Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das deutsche / the international Kawasaki Estrella BJ250 Forum Kawasaki Estrella Forum www.bj250.de
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 38 Antworten
und wurde 14.871 mal aufgerufen
 Estrella Diverses
Seiten 1 | 2 | 3
virginia Offline

Sternchen

Beiträge: 260

22.06.2006 14:35
chrom überlackieren? Antworten

können chrombeschichtete teile (blinker, lampenring, lampenhalterung, etc.) überlackiert werden?
hab jetzt mal einen testversuch (mit der dose) bei meinem rostpusteligen lampenring gestartet. das schwarz-matt kommt gut, hab aber keine ahnung, ob es hält.
gruss virginia
wer nicht lebt, stört nicht.

Dirk the duck Offline

Doppelsternchen

Beiträge: 624

22.06.2006 15:53
#2 RE: chrom überlackieren? Antworten

Momentan wird es wohl halten, langfristig gesehen aber eher nicht.
Da müsste wohl angeschliffen und grundiert werden, bevor ein Lack dauerhaft halten wird.

Die Blinker selber sind aus Kunststoff, da mag es anders aussehen. Aber anschleifen wird da ebenfalls erforderlich sein.

virginia Offline

Sternchen

Beiträge: 260

22.06.2006 16:04
#3 RE: chrom überlackieren? Antworten

danke dirk, ich hab soeben den spraydosenlackierten lampenring wieder montiert. der soll jetzt als testobjekt herhalten. war ja kein allzugroßer aufwand. wenn's nix wird, lass ich es, oder ich gebe die teile zum pulverbeschichten. aber chrom schleift sich schlecht. verdammt hart, das zeugs.
gruss virginia
wer nicht lebt, stört nicht.

Dirk the duck Offline

Doppelsternchen

Beiträge: 624

22.06.2006 19:58
#4 RE: chrom überlackieren? Antworten
Moin Virginia,
Pulverbeschichten ist natürlich die eleganteste und beste Lösung, wenn es vernünftig gemacht wird.
Der Chrom muss zum Lackieren nicht runter geschliffen werden, es reicht, wenn du die Oberfläche anschleifst, also nur "anrauhst"; damit die Grundierung haften kann. Erst mit 80er Nasspapier, dann mit 200er Nasspapier sollte reichen. Mit Trockenschleifen wäre die Gefahr zu groß, dass du dir Riefen reinziehst.

Magst du mal Bilder reinstellen?

FrankB Offline

Sternchen

Beiträge: 462

23.06.2006 07:19
#5 RE: chrom überlackieren? Antworten

Normaler Pulverlack hat eine Dauertemperaturbeständigkeit von 80 -90°C
Polyester-Pulverlack hält bis 110 -120°C
Hochtemp. Pulverlacke spez. für Auspuffsysteme bis 500°C
Eine weitere Möglichkeit wäre schwarz Chromatisieren ( kennt man aus dem Schraubenberich )
Ich weiß nur nicht ob die Tauchbäder der Galvanikanstalten für den Auspuff groß genug sind.


Gruß FrankB

Wolfgang Offline

Halbsternchen

Beiträge: 225

23.06.2006 15:39
#6 RE: chrom überlackieren? Antworten

In Antwort auf:
Ich weiß nur nicht ob die Tauchbäder der Galvanikanstalten für den Auspuff groß genug sind.

Da mußt Du aber schon mit einem nagel neuen Auspuff kommen. Die wollen sich nicht ihre teuren Bäder versauen. Und selbst dann wirst Du Schwierigkeiten haben, einen zu finden, der das macht.
Gruß Wolfgang
____________________________________
(... fahren Sie mich irgendwo hin, ich werde überall gebraucht!)

virginia Offline

Sternchen

Beiträge: 260

24.06.2006 11:22
#7 RE: chrom überlackieren? Antworten

hab gestern von einem passionierten schrauber (der schon ein gutes duzend guzzis selbst restauriert hat) einen tipp bekommen: "schwarzverchromen" selbst gemacht: wd40 oder ein ähnliches öl auf bestehenden chrom aufsprühen und das ganze mit lötlampe einbrennen. gibt eine ziemlich haltbare, schwarzglänzende schicht, die von echtem schwarzchrom kaum zu unterscheiden ist. werd ich mal bei einem alten estrella-lenker ausprobieren - wenn das ergebnis gut wird, kommen noch andere teile (auspuff etc.) dran.
gruss virginia
wer nicht lebt, stört nicht.

Ella Offline

Sternchen


Beiträge: 488

04.09.2006 19:51
#8 RE: chrom überlackieren? Antworten

Hallo Viginia,
hast du den Test schon gemacht und wie war das Ergebnis?
Hab noch nie was gehört von Schwarzchrom. Gibt es sowas wirklich
Ich kenn das sonst nur von Gussteilen, wie Zylindern in Grauguss, die mit Alt-Öl eingelassen und eingebrannt werden.
Wenn der Chrom nicht mehr glänzen muss, würd' ich Flammspritzen vorziehen. Da kannst du mit dem Pinsel dann Hamarit Lack auftragen und den Rost auf ewig verabschieden. Auf Plastikteilen geht es natürlich nicht, aber die rosten auch nicht, sondern werden nur blind.
Eine dauerhafte Lösung für pollierte Aluteile kenn ich auch nicht. Ich würde hier nicht überlackieren, und bei Bedarf einfach aufpollieren. Der Aufwand den Lack (z.B. bei Motorenteilen der Estrella) runterzubekommen ist heftig.

Grüße
Ella

virginia Offline

Sternchen

Beiträge: 260

05.09.2006 10:06
#9 RE: chrom überlackieren? Antworten

hi ella,
den tipp mit dem "schwarzverchromen" hab ich bis jetzt noch nicht ausprobiert. das exakte rezept lautet: olivenöl oder wd-40 mit backofenreiniger mischen (50:50) und die entstandene suppe auftragen und mit der lötlampe einbrennen. das ist eindeutig eine winterarbeit, denn momentan fahre ich die ella und hab keine zeit zum schrauben. (ob ich im winter zeit habe, ist eine andere frage... denn eigentlich sollte sie ja mein wintermopped werden)

ich bin von dem ganzen umbauschnickschnack derzeit etwas abgekommen - aus zeitmangel hauptsächlich.

der chrom-lampenring, der von mir mittels schwarzmattspraydose überlackiert wurde, sieht noch immer tipptopp aus. und das nach jetzt rund 2000 gefahrenen kilometern und 4 dampfstrahlreinigungen.
die ella ist ein prima alltagsfahrzeug - nur die bescheidene leistung nervt mich noch ein wenig...

gruss virginia


Brave Mädchen kommen in den Himmel - böse Mädchen kommen ÜBERALL hin.

Ella Offline

Sternchen


Beiträge: 488

05.09.2006 11:03
#10 RE: chrom überlackieren? Antworten

Hallo Virginia,
wow, das hört sich nach einer coolen Rezeptur an. Probier doch mal aus, wenn du wieder Zeit hast. Bezüglich der Wirksmkeit bin ich etwas skeptisch, aber durchaus für Experimente aufgeschlossen. Stell dir mal vor, wenn du nach einer flotten Passfahrt dein Mopped auf der Passhöhe abstellst und alles riecht nach verbranntem Olivenbrotiihhh. Die japanischen Konstrukteure habe sich doch sehr bemüht eine ansprechende Optik hinzubekommen. Hätten die gleich alles mit Backofenreiniger und Olivenöl (gibts das in Japan?) eingebrannt, wären die Estrellas billiger und langlebiger geworden. Als quasi Military-Version, alle Chromteile mit Rostschutzfarbe anstreichen und den Auspuff schwärzen hat schon was, doch! Die grüne Estrella hätte ja schon die passende Tarnfarbe. In meiner Nähe gibt es da eine so designte Suzuki Savage, die nett anzuseh'n ist. Seltsamerweise fährt ihr Besitzer im Winter nicht damit.

liebe Grüße
Ella

Wolfgang Offline

Halbsternchen

Beiträge: 225

05.09.2006 12:14
#11 RE: chrom überlackieren? Antworten

In Antwort auf:
Als quasi Military-Version, alle Chromteile mit Rostschutzfarbe anstreichen und den Auspuff schwärzen hat schon was, doch!


Sorry, ich kann es mir nicht verkneifen, Ihr habt das falsche Motorrad! Hier werdet Ihr fündig http://www.feinstrahlen.de/mtm/index.php?seite=2&lang=de
Gruß Wolfgang
____________________________________
(... fahren Sie mich irgendwo hin, ich werde überall gebraucht!)

virginia Offline

Sternchen

Beiträge: 260

05.09.2006 14:28
#12 RE: chrom überlackieren? Antworten

jedem das seine... (und mir ein bischen mehr)
wer einen perfekt restaurierten oldtimer will, dem wird es natürlich den magen umdrehen bei solchen rezepturen... aber da ich beschlossen habe, das sternchen in erster linie zu fahren - und mich trotzdem hin und wieder über gammelnde schrauben und rostende chromschichten ärgere - darf es auch mal "military-look" sein. nicht so extrem wie bei den hercules oder maico in dem link, aber alles was nicht mehr von selbst gerne glänzt, kann ja nach und nach geschwärzt werden...

