Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das deutsche / the international Kawasaki Estrella BJ250 Forum Kawasaki Estrella Forum www.bj250.de
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 36 Antworten
und wurde 2.971 mal aufgerufen
 Estrella Technik
Seiten 1 | 2 | 3
Abestärn Offline

Amateur


Beiträge: 40

29.08.2018 13:07
Kaltstartprobleme Antworten

Hallo zusammen,
ich habe etwas Mühe meine neu gekaufte Estrella kalt zum Leben zu erwecken. Da ich nicht genau weiss wie das gute Teil nach längerem Rumstehen in Betrieb genommen wurde (von einer Werkstatt), weiss ich auch nicht Bescheid wie es so um den Vergaser steht. Also: Kaltstart ohne CHoke nicht möglich. Ist der Choke zu lange drin säuft sie ab und ist nicht mehr startbar. Also lasse ich das Benzin über den Abfluss aus dem Vergaser ( so ca. 0.5 dl). Jetzt kann ich sie wieder starten (mit Choke) und säuft mir dann wieder ab. Nach dem zweiten Mal Ablassen klappt es dann endlich und die Maschine läuft. Wenn sie mal warm ist, springt sie sofort an. Habt Ihr da einen guten Vorschlag?
Mir ist auch noch aufgefallen das die Gummidichtung zwischen Luftfilterkasten zu Vergaser schlecht drauf sitzt (siehe Bild). Das Ding scheint mir sowieso etwas kurz zu sein...|addpics|m7x-2-caa4.jpg|/addpics|

Abestärn Offline

Amateur


Beiträge: 40

29.08.2018 13:19
#2 RE: Kaltstartprobleme Antworten

Hab nun gerade Pipps Eintrag gesehen. Das geht wohl in eine ähnliche Richtung

Linus Offline

Einzylinder


Beiträge: 1.266

29.08.2018 13:45
#3 RE: Kaltstartprobleme Antworten

Moin.

Und auch hier gerne dem Tipp zum Thema größere Leerlaufdüse inkl. Bezugsquellenangabe für dreifuffzich zzgl. Versand:

Aktion Pro Leerlaufqualität


Gruß
Stephan

Rolf Offline

1. Sprücheklopfer


Beiträge: 4.291

29.08.2018 14:40
#4 RE: Kaltstartprobleme Antworten

Zitat von Abestärn im Beitrag #1
Hallo zusammen,
ich habe etwas Mühe meine neu gekaufte Estrella kalt zum Leben zu erwecken. Da ich nicht genau weiss wie das gute Teil nach längerem Rumstehen in Betrieb genommen wurde (von einer Werkstatt), weiss ich auch nicht Bescheid wie es so um den Vergaser steht. Also: Kaltstart ohne Joke nicht möglich. Ist der Joke zu lange drin säuft sie ab und ist nicht mehr startbar. Also lasse ich das Benzin über den Abfluss aus dem Vergaser ( so ca. 0.5 dl). Jetzt kann ich sie wieder starten (mit Joke) und säuft mir dann wieder ab. Nach dem zweiten Mal Ablassen klappt es dann endlich und die Maschine läuft. Wenn sie mal warm ist, springt sie sofort an. Habt Ihr da einen guten Vorschlag?
Mir ist auch noch aufgefallen das die Gummidichtung zwischen Luftfilterkasten zu Vergaser schlecht drauf sitzt (siehe Bild). Das Ding scheint mir sowieso etwas kurz zu sein...|addpics|m7x-2-caa4.jpg|/addpics|


löse den Vergaser und schiebe ihn zurück in Richtung Luftfilterkasten,
dann müsste es wieder passen,
danach wieder die Schrauben wieder gut festziehen,gell! (UND DAS ALLES MIT FEINGEFÜHL)

Soulie Offline

Der Laminator und Sattel-Max


Beiträge: 3.231

29.08.2018 14:45
#5 RE: Kaltstartprobleme Antworten

Wenn sie absäuft, und du den Sprit ablassen musst, dann klingt das für mich nach einem maroden Schwimmerventil. Vermutlich hat es Grünspan angesetzt. Ersetzen, kostet nicht die Welt. Oder schön blank machen.

Abestärn Offline

Amateur


Beiträge: 40

07.09.2018 21:52
#6 RE: Kaltstartprobleme Antworten

Hallo und danke für eure Tipps! Die Estrella ist jetzt mal in der Werkstatt gelandet. Hab es noch mit Vergaserreiniger-Spray versucht und dabei auch gleich den verfuselten Luftfilter gewechselt. Hat leider nichts gebracht. Die Zündkerze inzwischen Kohlenrabenschwarz... Mir ist leider erst später aufgefallen, dass Ansaugstutzen und Vergaser etwa so aussehen wie im letzten Bild hier: http://www.bj250.de/html/u05.html
also wahrscheinlich nicht korrekt montiert. Der Vergaser sollte wohl weiter in das Gummiteil rein?
Kann mir jemand ein Bild schicken wie das von der selben Seite korrekt aussieht?

Rolf Offline

1. Sprücheklopfer


Beiträge: 4.291

08.09.2018 09:00
#7 RE: Kaltstartprobleme Antworten

Zitat von Abestärn im Beitrag #6
Hallo und danke für eure Tipps! Die Estrella ist jetzt mal in der Werkstatt gelandet. Hab es noch mit Vergaserreiniger-Spray versucht und dabei auch gleich den verfuselten Luftfilter gewechselt. Hat leider nichts gebracht. Die Zündkerze inzwischen Kohlenrabenschwarz... Mir ist leider erst später aufgefallen, dass Ansaugstutzen und Vergaser etwa so aussehen wie im letzten Bild hier: http://www.bj250.de/html/u05.html
also wahrscheinlich nicht korrekt montiert. Der Vergaser sollte wohl weiter in das Gummiteil rein?
Kann mir jemand ein Bild schicken wie das von der selben Seite korrekt aussieht?






So sieht das bei meinem Sternchen aus,
ob das seine Richtigkeit hat?
Auf alle Fälle läuft mein Sternchen seit Jahren mit dieser Konstellation weit über die angegebene Höchstgeschwindigkeit,
und richtig schön rund!
Suche dir das passende Bild aus.

Angefügte Bilder:
IMG_20180908_080045.jpg   IMG_20180908_080126.jpg   IMG_20180908_080154.jpg   IMG_20180908_080223.jpg   IMG_20180908_080302.jpg  
Rolf Offline

1. Sprücheklopfer


Beiträge: 4.291

08.09.2018 14:55
#8 RE: Kaltstartprobleme Antworten

so sollte es aussehen.

Angefügte Bilder:
IMG_20180908_141215.jpg  
Abestärn Offline

Amateur


Beiträge: 40

08.09.2018 15:07
#9 RE: Kaltstartprobleme Antworten

Danke Rolf. Beim letzten Bild sieht man es am besten, oder eben nicht weil tief rein geschoben: der Absatz am Vergaser scheint unter dem Ansaugstutzen und der Befestigungsbride zu liegen. Das muss ich bei meiner nochmals prüfen. Und dann kommt sicher mal das Ventilspiel dran
Aha. Du hast sogar einen zusätzlichen Benzinfilter reingehängt. Da kommt sicher kein Dreck mehr rein

Soulie Offline

Der Laminator und Sattel-Max


Beiträge: 3.231

08.09.2018 15:52
#10 RE: Kaltstartprobleme Antworten

Klasse Foto, !
Die Pflastersteine sind schön scharf.

Wenn die Maschine lange gestanden hat kann es auch am alten Sprit liegen,
wenn sie zickt. Schaden tuts jedenfalls nix, wenn du den Sprit in einen Kanister füllst
und frischen Sprit nachfüllst. Geht ganz einfach mit einem passenden Schlauch.
Benzinhahn auf PRI, und los geht's.

Abestärn Offline

Amateur


Beiträge: 40

08.09.2018 16:09
#11 RE: Kaltstartprobleme Antworten

Der Verkäufer hat auch gesagt, dass alter Sprit drin ist und bei der nächsten Tankfüllung das Moped sicher runder läuft. Inzwischen bin ich über 200 km gefahren, ein paar kilo auf Reserve und hab dann voll getankt. Sollte eigentlich genügend neues Brennmaterial sein?

Rolf Offline

1. Sprücheklopfer


Beiträge: 4.291

08.09.2018 17:01
#12 RE: Kaltstartprobleme Antworten


gehe ganz gerne mal in die Tiefe,
habe noch ein Bildchen nicht ganz so tief.
Aber die Pflastersteine sind immer noch scharf,
mit restlichen Maiglöckchen,
nur kein Neid wer hat der hat Soulie,gell!

Angefügte Bilder:
1536408930770.jpg  
Abestärn Offline

Amateur


Beiträge: 40

08.09.2018 17:05
#13 RE: Kaltstartprobleme Antworten

Haste keine Makro-Einstellung auf deiner Kamera?

Rolf Offline

1. Sprücheklopfer


Beiträge: 4.291

08.09.2018 17:17
#14 RE: Kaltstartprobleme Antworten

Zitat von Abestärn im Beitrag #13
Haste keine Makro-Einstellung auf deiner Kamera?



VIELLEICHT;
beim nächsten mal mit Farbeffekt,
Szenenmodus und LÄCHELN-Foto!

Abestärn Offline

Amateur


Beiträge: 40

13.09.2018 21:28
#15 RE: Kaltstartprobleme Antworten

Hallo Rolf
Ein Lächeln-Foto würde jetzt wieder drin liegen. Die Ella läuft wieder und es war ziemlich so wie von Soulie beschrieben hat: Grünspan und Rückstände im Vergaser. Ein Wunder, dass da überhaupt noch was gelaufen ist.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Die deutsche Kawasaki Estrella Website - The international Kawasaki Estrella Website - - Impressum/Datenschutz
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz