Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das deutsche / the international Kawasaki Estrella BJ250 Forum Kawasaki Estrella Forum www.bj250.de
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 42 Antworten
und wurde 3.656 mal aufgerufen
 Estrella Technik
Seiten 1 | 2 | 3
dax Offline

Einzylinder


Beiträge: 1.351

05.07.2016 20:53
#31 RE: Vergaser inkontinent Antworten

Ablagerung an der Schraubenspitze kann doch nicht zur undichtigkeit derselben führen.
Dann müßte doch die Ölablassschraube auch lecken, wenn da ein wenig Abrieb drauf ist.(Bei magnetischen)
Oder hab ich etwas falsch verstanden?
Gruß Peter

Soulie Offline

Der Laminator und Sattel-Max


Beiträge: 3.189

05.07.2016 21:37
#32 RE: Vergaser inkontinent Antworten

Ja, hast du, Peter!
Die beiden Schrauben kannst du nicht vergleichen.
Die am Vergaser ist am Ende konisch und dichtet nicht über einen Dichtring.
Aber wann kommst du her zum polieren?

Intl.Youngster Offline

Amateur

Beiträge: 30

09.07.2016 14:08
#33 RE: Vergaser inkontinent Antworten

Hi,

kann mir zufällig kurz wer sagen, was man für einen Inbusschlüssel für die Ablassschraube braucht? Die von meinem Kumpel sind alle zu groß

Beste Grüße
Anil

Rolf Offline

1. Sprücheklopfer


Beiträge: 4.291

09.07.2016 15:29
#34 RE: Vergaser inkontinent Antworten


meine zu wissen?!....3mm
Gruß Rolf

Intl.Youngster Offline

Amateur

Beiträge: 30

28.08.2016 17:25
#35 RE: Vergaser inkontinent Antworten

Hallo liebe Leute,

ich krame den Beitrag hier mal hoch, weil es Neuigkeiten gibt und ich keinen extra Vergaser-Thread erstellen wollte:

Der Vergaser war ja zuletzt am lecken wie blöde und im Leerlauf ging mir auch noch der Motor während der ersten 10, 20 km ständig aus. In Barcelona fährt man Kurzstrecke, von daher sehr nervig! Leerlaufdrehzahl mit der Einstellschraube eingestellt, kein Erfolg. Motor drehte im Leerlauf höher, ging dann aber mit einem noch lauteren *KLONK* aus.

Stand heute: Gesamten Inhalt des Repair-Kits verbaut. Dichtung neu (leckt nicht mehr ), Schwimmernadelventil, Leerlaufluftdüse (waren halt dabei) und Leerlaufdüse gewechselt. Alles toll, Hobel läuft, tiptop. ABER: Anscheinend hab ich Mist gebaut, denn ich habe jetzt einen Verbrauch von ~7 L/100km!! Außerdem säuft mir die Kiste im Leerlauf ohne warmlaufen ständig ab.
Woran könnte das liegen?
Mich verwirrt auch die Explosionszeichnung vom Vergaser. Das, was da als Leerlaufschraube bezeichnet wird, ist doch eigentlich die Leerlaufdüse, oder? Sprich soll die Leerlaufschraube oder die -düse ganz reingedreht und dann 1 ¼ ±¼ Umdrehung rausgedreht werden? Ich bin verwirrt

Saludos de España
Anil

Rolf Offline

1. Sprücheklopfer


Beiträge: 4.291

28.08.2016 18:18
#36 RE: Vergaser inkontinent Antworten


die Leerlaufschraube ist nicht die Leerlaufdüse!

Linus Offline

Einzylinder


Beiträge: 1.264

28.08.2016 18:41
#37 RE: Vergaser inkontinent Antworten

Moin.

An die Leerlaufdüse kommst du nur durch Abnehmen der Vergaserwanne. Die gehört festgezogen.

Die Leerlaufluftschraube (die mit dem Nadelspitzenende) sitzt von außen zugänglich in Fahrtrichtung vorne am Vergaser. Die ist vom Bezugspunkt "ganz reingeschraubt" für eine "Grundeinstellung" wieder 1,5 bis 2,5 Umdrehungen rauszudrehen.

Gruß
Stephan

Silberrücken Offline

Neuling


Beiträge: 23

01.09.2016 16:29
#38 RE: Vergaser inkontinent Antworten

ich hab da eine laienhafte Frage:

Leerlaufluftschraube - sehe ich es richtig, dass bei weiter herausgedrehter (1 1/4 + 1/4) Schraube der Motor mehr Luft bekommt? oder ist es umgekehrt.

Meine Estrella raucht beim Gasgeben aus dem Leerlauf kräftig schwarz, d.h. wohl zu viel Sprit. Der hohe Ölverbrauch (1 - 1,5 L /1000) sollte mit wirklich schwarzem Rauch eigentlich nicht zusammenhängen. Ventile wurden von Werkstatt des Vorbesitzers vor gut 1000 km eingestellt.
Ansonsten macht mir die Estrella nach knapp 1000 km viel Spass.

Danke für hilfreiche Kommentare
Heini

HRO 5194 Offline

Halbsternchen


Beiträge: 154

01.09.2016 17:00
#39 RE: Vergaser inkontinent Antworten

Hi Heini,

zu deiner Frage kann ich nichts sagen, wohl aber zum Ölverbrauch: Ich hatte vor längerer Zeit das gleiche Problem und war positiv überrascht als mir die Werkstatt mitteilte, dass der Zylinder noch maßhaltig ist und nur der Kolben verschlissen. Also wurde nur gehont und ein neuer Standartkolben samt Ringen eingesetzt. Es muss also nicht zwangsläufig aufgebohrt werden.
Falls doch: Zum Übermaßkolben gab es ja vor kurzem den Tipp von Scharlachdorn.

Ciao Rainer

Rolf Offline

1. Sprücheklopfer


Beiträge: 4.291

01.09.2016 17:07
#40 RE: Vergaser inkontinent Antworten


mit der Leerlaufschraube öffnest du die Drosselklappen,
also rausdrehen IST fetter,
reindrehen IST magerer!
Ölverbrauch:
und was sagt deine Werkstatt dazu?

Soulie Offline

Der Laminator und Sattel-Max


Beiträge: 3.189

01.09.2016 21:53
#41 RE: Vergaser inkontinent Antworten

Zitat
Meine Estrella raucht beim Gasgeben aus dem Leerlauf kräftig schwarz, d.h. wohl zu viel Sprit.


Neee, da siehst du, wo dein Motoröl bleibt.

Siehe den Beitrag von Rainer.
Wieviele Kilometer hat deine Estrella auf'm Tacho?

Rolf Offline

1. Sprücheklopfer


Beiträge: 4.291

02.09.2016 14:48
#42 RE: Vergaser inkontinent Antworten


schwarzer Rauch:
Luftmangel bei der Verbrennung,
verstopfter Luftfilter.
Öl macht natürlich auch schwarzen Rauch bei der Verbrennung?!

Silberrücken Offline

Neuling


Beiträge: 23

02.09.2016 15:18
#43 RE: Vergaser inkontinent Antworten

Danke schon mal für die Reaktionen.

Meine Estrella hat erst glaubhafte 11 000 km (beim Kauf im April d.J. noch die Erstbereifung).
Luftfilter hab ich mit Diesel ausgewaschen und mit Motoröl leicht eingeölt (wie im WHB) - große Sauerei

Viele Grüße aus dem sonnigen bayerischen Chemiedreieck
Heini

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Die deutsche Kawasaki Estrella Website - The international Kawasaki Estrella Website - - Impressum/Datenschutz
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz