Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das deutsche / the international Kawasaki Estrella BJ250 Forum Kawasaki Estrella Forum www.bj250.de
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 53 Antworten
und wurde 2.874 mal aufgerufen
 Estrella Technik
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
PinkPanther Offline

Sternchen


Beiträge: 378

19.02.2011 08:20
#16 RE: E10 Sprit für Estrella (ab 2009) Antworten

Hallo, achtung achtung..............

ich war letzte Jahr bei Kawasaki, als ich auf de Suche nach dem Fehler im System war ( sie lief schlecht ).
Kawa sagt ganz klar ( dazu hatte ich mal was ins Forum gestellt da gibt es eine Stellungnahem von Kawa an die Händler ), dass Kawa- Machinen dafür eigentlich NICHT geeignet sind. Ging aber mehr darum,dass sie damit nicht gut laufen sollen.

Das weitere aber schlimmere Problem mit dem agressiven Anteil im Sprit ist laut WDR-Sendung von gestern folgendes:
1. Alu + Alulegierungen werden angegriffen
2. Wenn die Maschine mit der Tankfüllung E10 länger steht ( z.B. Boote, Rasenmäher, Winterpause ), setzt sich unten im Tank eine Mocke ab. Dann muss man die Spritfüllung VOR DEM ERSTEN START komplett tauschen !!!!!!!!

Ich werde das Zeug meiden.

Wenn sich E10 einheitlich verbreiten würde, hätte ich kein einziges Fahrzeug mehr, dass ich bewegen könnte. Werde Auto, noch meine Kawas. Die Zephyr ist schon fast 20. Ich bin nicht sonderlich glücklich. Rasen mähen könnten wir auch nicht mehr.kann man nen rasenmäher aus Gas umrüsten ???

Gruss PP


Voll ausgediegen die Sache..........pffft

TheoW Offline

Doppelsternchen


Beiträge: 756

19.02.2011 09:55
#17 RE: E10 Sprit für Estrella (ab 2009) Antworten

Bei meinen Mopeds und dem Rasenmäher

muss ich auch auf das teure Super umsteigen, mein Auto braucht Diesel. Wäre nicht immer das Gewurschtel mit dem Kabel, dann würde ich nur noch elektrisch mähen. Den uralten, aber noch immer fiten E-Mäher hab ich noch in Reserve falls der Benziner mal nicht will.

Was Fahrzeuge anbelangt, da denken und handeln Politiker viel zu kurz. Die brauchen sich ja auch keine Sorgen machen. Zum einen verdienen sie recht gut, zum anderen fahren sie Fahrzeuge auf Staatskosten.

Schaut man sich nur mal die Kfz.-Änderungen und -Verordnungen der letzten 20 Jahre an, da halte ich den Spruch von der "Freude am Fahren" für Realsatire. Am schlimmsten trifft es dabei diejenigen an der unteren Einkommensgrenze. Leute die sich nie ein neues Auto leisten können - die aber für ihren schlecht bezahlten Job mobil sein müssen und auf das Auto angewiesen sind. Und weil die es ja so dicke haben, belegt man sie im Namen des Umweltschutzes mit Strafsteuern und jetzt auch noch mit noch höheren Spritkosten.

Das ist unsozial und zeigt, wie weit sich die Politikerkaste inzwischen von der Basis entfernt hat.
Sorry für den Abschwiff, aber ich find's zum

PinkPanther Offline

Sternchen


Beiträge: 378

19.02.2011 18:14
#18 RE: E10 Sprit für Estrella (ab 2009) Antworten

ich habe einen recht sparsamen aber älteren Kleinwagen. Der hat ne grüne Plakette, nen KAT, keinen -gar keinen - elektronischen Schnickschnak, der verbaucht weniger als die meisten neuen Fahrzeuge und ist nun mal schon produziert und damit auf der Welt - für mich also kein Abfall, sondern zu nutzen, solange er sich bewegt und nicht rumölt ( war er auch nicht tut ). Ein ordentliches kleines Auto.
Ich glaube, die wollen einem den madig machen. Erst haben sie einen nicht mit der Abwrackprämie erwischt, die Schlaglöcher hier haben ihn auch nur ein bissel zerrissen, auf den nicht gestreuten Strassen im Winter bin ich NICHT im Graben gelandet - jetzt versuchen die es so.

Ich wunder mich schon seit Wochen, dass nicht mal ein Beitrag zu E10 und Motorrädern kommt.....hat da keine Ahung von ??? Wo ist der ADAC, der sonst immer schreit ?

Jedenfalls werden die Gärtnereien, die Motorgeräte instant setzen, dieses Jahr viel zu tun bekommen. Vielleicht sollte man das mal als Zweitjob in Betracht ziehen. E10 - Opfer - Reperaturservice.....

Ella Offline

Sternchen


Beiträge: 494

19.02.2011 22:14
#19 RE: E10 Sprit für Estrella (ab 2009) Antworten

Zitat
Leute die sich nie ein neues Auto leisten können - die aber für ihren schlecht bezahlten Job mobil sein müssen und auf das Auto angewiesen sind. Und weil die es ja so dicke haben, belegt man sie im Namen des Umweltschutzes mit Strafsteuern und jetzt auch noch mit noch höheren Spritkosten.
Das ist unsozial und zeigt, wie weit sich die Politikerkaste inzwischen von der Basis entfernt hat.


Kann nur sagen - meine volle Unterstützung!
Man rechnet mal wieder mit der "Geiz ist geil Mentalität" der Deutschen, füttert mit Preisnachlässen an, um dann die Verbraucher über den Tisch zu ziehen. Die Spritqualität wird bei konstant steigenden Preisen immer schlechter und Langzeitschäden an den älteren Motoren sind abzusehen. Eine Estrella ist wunderbar mit damals erschwinglichem Normal bleifrei gelaufen, aber es gibt keine Lobby für Estrella-Fahrer oder Oldtimer-Fahrer überhaupt. Eine gesunde Umwelt liegt mir sehr am Herzen, aber die soziale Gerechtigkeit auch.

viele Grüße
Ella

Cadfael Offline

ADMIN


Beiträge: 3.302

20.02.2011 11:28
#20 RE: E10 Sprit für Estrella (ab 2009) Antworten

Es wird in der Tat immer doller!

Ich habe drei Fahrzeuge, die auf "Normalbenzin" laufen.
Erst musste ich Super tanken und jetzt Super Plus?!
DIE HABEN DOCH EINEN VOGEL!

Danke für den Tipp mit der Fahrleistung!
Ich bin nämlich mit meinem Lupo 18000 km in sieben Jahren gefahren.
Er dürfte zwar E10 fahren (da 1.0 Liter Modell), andererseits darf er aber auch wieder nicht, da wegen der Fahrleistung der Tank ruiniert würde. Und die Politiker hören entweder gar nicht zu, reden an der Sache vorbei oder haben dumm Ausreden ...

Zudem steigt ja auch durch E10 der Spritverbrauch (und der CO2-Ausstoß), da die Plörre nicht so effizient ist wie normales Benzin.

Gruß
Andreas

PinkPanther Offline

Sternchen


Beiträge: 378

20.02.2011 20:19
#21 RE: E10 Sprit für Estrella (ab 2009) Antworten

da sich zur Zeit leider die schlechten Ideen durchsetzten, werden wir uns damit eine Weile beschäftigen müssen.

Ich würde ja auch auf Gas umrüsten (zumindest autotechnisch ), habe aber keine Tankstelle in unmittelbarer Nähe.
Ich müsste dafür immer im der Gegend herumfahren, was nicht im Sinne des Erfinders ist.
Ausserdem ist mir Gas suspekt. Ich habe Angst vor dem grossen Knall.........

Der Tank ist angegammelt ??? Na super....mal gucken, wann die Nachteile endlich mal alle auf dem Tisch sind.

Misselli Offline

Sternchen


Beiträge: 299

21.02.2011 12:51
#22 RE: E10 Sprit für Estrella (ab 2009) Antworten

Leute
lasst die Finger vom Gas
ich habe mir voriges Jahr ein Cabrio gekauft, Geiles Teil
und fast wäre es eins geworden wo ich von Benzin auf Gas umstellen konnte ,
bis mich ein Händler darauf aufmerksam machte das bei jeder Inspektion , die Ventile
mit eingestellt werden müssen, was das an Geld kostet brauche ich wohl keinen zu erzählen,
und so ist es ein reiner Benziner geworden und das wird bei Motorräder auch nicht anders sein

Gruß
Misselli


das Alter schützt vor Torheit nicht

Bob Offline

Sternchen


Beiträge: 348

26.02.2011 19:27
#23 RE: E10 Sprit für Estrella (ab 2009) Antworten

Zitat
Ich werde das Zeug meiden.



So weit ich gehört habe, gab es mal eine Meldung, wonach es in absehbarer Zeit nur noch E10 geben soll. Weiß jemand etwas darüber ?

Gruß
Bob

Dünnling Offline

Doppelsternchen


Beiträge: 519

27.02.2011 14:04
#24 RE: E10 Sprit für Estrella (ab 2011) Antworten

Also so weit ich informiert bin, wird es früher oder später kein Super (E05) mehr geben. Super Plus, V-Power und Konsorten wird es aber so lange geben, wie man Tieferlegungssätze und Spoiler für das aktuelle GOLF-Modell kriegt (also gefühlt ewig...)

- Hier könnte eine tiefgründige Signatur stehen! -

Bob Offline

Sternchen


Beiträge: 348

27.02.2011 21:27
#25 RE: E10 Sprit für Estrella (ab 2011) Antworten

Aber wir sind schon von der Willkür der Gesetzgeber abhängig ...
Oder nee: Irgendwann ab dem Jahr - sagen wir 2040 - gibts den Saft für die Estrella in Literflaschen in der Apotheke .. wie früher, zu Zeiten Gottlieb Daimlers ..
Dann, wenn die normalen Europäer längst in windschlüpfrigen Velomobilen oder Leicht-Elektrofahrzeugen durch die Straßen säuseln ...
Und ein paar faltige Greise auf ihren Knatterbüchsen die alten Zeiten feiern ...

Gruß
Bob

Brösel Offline

Doppelsternchen

Beiträge: 974

27.02.2011 22:28
#26 RE: E10 Sprit für Estrella (ab 2011) Antworten

Oder es wird laufen wie mit dem Zwei-Takt-Gemisch: entweder ausgewählte Tankstellen mit der extra Zapfsäule oder irgendwelche Zusätze, um den Ethanolanteil im Benin zu verringern. Watt ne tolle Aussicht!

________________________________________________
Gott gab uns die Zeit, von Eile war keine Rede !

Dirk the duck Offline

Doppelsternchen

Beiträge: 624

28.02.2011 08:19
#27 RE: E10 Sprit für Estrella (ab 2009) Antworten

Wir zahlen eben einen "Liebhaberpreis" dafür, dass wir mit veralteter Technologie in der Gegend rum fahren und dafür, dass unsere Regierung es über Jahrzehnte hinweg versäumt hat, alternative Technologien zu fordern und zu fördern.
E 10 ist der klägliche Versuch des Staates, zu Lasten des Verbrauchers zu demonstrieren, was man doch für die Umwelt tut.
Man trägt eben der Wirtschaft Rechnung.
Beispiel Bio-Diesel:
Welcher Kfz-Hersteller baut Fahrzeuge, die speziell auf Bio-Diesel ausgelegt sind? Nein, es werden nach wie vor "normale" Dieselfahrzeuge gebaut, die aber "Biodiesel-tauglich" sind.

Das benzinbetriebene Alltagsauto habe ich gegen ein "echt" gasgetriebenes ausgetauscht, jedoch nicht mit LPG, sondern mit Erdgas. Der Wagen ist auf reinen Gasbetrieb ausgelegt und hat nur einen Benzinnottank.
Vorteile:
Verbrauch ist niedriger als mit Benzin, die Kraftstoffpreise sind deutlich niedriger als Benzin, die Verbrennung ist wesentlich sauberer (wesentlich weniger Stickoxide und CO, kaum bis keine Festpartikel). Wenn es irgendwann Biogastankstellen gibt(wie z.B. in Österreich), dann würde ich komplett CO2-neutral fahren.
Nachteil:
Das Tankstellennetz ist aktuell eher dünn gesät und es erfordert bei Touren eine etwas aufwändigere Streckenplanung.

Aber seien wir doch mal ehrlich:
Welches Hobby kostet denn kein Geld?
Niemand von uns ist auf das Motorrad als Beförderungsmittel angewiesen, wir fahren, weil es uns Spaß macht.
In den 50er-/60er-Jahren war das etwas anderes, nicht jeder konnte sich ein Auto leisten und das Motorrad war die preiswerte Alternative.
Das Ende des Benzinzeitalters ist absehbar und einige von uns werden genau das

Zitat
Irgendwann ab dem Jahr - sagen wir 2040 - gibts den Saft für die Estrella in Literflaschen in der Apotheke .. wie früher, zu Zeiten Gottlieb Daimlers ..

auch noch erleben.


Meine Sterne sind mir wertvoll genug, sie auf Super + zu fahren.
Den Morris werde ich auch umstellen. Auch wenn er nur wenige Gummidichtungen hat, so will ich kein Risiko eingehen, dass mir Teile der Kraftstoff- oder Antriebsanlage angefressen werden.


Ich denke, man kann dem Staat und der Wirtschaft nur ein Schnippchen schlagen, wenn man sich sinnvolle und zukunftsorientierte Alternativen sucht. Die Investition hat man meist innerhalb kurzer Zeit wieder raus. Und meine Mopeds und den Oldie sehe ich als Hobby mit erheblichem Spaßfaktor, in das ich gerne Zeit und auch Geld investiere.

Cadfael Offline

ADMIN


Beiträge: 3.302

03.03.2011 16:59
#28 RE: E10 Sprit für Estrella (ab 2009) Antworten

Aral verschiebt seine E10 Einführung bzw. setzt sie aus!
Mal sehen, ob die anderen auch mitmachen.
Die Lager scheinen ja zu bersten?!

Eigentlich müsste man dem Verkehrsminister / Umweltminister bzw. der Bundesregierung einen Brief schreiben:
"Tunesien und Ägypten können auch in Deutschland sein ..."

Wegen der Hotel-Steuer habe ich eh "so einen Hals" (ich darf bei uns die Spesen bearbeiten und habe es seitdem mit dutzenden Sonderfällen zu tun - die jeder Steuerprüfer wieder anders sehen kann, da es ja keine klaren Verordnungen für hunderte möglicher Abweichungen gibt).

Seit 01.01.11 ist jetzt noch der hinrissige §13b UstG dazu gekommen, wonach bei Goldrohlingen und -halbzeug über 325/1000 der Empfänger die Umsatzsteuer direkt ans Finanzamt abführen muss (wie soll das bei Privatleuten gehen???) und nicht mehr der Verkäufer. Das gilt aber wiederum nicht, wenn 2% Paladium (oder mehr) drin sind.
HALLO? "Wir fördern den Mittelstand"? Diese *** haben doch den Gong nicht gehört!

Und dann dieses Gesetz, dass Sprit ausgegeben wird, der reihenweise Motoren killen bzw. Tanks ruinieren kann. Mit "Öko" hat das ganze auch nichts zu tun, wenn man nur mal für 50 Cent nachdenkt. Und was sagt der Verkehrs- bzw. Umweltminister? Man könne ja billigere Tankstellen suchen, dann würde es auch nicht teurer.

Am deutlichsten sichtbar ist der deutsche Fachkräftemangel in unserer Volksvertretung.
Blender, Betrüger, Ignoranten, Loby-Marionetten und Idioten ...

Gruß
Andreas

P.S.: Ich weiß, dass einige Forenmitglieder Politik aus unserem Forum heraushalten wollen, aber das muss ich einfach mal loswerden ...

PinkPanther Offline

Sternchen


Beiträge: 378

03.03.2011 18:40
#29 RE: E10 Sprit für Estrella (ab 2009) Antworten

Seit einigen Tagen lese ich mit einer leisen Erheiterung im Hinterkopf, dass die mit dem Absatz vom E10 erhebliche Probleme haben.( wen wunderts )

Leider wird aber mal wieder die Lage verkannt, warum das so ist. Angeblich sind die Autofahrer verunsichert - stimmt aber überhaupt nicht. Ich hoffe und denke, dass die Fahrer einfach keinen Bock mehr darauf haben, sich alles diktieren zu lassen. Ich war recht erstaunt, da ich uns hier im Ländle so eine Renitens ( schreibt man das so ? ) nicht zugetraut hätte. Per Ignorans abgestraft.
Wie war das ? Was ich nicht sehen gibt es auch nicht. Dat sind Strategen, die grossen Planer.....pfft

Ich finde es gut, dass sich da endlich welche aufstellen. Es wird viel zu wenig über die Technik im Bereich der Motorräder veröffentlicht. Bin auf den nächsten Syburger gespannt.

Mal wieder zurück zur Macht des Verbrauchers, der ohnehin nur noch vergackeiert wird.

Gruss PP

Cadfael Offline

ADMIN


Beiträge: 3.302

03.03.2011 20:03
#30 RE: E10 Sprit für Estrella (ab 2009) Antworten

Jetzt will unser Weinkönig - ups - Wirtschaftsminister ja einen E10-Gipfel einberufen?!

Die haben den Knall in Berlin echt nicht gehört!
Den Umweltminister interessiert es nicht ob das Zeug wirklich umweltfreundlich ist (Mehrverbrauch, Produktion etc.), den Verkehrsminister interessiert nicht, ob Schäden oder Spätschäden an den Fahrzeugen entstehen können (Motorräder kennt er vermutlich eh nur aus dem Bläh-Boy) und jetzt will der Wirtschaftsminister die Sache richten.

Er kann ja ein Gesetz erlassen, dass Schäden an Tanks, Motoren, Vergasern Einspritzanlagen, Motoren und mehr entstehen automatisch von der Steuer abgesetzt werden dürfen (unbürokratisch ohne lange Beweisführung). Wenn den Bonzen der Dienstwagen verreckt, lassen sie ihn auf Staatskosten reparieren und haben solange einen anderen Wagen der Fahrbereitschaft.

Gruß
Andreas

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Kupplung »»
 Sprung  
Die deutsche Kawasaki Estrella Website - The international Kawasaki Estrella Website - - Impressum/Datenschutz
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz