Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das deutsche / the international Kawasaki Estrella BJ250 Forum Kawasaki Estrella Forum www.bj250.de
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 65 Antworten
und wurde 1.160 mal aufgerufen
 Estrella Technik
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Rolf Offline

1. Sprücheklopfer


Beiträge: 3.653

11.08.2018 23:39
#46 RE: Motor geht immer wieder aus antworten

lies dich mal schlau über heiße Zündkerzen,
gut das ich nicht lesen kann,
ich schaue mir nur die Bilder an!

Sula Offline

Halbsternchen


Beiträge: 129

12.08.2018 10:13
#47 RE: Motor geht immer wieder aus antworten

Die in Frage kommenden Einstellarbeiten muss ich in der Werkstatt machen lassen. Ich wundere mich nur, dass ein vor knapp 600 km in der Fachwerkstatt eingestellter Vergaser nicht funktionieren soll. Den Heimweg von 170 km ist sie ja auch prima verkaufen und danach noch über 300 km. 😳

Den Tankdeckel werde ich mal auseinander friemeln und sauber machen, um sicherzugehen, dass die Entlüftung nicht beeinträchtigt wird.
Benzinzulaufsystem reinigen
Neue Zündkerze einsetzen
Luftfilter erneuern
Ventile einstellen lassen
Vergaser reinigen und einstellen lassen, ggf. Teile tauschen

Damit sollten alle Problemherde beseitigt werden. Hab ich was vergessen?

Allen Trellanern einen charmanten Sonntag

VG Sula 🏍

Rolf Offline

1. Sprücheklopfer


Beiträge: 3.653

12.08.2018 11:55
#48 RE: Motor geht immer wieder aus antworten

Du gibst aber sehr schnell auf,
probiere doch erst mal die neue Zündkerze aus,
und mach mal den Benzinfilter runter vom Schlauch und fahre mal ohne,
vorausgesetzt du hast einen Filter am Benzinschlauch.
Dein sauer verdientes Geld kannst du immer noch ausgeben!

Des einem Leid ist des Unternehmers Freud,

Linus Offline

Einzylinder


Beiträge: 1.134

12.08.2018 12:25
#49 RE: Motor geht immer wieder aus antworten

Moin.

Du schreibst "Benzinzulaufsystem reinigen".

Du kannst den Tank über einen Schlauch am Benzinhahn (Stellung PRI) über einen Filter in einen Kanister leeren. Dann legst du den Tank in 90° Schräglage auf ein altes Bettlaken mit dem Benzinhahn nach oben und schraubst letzteren mal ab und ziehst den vorsichtig aus dem Tank. Der Benzinhahn hat zwei Filterröhrchen, die in den Tank ragen, eines für die ON- und eines für die RES-Stellung. Da schaust du mal, ob dort Rostteile vom Tankinneren hängen. Manchmal haben sich diese Filterröhrchen auch gelöst und klötern lose im Tank rum. Dann gibt es natürlich keinen Filter- und Reserveeffekt mehr.

Wenn der Tank einigermaßen leer ist, könnte man auch mal mit einer Taschenlampe schräg reinleuchten, um zu sehen, ob sich an den tiefsten Stellen (Tanknaht unten) schon innen Rost gebildet hat. Das spräche dann für eine Tanksanierung, z.B. durch Zinkphosphatierung (Beispiel: https://www.beule-im-tank.de/preise_infos.html).

Dass sich nach 300 bis 500km auch ein winziges Dreckteilchen im Vergaser eingenistet hat und diesen Ärger verursacht, ist ebenfalls nicht gänzlich ausgeschlossen.

Gruß
Stephan

Sula Offline

Halbsternchen


Beiträge: 129

12.08.2018 13:32
#50 RE: Motor geht immer wieder aus antworten

Aufgegeben hab ich noch nicht Rolf. Die Reinigungsarbeiten und Ersatzteile werde ich selbst erledigen bzw. tauschen. Nur Ventile und vergaser einstellen überlasse ich dem Fachmann. Da hab ich keine Erfahrungen. Es sein denn ich finde den Übeltäter, dann kann ich das erst mal abhaken

VG Sula 🏍

Sula Offline

Halbsternchen


Beiträge: 129

12.08.2018 13:40
#51 RE: Motor geht immer wieder aus antworten

Wenn alles sauber ist und die Zündkerze immer noch zu heiss wird, weil das Gemisch nicht stimmt und oder die Ventile nicht richtig eingestellt sind, dann komme ich wohl nicht drum herum. Aber erstmal das eine. ✊

Danke für die Anleitung Linus 👍

VG Sula 🏍

Rolf Offline

1. Sprücheklopfer


Beiträge: 3.653

12.08.2018 17:17
#52 RE: Motor geht immer wieder aus antworten

Zündkerze rehbraun:Motor arbeitet einwandfrei,
die Gemischzusammensetzung ist korrekt,

der Wärmewert der Kerze passt.



Zündkerze weiß,
Treibstoff zu mager,
Motor neigt zum Klopfen.
Vergaser oder Einspritzung justieren,
Oktanzahl:Kaftstoff.

Angefügte Bilder:
!.png   111.png  
dax Offline

Einzylinder


Beiträge: 1.192

12.08.2018 17:22
#53 RE: Motor geht immer wieder aus antworten

ja, das war damals. Bei verbleitem Benzin.
http://www.geiger.cc/zuendkerzen.php

Rolf Offline

1. Sprücheklopfer


Beiträge: 3.653

12.08.2018 18:16
#54 RE: Motor geht immer wieder aus antworten

Bin heute gute 150 km mit dem Sternchen gefahren,
geht ab wie Schmidts Katze,
eben mal die Kerze begutachtet supi

Angefügte Bilder:
Unbenannt99.png   Unbenannt1008.png   Unbenannt1006.png  
Scharlachdorn Offline

Racetrellist

Beiträge: 432

12.08.2018 19:16
#55 RE: Motor geht immer wieder aus antworten

Ach Rolfi,

jetzt wird es mir doch etwas zu “kerzen-bunt”. Die Farbe der Zündkerzenelektrode hat bei moderne Viertakter nur sehr bedingt Aussagekraft. Wenn der Motor fast kein Öl verbraucht ist die Kerze weiß / sauber und trotzdem kann alles richtig eingestellt sein. Manche Zeitgenossen mögen sich also ob Deiner messscharfen Analyse unnötig verunsichert fühlen.

Servus

SD

Rolf Offline

1. Sprücheklopfer


Beiträge: 3.653

12.08.2018 20:00
#56 RE: Motor geht immer wieder aus antworten

Das ist nicht meine messerscharfe Analyse das steht bei einigen so geschrieben,
bei meinem Sternchen und bei der R60/5 ist das Kerzenbild nunmal so wie beschrieben
Meinen beiden Mopeds bekommt die hier beschriebene Kerzenfarbe seit vielen Jahren sehr gut,
ohne irgendwelche Ausfälle.
Eine hervorragende Laufkultur und einiges mehr,das zaubert mir immer wieder ein Grinsen über Wangen und Backen!
Gruß Rolfi

Rolf Offline

1. Sprücheklopfer


Beiträge: 3.653

13.08.2018 08:15
#57 RE: Motor geht immer wieder aus antworten

Zitat von Scharlachdorn im Beitrag #55
Ach Rolfi,

jetzt wird es mir doch etwas zu “kerzen-bunt”. Die Farbe der Zündkerzenelektrode hat bei moderne Viertakter nur sehr bedingt Aussagekraft. Wenn der Motor fast kein Öl verbraucht ist die Kerze weiß / sauber und trotzdem kann alles richtig eingestellt sein. Manche Zeitgenossen mögen sich also ob Deiner messscharfen Analyse unnötig verunsichert fühlen.

Servus

SD


Bei genauer Betrachtung der Kerzen Bilder,
könnte man(n) oder frau auch von grau/weiß reden,
aber eine kleine bräunliche Färbung ist doch vorhanden,
so sehe ich das!
Achso noch was beide Motoren verbrauchen kein Öl,
weder das Sternchen noch die dicke Berta,
ist ja auch nicht jedes Motoren Geschmack!

Angefügte Bilder:
Unbenannt1009.png   Unbenannt1008.png  
HRO 5194 Offline

Halbsternchen


Beiträge: 136

13.08.2018 11:34
#58 RE: Motor geht immer wieder aus antworten

Hallo Sula,

ich hatte mal das gleiche Problem wie Du es beschrieben hast, da saß der Unterdruckschlauch zwischen Benzinhahn und Vergaser nicht mehr stramm drauf.
Wenn dort Fremdluft gezogen wird, kommt zu wenig Sprit an.

Ciao Rainer

Scharlachdorn Offline

Racetrellist

Beiträge: 432

13.08.2018 12:02
#59 RE: Motor geht immer wieder aus antworten

Moin Rolfi,

..in vielen Fällen wird die Elektrodenfarbe auch passen - nach gewisser Einwirk- bzw. Fahrzeit. Der vorsichtige Mensch mag sich aber mit neu eingesetzter Kerze wundern, dass sie mitunter hunderte von Kilometern weiß und sauber bleibt, obwohl das extra angebaute Lambda-Messgerät dem Abgasstrom gesündeste 13,0 bis 14,6 Luft-Kraftstoffgemisch (AirFuelRatio od. AFR) bescheinigt.

Bei Estrellas Gleichdruckgaser kann sich im Grunde nichts so verändern, dass es in der Zusammensetzung gar nicht mehr stimmt. Ein völliger verschlossener Luftfilter führt zu Überfettung, zu große Düsen auch - aber da geht ja keiner ran normal. Und eh die olle Kerze vielleicht mal Unstimmigkeit bescheinigt, ist der sensible Motor schon 100 x abgestorben oder springt nicht mehr an.

Und man bemerke auch noch, dass ein ölverbrauchender, also eher verschlissener Motor das Kerzenantlitz maskieren bzw. verfälschen kann - wie eine Wintermütze die Halbglatze.

Mahlzeit

SD

Rolf Offline

1. Sprücheklopfer


Beiträge: 3.653

13.08.2018 12:03
#60 RE: Motor geht immer wieder aus antworten


So ähnlich habe ich auch gedacht oder vermutet,
geantwortet hat Sula,
alle Schläuche sind da wo sie hin sollen und intakt.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
Die deutsche Kawasaki Estrella Website - the international Kawasaki Estrella Website - Impressum/Datenschutz
Xobor Ein eigenes Forum erstellen