine leichte Kraftstoffpfütze unter dem Überlauf bilden.

Zum Thema Ventile einstellen:
Die wenigsten Werkstätten machen das überhaupt bei der Estrella, wenn sie kein "Nageln" hören. Nun muss man allerdings wissen, dass beim Sternchen eigentlich ein leises "Nageln" der Ventile ein Zeichen dafür ist, dass sie richtig eingestellt sind. Ist das Nageln nicht mehr zu hören, dann waird es Zeit, die Ventile neu einzustellen, denn dann treten bald Startschwierigkeiten und Leerlaufprobleme auf.

Cadfael Offline

ADMIN


Beiträge: 3.198

31.07.2005 22:30
#8 RE:Startprobleme antworten

Hallo Kalli,

wieder mal kann ich Dirks Aussagen oll vunterstreichen!

Meine Estrella hat jahrelang Probleme mit dem Anbleiben gehabt.
KEINE Werkstatt hat die Ventile jemals richtig (oder überhaupt) eingestellt!!!
Bei anderen Motorrädern geht man zuerst an den Vergaser wenn's Probleme gibt. Leeren, einstellen, Ultraschall ...

NICHT bei der Estrella! Wenn sie selbst nach 1000 Einstellungen der Leerlaufschraube entweder viel zu hoch läuft oder ohne Choke aus geht sollte man die Ventile kontrollieren! Besonders der Auslass ist wichtig. Es muss das obere Maß (also ca. 0,20 - 0,22) eingestellt werden.

Infos zum Ventilspiel findest Du hier:
http://www.bj250.de/html/t05.html

Kaum eine Kawa-Werkstatt sieht eine Estrella. Die Leute haben einfach nicht die nötige Erfahrung und das Spezialwissen. Da ich auch kein Schrauber bin habe ich meine Estrella verzweifelt in eine freie Werkstatt gegeben. Nach Dirks Hinweis (sonst hieß es meist Vergaser!) habe ich den Meister auf das Ventilspiel hingewiesen. Er solle es unbedingt kontrollieren un auf das obere Maß einstellen. Den Vergaser sollte er auch reinigen.
Als ich sie abholte sagte er, er hätte den Vergaser nicht gereinigt. Seit dem Einstellen der Ventile läuft sie so gut wie nie zuvor!

Frage ist also: Hat deine Werkstatt die Ventile eingestellt und wenn ja, wie? Wie gesagt; das Wissen um die Wichtigkeit und das richtige Einstellen der Ventile hat fast keine Werkstatt. Also den Werkstattleiter jedes Mal damit nerven!

Jetzt hoffe ich mal, dass Dir Dirks Tipps weiter helfen!
Ach ja; Regina (Dinkelkeks23) hatte auch Probleme mit dem Starten - wenn ich mich recht erinnere. Da war es ein nich angeschlossener Schlauch!!!

Gruß
Andreas

Dünnling Offline

Doppelsternchen


Beiträge: 519

01.08.2005 08:50
#9 RE:Startprobleme antworten

Im Notfall (und keinesfalls zu oft wiederholen!): Linken Seitendeckel abnehmen und sich so freien Blick auf das Luftfiltergehäuse verschaffen. Luftfilter rausnehmen, Choke voll ziehen, Benzinhahn auf PRI, Anlasser betätigen und gleichzeitig Startpilot in den Luffikasten sprühen (lassen).
Sollte die gute Estrella dann anspringen, bitte am laufen halten und schnelstmöglich den Luffi wieder Reinpopeln. Maschine am besten laufen lassen und ordentlich freifahren. Wenn sie später folgende Symptome zeigt:
Springt nicht gut an, hält den Leerlauf nicht, dreht an der Ampel erst unmotiviert hoch und geht dann aus, dann stimmt was mit der Spritversorgung nicht.
Springt sie hingegen nicht gut an, hält den Leerlauf nicht und geht an der Ampel aus, ohne Hochzudrehen, und das in Verbindung mit allgemeiner Unlust und Leistungsschwäche, dann ist wahrscheinlich das Auslassventil zu stramm.
Wenn die Estrella trotz Startpilut nicht anspringt, danngeht der echte Spaß los:
Tank runter, Ventildeckelchen runter, Ventilspiel prüfen. Wenn OK, dann Vergaser ausbauen, erneut mit Startpilot probieren. Wenn sie dann will, dann den Vergaser unter die Lupe nehmen. Wenn Sie auch nann nicht anspringt, dann stimmt entweder was mit der Zündung nicht, oder es liegt ein ERNSTES mechnisches Problem vor.

Cadfael Offline

ADMIN


Beiträge: 3.198

01.08.2005 09:03
#10 RE:Startprobleme antworten

Hallo Kalli,

mir ist noch was eingefallen ...

Vielleicht hat man den Vergaser falsch montiert?

Der Vergaser hat an der rechten Seite eine "Nase". Die muss in die Nut! Sitzt der Vergaser nicht richtig drin zieht er Luft!

Gruß
Andreas

P.S.: Auf jeden Fall mitteilen wenn Du den Fehler gefunden hast!

kalli Offline

Amateur

Beiträge: 46

01.08.2005 16:06
#11 RE:Startprobleme antworten

Hallo,

vielen herzlichen Dank für all die guten Ratschläge. Werde ich alles der Reihe nach ausprobieren.
Eine neue Zündkerze habe ich heute schon gekauft. Im Moment habe leider keine Zeit, da wir einen Wassereinbruch im Keller haben!!! Ihr hört aber auf jeden Fall von mir. Übrigens an den Ventilen
hat die Werkstatt nichts gemacht, es wurde nur der Vergaser mit Ultraschall gereinigt und danach
war ja auch der Leerlauf wieder ok.

Gruß
Karlheinz

kalli Offline

Amateur

Beiträge: 46

01.08.2005 18:48
#12 RE:Startprobleme antworten

Hallo,

ich hoffe ich nerve Euch nicht zu sehr! Mir ließ es denn doch keine Ruhe, also neue Zünkerze rein,
Schwimmergehäuse leerlaufen lassen, Benzinhahn auf PRI und sie springt an!!! Aber geht sofort wieder
aus. Entweder läuft sie jetzt mit Choke aber sehr unregelmäßig und sobald ich das Gas auch nur einen Millimeter anfasse geht sie aus oder ich starte ohne Choke mit Vollgas uns sie dreht hoch und geht sofort wieder aus. Was mich immer noch wundert ist, dass sie auf der Rückfahrt vom Händler nach dem Vergaserreinigen super gelaufen ist, sofort angesprungen mit gleichmäßigem Leerlauf und seitdem hat sie nur in der Garage gestanden. Vom Stehen kann sich doch nichts verstellen (Ventile, Vergaser) oder???

Viele Grüße
Karlheinz

Mike Offline

Neuling

Beiträge: 5

01.08.2005 20:45
#13 RE:Startprobleme antworten

Hallo!

Können sich durch die Vergaserreinigung Schmutzablagerungen lösen und die Düsen verstopfen? Das hört sich für mich nach einer Unterversorgung mit Treibstoff an... aber ich bin auch nur ein mäßig begabter Schrauber.

Ich würde die Werkstatt ranlassen - der Nervfaktor ist bei den geschildertern Symptomen doch sehr hoch und die Estrella sollte doch nur Spaß machen.

Mike

Dünnling Offline

Doppelsternchen


Beiträge: 519

02.08.2005 07:14
#14 RE:Startprobleme antworten

Jau, Spritunterversorgung. Würde ich auch drauf tippen. Sobald Luft kommt ist Sense.

Dirk the duck Offline

Doppelsternchen

Beiträge: 624

02.08.2005 11:09
#15 RE:Startprobleme antworten

Wie lange hat sie VOR der Vergaserreinigung gestanden?
Hat sie Fehlzümndungen im Leerlauf? Wen ja, wo gehen die hin? In den Vergaertrakt oder in den Auslasstrakt?

Prüf mal, ob der Kraftstoffschlauch vom Benzinhahn zum Tank durchgägig ist. Dazu Kraftstoffschlauch am Vergaser lösen, Gefäß drunterhalten und Benzinhahn auf PRI stellen. Der Kraftstoff müsste dann ungehindert aus dem Schlauch rauslaufen. Tut er das nicht, den Schlauch am Benzinhahn lösen und nochmal auf PRI stellen. Wenn da auch nichts läuft, dann sitzt der Benzinhahn dicht. Kontrolliere auf jeden Fall den Luftfilter und den Luftfilterkasten!

Ansonsten empfehle ich mit der von dir o.g. Symptomatik DRINGEND, die Ventile einzustellen!! Wenn die Ventile deutlich zu wenig oder gar kein Spiel haben, dann hast du weder eine vernünftige Spülung noch eine saubere Gemischzufuhr.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Die deutsche Kawasaki Estrella Website - the international Kawasaki Estrella Website - Impressum/Datenschutz
Xobor Ein eigenes Forum erstellen