dass das motorrad die erste zeit wie eine frittenbude stinkt, gab ich auch zu bedenken, als ich den tipp bekam. aber das zeug brennt sich in die oberfläche ein und stinkt dann auch nicht mehr. nur die ersten paar km. passiert ja auch, wenn man dem motorrad eine wd-40-kur verabreicht hat. kurz darauf gefahren stinkt das zeug wie angebrannte weihnachskekse. ehrlich. hab mich aber inzwischen daran gewöhnt.

gruss virginia


Brave Mädchen kommen in den Himmel - böse Mädchen kommen ÜBERALL hin.

Wolfgang Offline

Halbsternchen

Beiträge: 225

05.09.2006 17:09
#13 RE: chrom überlackieren? Antworten

Hallo Virginia,
das war doch nur als Spaß gemeint! Wenn ich da an die Diskussionen im W-Forum über Scheiben und Topcase denke ... Ich möchte den mal sehen, der sich traut mir vorzuschreiben, wie ich mein Motorrad umbauen darf. Halt uns halt mit Bildern auf dem Laufenden, gute Ideen hat jeder.
Gruß Wolfgang
____________________________________
(... fahren Sie mich irgendwo hin, ich werde überall gebraucht!)

virginia Offline

Sternchen

Beiträge: 260

05.09.2006 17:57
#14 RE: chrom überlackieren? Antworten

im moment könnte ich nur bilder von einer extrem verdreckten estrella machen. war gestern wieder feld-wald-und-wiesen-wege fahren.

Brave Mädchen kommen in den Himmel - böse Mädchen kommen ÜBERALL hin.

Ella Offline

Sternchen


Beiträge: 488

06.09.2006 03:52
#15 RE: chrom überlackieren? Antworten

Ich möcht jetzt hier mal eine Lanze brechen, für diejenigen, die Ihe Estrella wirklich fahren. Mit fahren mein ich nicht nur 800 Schönwetter-Kilometer pro Jahr. Es gibt doch schon genügend Estrellas, die in der beheizten Garage stehen und wo der Chrom durch übertriebene Pflege schon wundgescheuert ist. Die Estrella ist weder so alt, so selten, oder so exclusiv, dass man sie in einen Glaskasten stellen muss. Da gibt's genügend andere erhaltenswerte Objekte. Ist es nicht super, dass damit jemand schöne Wald- und Wiesenwege fährt und sogar an schönen Wintertagen damit unterwegs ist. Ich hatte mal das Empfinden, dass meine Moppeds weniger altern als ich und hab mich nach dem Sinn gefragt. Ich bin dann ohne Skrupel zum Elefantentreffen gefahren und hab einige schöne Winterfahrten damit gemacht. Die Folgen davon blieben natürlich nicht aus. Trotz Waschen nach Wintertouren, blüht Alu auf und Flugrost findet sich an allen Chromteilen. Das Problem mit Salzresten auf nassen Bergstraßen hat man aber auch noch im April und wer will denn sooo lang warten, wenn draußen der Frühlingswind weht? So ein Alltagsmotorrad sieht halt nach über 10 Jahren nicht wie aus dem Laden aus, aber muss es das??? So etwas angegammelte Chromteile dann wieder pflegen, oder die Alu Flächen bürsten und mit Waffenöl einsprühen, lässt sie noch lang weiterleben. Vor einigen Jahren waren MZ-Gespanne für den Winter recht beliebt, da günstig zu haben und kaum verchromt. Das hat sich etwas geändert, also fahren wir halt ein möglichst leichtes, handliches Gebrauchsmotorrad. Die Estrella hat da schon so Ihre Vorzüge, denn man kann sie immer halten wenn sie mal wegrutscht und man steht mit beiden Beinen fest am Boden. Wenn es mein Sahnestückchen wäre oder das einzige Motorrad an dem mein Herz hängt würd ich es auch mehr schonen. Seltsamerweise hängt aber das Herzblut doch an dem Motorrad mit dem man die intensivsten Erlebnisse hatte. Gemeinsame Kilometer schweißen zusammen, auch wenn Chromteile nicht mehr glänzen!
es grüßt euch
Ella

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Die deutsche Kawasaki Estrella Website - The international Kawasaki Estrella Website - - Impressum/Datenschutz
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz